Star­so­pra­nis­tin Cor­ne­lia Götz prä­sen­tiert Mozart auf Burg Rabenstein

Starsopranistin Cornelia Götz

Star­so­pra­nis­tin Cor­ne­lia Götz

Am Sonn­tag, den 24. Juli 2011, um 18:00 Uhr gas­tiert die inter­na­tio­nal renom­mier­te Star­so­pra­nis­tin Cor­ne­lia Götz im Renais­sance-Saal der Burg Raben­stein, beglei­tet am Flü­gel von Andre­as Pet­zold, Pia­nist am Nürn­ber­ger Staats­thea­ter. Cor­ne­lia Götz prä­sen­tiert Mozart – vie­le sei­ner schö­nen Ari­en aus den berühm­ten Opern, aber auch die etwas weni­ger bekann­ten Lie­der, die er kom­po­nier­te. So zeigt sie den gesam­ten Span­nungs­bo­gen sei­nes krea­ti­ven Wir­kens auf.

Die musi­ka­li­schen Ele­men­te wer­den ver­knüpft durch die Gedan­ken einer jun­gen Frau, die in unse­rer heu­ti­gen Zeit lebt, die aber ger­ne Mozart in sei­ner Zeit ken­nen­ge­lernt hät­te und sich vor­stellt, sie hät­te sich in ihn ver­liebt. Sie tritt in einen Dia­log mit Mozart, um ihn bes­ser ken­nen und ver­ste­hen zu ler­nen, und stellt ihm in Gedan­ken vie­le Fra­gen. Mozart gibt ihr die ent­spre­chen­den Ant­wor­ten auf musi­ka­li­sche Art. So wer­den die ver­schie­dens­ten Ele­men­te sei­ner Schaf­fens­kunst ver­knüpft durch die Gedan­ken und Fra­gen die­ser jun­gen Frau.

Cor­ne­lia Götz ist eine natio­nal und inter­na­tio­nal gefrag­te Solis­tin. Zunächst Ensem­ble­mit­glied am Opern­haus Nürn­berg, wech­sel­te sie dann an die Deut­sche Oper Ber­lin und ist seit eini­gen Jah­ren als frei­schaf­fen­de Künst­le­rin an füh­ren­den euro­päi­schen Opern­häu­sern tätig: Sem­per­oper Dres­den, die Staats­opern in Ham­burg, Han­no­ver, Mün­chen und Stutt­gart, die Opern­häu­ser in Köln, Frank­furt, Leip­zig, Wies­ba­den, Düs­sel­dorf, das Gärt­ner­platz-Thea­ter Mün­chen sowie an allen drei Ber­li­ner Opern­häu­sern. Inter­na­tio­na­le Gast­spie­le führ­ten sie auch an die Wie­ner Volks­oper, die Zür­cher Oper, zum Edin­burgh Fes­ti­val, an das Roy­al Ope­ra House Covent Gar­den Lon­don, nach Ant­wer­pen, Rom und Japan. Mozarts Köni­gin der Nacht in »Die Zau­ber­flö­te« wur­de zu ihrem Mar­ken­zei­chen. Sie sang die­se Par­tie inzwi­schen mehr als 400mal u. a. an der Chi­ca­go Lyric Ope­ra 2005, am Tea­t­ro Regio in Par­ma 2006 sowie im sel­ben Jahr bei ihrem sen­sa­tio­nel­len Debüt an der New Yor­ker Metro­po­li­tan Ope­ra und 2008 an der Pari­ser Opé­ra Natio­nal. Dar­über hin­aus ist sie eine viel­sei­ti­ge Kon­zert­so­lis­tin und hat CD‑, Rund­funk- und Fern­seh­pro­duk­tio­nen spe­zi­ell für den Süd­west­funk Baden-Baden eingespielt.

Am Sonn­tag­abend gibt sie im Renais­sance-Saal der Burg Raben­stein einen Quer­schnitt durch Mozarts ein­zig­ar­ti­ges musi­ka­li­sches Wir­ken im Renais­sance­saal der Burg Raben­stein. Ein sel­te­nes High­light für Mozart- und Opern­lieb­ha­ber im Her­zen der Frän­ki­schen Schweiz!

Burg Raben­stein, Ein­tritt Erw. 22,- €, Schüler/​Stud. 16,- €. Kar­ten an allen CTS-Vor­ver­kaufs­stel­len, online oder unter Tel. 09202/9700440. Wei­te­re Infos unter www​.burg​-raben​stein​.de.

Cor­ne­lia Götz, Sopra­nis­tin an der Met, Sem­per Oper etc.
Andre­as Pet­zold, Pia­nist am Nürn­ber­ger Staatstheater

  • Sonn­tag, 22. Juli 2011 18:00 Uhr
  • Kar­ten­re­ser­vie­rung unter 09202 / 97 00 44 0
  • Ein­tritt: Erwach­se­ne 22,00 €, Schü­ler u. Stu­den­ten 16,00 €