Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 19.07.2011

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Was­ser­hahn abgebrochen

Göß­wein­stein. In der Nacht zum Sonn­tag bra­chen bis­lang unbe­kann­te Täter im Park neben einem Hotel in der Bad­an­ger­stra­ße einen Was­ser­hahn, der zur Bewäs­se­rung der Außen­an­la­gen dient, ab. Ins­ge­samt lie­fen etwa 170 Kubik­me­ter Was­ser davon. Dem Eigen­tü­mer ent­stand dadurch ein Scha­den in Höhe von etwa 840 Euro.

Unfall­fluch­ten

Fah­rer­tü­re beschädigt

Grä­fen­berg. In den letz­ten Tagen beschä­dig­te ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer einen am Kir­chen­platz abge­stell­ten Hyun­dai. An der Fah­rer­tü­re ent­stand ein Scha­den in Höhe von etwa 300 Euro. Hin­wei­se erbit­tet die PI Eber­mann­stadt, Tel.: 09194/73880.

Son­sti­ges

Laser­mes­sung gegen­über Kindergarten

Kir­cheh­ren­bach. Eine Laser­mes­sung führ­ten Beam­te der PI Eber­mann­stadt am Mon­tag­nach­mit­tag in der Bahn­hof­stra­ße gegen­über des Kin­der­gar­tens durch. Ins­ge­samt durch­fuh­ren 10 Ver­kehrs­teil­neh­mer die Kon­troll­stel­le zu schnell. Der Schnell­ste war mit 53 km/​h im 30er-Bereich unter­wegs. Außer­dem waren zwei Ver­kehrs­teil­neh­mer nicht ange­gur­tet und müs­sen nun auch mit einem Buß­geld rechnen.

Leit­pfo­sten und Ver­kehrs­schil­der ausgerissen

Göß­wein­stein. Übers ver­gan­ge­ne Wochen­en­de ris­sen bis­lang unbe­kann­te Täter vom Sport­platz Göß­wein­stein kom­mend in Rich­tung Sta­del­ho­fen ins­ge­samt 34 Leit­pfo­sten und vier Schilder/​Verkehrszeichen her­aus. Ins­ge­samt ent­stand ein Scha­den in Höhe von etwa 200 Euro. Wer hat etwas beob­ach­tet? Hin­wei­se bit­te an die PI Eber­mann­stadt, Tel.: 09194/73880.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Ver­kehrs­un­fäl­le

Herolds­bach, Lkr. Forch­heim: Am Mon­tag­früh wur­de ein 8‑jähriges Mäd­chen bei einem Ver­kehrs­un­fall schwer ver­letzt. Das Kind, das mit einem Tret­rol­ler zur Schu­le unter­wegs war, wur­de von einer 51-jäh­ri­gen Pkw-Fah­re­rin seit­lich erfasst, die von der Bür­ger­mei­ster-Rösch-Stra­ße in Rich­tung Haupt­stra­ße abbog. Das Mäd­chen erlitt eine offe­ne Frak­tur des rech­ten Fußes und muss­te ins Kli­ni­kum ver­bracht wer­den. Am Pkw ent­stand ein Scha­den in Höhe von meh­re­ren hun­dert Euro.

Forch­heim: Eine 61-jäh­ri­ge Mofa­fah­re­rin miss­ach­te­te am Mon­tag­nach­mit­tag an der Kreu­zung Drei­kir­chen­stra­ße / Klo­ster­stra­ße die Vor­fahrt einer stadt­aus­wärts fah­ren­den 27-jäh­ri­gen Audi­fah­re­rin. Sie stieß gegen die rech­te Fahr­zeug­sei­te und stürz­te anschlie­ßend auf die Fahr­bahn, wobei sie sich eine Kopf­platz­wun­de zuzog. Am Pkw ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von meh­re­ren tau­send Euro, am Mofa in Höhe von ca. 100,- Euro.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

Neun­kir­chen a. Br., Lkr. Forch­heim: Am Mon­tag­vor­mit­tag streif­te ein 69-jäh­ri­ger Mer­ce­des­fah­rer beim Wen­den in der Frösch­au einen gepark­ten Pkw Renault. Obwohl ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 500,- Euro ent­stan­den ist, ent­fern­te sich der Ver­ur­sa­cher uner­laubt von der Unfall­stel­le. Ein Zeu­ge notier­te sich das Kenn­zei­chen des Flüch­ti­gen, wor­auf­hin die­ser ermit­telt wer­den konn­te. Am Pkw des Ver­ur­sa­cher beträgt die Scha­dens­hö­he eben­falls 500,- Euro. Der Rent­ner muss sich nun wegen Unfall­flucht verantworten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Emblem gestoh­len und Motor­hau­be verkratzt

BAM­BERG. Am ver­gan­ge­nen Sams­tag, zwi­schen 14:30 Uhr und 15:00 Uhr, wur­de an einem in der Hall­stadter Stra­ße gepark­ten BMW Mini das Emblem im Wert von 50 Euro von der Motor­hau­be ent­wen­det. Dabei hin­ter­ließ der unbe­kann­te Dieb auch meh­re­re Krat­zer im Lack der Motor­hau­be, so dass Scha­den in Höhe von ca. 500 Euro zurück blieb.

Sach­be­schä­di­gun­gen

Krat­zer an Fiat hinterlassen

BAM­BERG. Bereits am 09.07.11 wur­de in der Titus­stra­ße ein gepark­ter Fiat 500 von Unbe­kann­ten zer­kratzt und Scha­den in Höhe von ca. 500 Euro hin­ter­las­sen. Zeu­gen­hin­wei­se zum Sach­be­schä­di­ger erbit­tet die Poli­zei, unter Tel. 0951/9129–210.

