Did­ge­ri­doo bau­en in Bayreuth

Ein ganz­tä­gi­ges Bau‑, Spiel- und Ent­span­nungs­se­mi­nar mit dem Did­ge­ri­doo bie­tet die Volks­hoch­schu­le Bay­reuth am Sonn­tag, 24. Juli, ab 9.30 Uhr, in St. Geor­gen, Ber­ne­cker Stra­ße 11, an. Im Rah­men des Semi­nars unter der Lei­tung von Ulrich Sop­pa kann zum einen ein eige­nes Instru­ment her­ge­stellt und gestal­tet wer­den. Außer­dem wird das Spiel auf dem Did­ge­ri­doo erlernt, inklu­si­ve der Zir­kulär­at­mung, die es ermög­licht, den Ton belie­big lan­ge ohne Unter­bre­chung zu halten.

Das Did­ge­ri­doo gilt als das ältes­te Blas­in­stru­ment der Welt. Von den Abori­gi­nes, den Urein­woh­nern Aus­tra­li­ens, zur Beglei­tung von Tanz und Gesang und bei Ritua­len ver­wen­det, wird es heu­te als Musik­in­stru­ment auf der gan­zen Welt ein­ge­setzt. Vor allem in der neue­ren Welt­mu­sik, aber auch im Kon­text von Ent­span­nung und Hei­lungs­för­de­rung erfreut sich „der klin­gen­de Stock Aus­tra­li­ens“ gro­ßer Beliebtheit.

Für die Teil­nah­me an dem Semi­nar sind bis zum 19. Juli noch Anmel­dun­gen bei der Volks­hoch­schu­le im RW21, Richard-Wag­ner-Stra­ße 21, mög­lich, bei der unter der Tele­fon­num­mer. 09 21/50 70 38 40 auch wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhält­lich sind.