Rück­licht beschädigt

BAM­BERG. Auf dem Park­platz eines Mark­tes in der Geisfel­der Stra­ße schlug am Sams­tag, zwi­schen 16:45 Uhr und 20:30 Uhr, ein Unbe­kann­ter an einem gepark­ten Renault Clio das Rück­licht ein und rich­te­te Scha­den in Höhe von 100 Euro an.

Sach­be­schä­di­ger wur­de erwischt

BAM­BERG. In den Mor­gen­stun­den des Diens­tags wur­de ein jun­ger Mann an der Mar­kus­brücke beob­ach­tet, als die­ser aus meh­re­ren Blu­men­kä­sten die Bepflan­zung ent­fern­te und ins Was­ser warf. Von der ver­stän­dig­ten Poli­zei konn­te der Sach­be­schä­di­ger wenig spä­ter ange­trof­fen wer­den, wo er die Tat zugab.

Zeu­gen­hin­wei­se erbeten!

BAM­BERG. Mon­tag­nacht schlug ein Unbe­kann­ter an einem in der Pan­zer­lei­te gepark­ten Audi A3 die Heck­schei­be ein und flüch­te­te. Auf­grund des Knalls und der aus­ge­lö­sten Alarm­an­la­ge kam die Besit­ze­rin sofort aus dem Anwe­sen und infor­mier­te die Poli­zei. Ein unbe­tei­lig­ter Zeu­ge hör­te den Knall eben­falls und sah einen Mann, ca. 25 Jah­re alt, 190 cm groß, kräf­tig, kur­ze schwar­ze Haa­re, in Rich­tung Artur-Land­graf-Stra­ße davon­ge­hen. Eine Ver­fol­gung sowie eine sofort ein­ge­lei­te­te Fahn­dung nach dem Sach­be­schä­di­ger ver­lief nega­tiv. Zeu­gen zur Sach­be­schä­di­gung, bei der Scha­den in Höhe von 400 Euro ent­stand, wer­den gebe­ten sich bei der Poli­zei, Tel. 0951/9129–210, zu melden.

Unfall­fluch­ten

Kot­flü­gel angefahren

BAM­BERG. Ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­len­ker stieß am Mon­tag im Stadt­ge­biet Bam­berg gegen den Kot­flü­gel eines gepark­ten, schwar­zen Peu­geot. Anschlie­ßend ent­fern­te sich der Ver­ur­sa­cher ohne sich um den ent­stan­de­nen Scha­den in Höhe von ca. 800 Euro zu kümmern.

Um Scha­den nicht gekümmert

BAM­BERG. In der Zeit vom 14. bis 18.07.2011 fuhr ein Unbe­kann­ter den Außen­spie­gel eines in der Würz­bur­ger Stra­ße gepark­ten Citro­en Ber­lin­go ab. Der Unfall­ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich anschlie­ßend uner­laubt und hin­ter­ließ Sach­scha­den in Höhe von ca. 200 Euro.

Son­sti­ges

In Streit geraten

BAM­BERG. Zwei­al­ko­ho­li­sier­te jun­ge Män­ner (2,34 und 1,38 Pro­mil­le) gerie­ten am Diens­tag­mor­gen in den Thea­ter­gas­sen in Streit. Dabei erhielt ein 24-jäh­ri­ger Stu­dent von sei­nem gleich­alt­ri­gen Kon­tra­hen­ten einen Schlag ins Gesicht, so dass er eine Platz­wun­de über dem Auge davontrug.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

Masten ange­fah­ren und geflüchtet

HIRSCHAID. Im Mis­pel­weg wur­de in den ver­gan­ge­nen Wochen ein Stahl­rohr­mast durch einen bis­lang Unbe­kann­ten beschä­digt. Auf­grund der Unfall­spu­ren dürf­te es sich bei dem Ver­ur­sa­cher um ein blau­es Fahr­zeug han­deln. Die Repa­ra­tur­ko­sten belau­fen sich auf etwa 800 Euro. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129–310 entgegen.

Son­sti­ges

Unter Alko­hol am Steuer

HEI­LI­GEN­STADT. Im Orts­teil Neu­müh­le wur­de ein 58-jäh­ri­ger Seat­fah­rer am Mon­tag, in den spä­ten Abend­stun­den, von einer Poli­zei­strei­fe kon­trol­liert. Dabei wur­de bei ihm star­ker Alko­hol­ge­ruch fest­ge­stellt. Ein anschlie­ßen­der Alko­hol­test ergab einen Wert von 1,32 Pro­mil­le. Dar­auf­hin war eine Blut­ent­nah­me in der Jura­kli­nik fäl­lig. Er erhält jetzt eine Anzei­ge und muss sei­nen Füh­rer­schein abgeben.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Land

Ent­ge­gen­kom­men­den PKW übersehen

Sey­bo­then­reuth. Mit einem ent­ge­gen­kom­men­den Pkw stieß gestern Abend ein 19jähriger Spei­cher­dor­fer Pkw-Fah­rer zusam­men. Er hat­te die­sen beim Links­ab­bie­gen über­se­hen. Er und sein Unfall­geg­ner, ein 20jähriger aus Eschen­bach, wur­den leicht ver­letzt und ins Kran­ken­haus gebracht. Die bei­den Pkw, die total beschä­digt wur­den, muss­ten abge­schleppt wer­den. Der Sach­scha­den beträgt ca. 15000 Euro.

Schreibe einen Kommentar