Modell­pro­jekt Kita-Coa­ching in Ober­fran­ken erfolg­reich abgeschlossen

Staatsminister Helmut Brunner, Hermine Kemmerth (Kita-Leitung Weilersbach), Verena Hubert (Köchin), Claudia Meissner (Sachgebietsleitung GV)

Staats­mi­nis­ter Hel­mut Brun­ner, Her­mi­ne Kem­merth (Kita-Lei­tung Wei­lers­bach), Vere­na Hubert (Köchin), Clau­dia Meiss­ner (Sach­ge­biets­lei­tung GV)

Vier ober­frän­ki­sche Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen mit ins­ge­samt mehr als 170 Essens­kin­dern betei­lig­ten sich an dem Pro­jekt, wel­ches lan­des­weit erst­ma­lig durch­ge­führt wur­de. Der Kin­der­gar­ten Wei­lers­bach konn­te am 05.Juli per­sön­lich die Urkun­de für sei­ne erfolg­rei­che Teil­nah­me am bay­ern­wei­ten Modell­pro­jekt „Kita-Coa­ching“ aus den Hän­den von Ernäh­rungs­mi­nis­ter Hel­mut Brun­ner entgegennehmen.

Die Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen, wel­che bei der Urkun­den­über­ga­be per­sön­lich nicht anwe­send sein konn­ten, erhal­ten die Urkun­de als Aner­ken­nung für ihre Bemü­hun­gen um eine gesund­heits­för­der­li­che Mit­tags­ver­pfle­gung im Nach­gang: der Kin­der­gar­ten zum guten Hir­ten in Forch­heim, der Kin­der­gar­ten Blu­men­au in Bad Ber­neck und der evan­ge­li­sche Kin­der­gar­ten St. Geor­gen in Bay­reuth. Sie alle wur­den wäh­rend des Coa­chings von dem für Ober­fran­ken zustän­di­gen Sach­ge­biet Gemein­schafts­ver­pfle­gung am Amt für Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und Fors­ten Bay­reuth betreut.

Pro­jekt­be­treue­rin Jas­min Marth ana­ly­sier­te daher in den teil­neh­men­den Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen zunächst die Ist-Situa­ti­on der Mit­tags­ver­pfle­gung. Auf die­ser Basis wur­de dann zusam­men mit der Ein­rich­tung ein maß­ge­schnei­der­tes Kon­zept für die Ein­rich­tung zur schritt­wei­sen Ver­bes­se­rung des Ver­pfle­gungs­an­ge­bo­tes erar­bei­tet. Grund­la­ge hier­für sind die Qua­li­täts­stan­dards der Fach­ge­sell­schaf­ten für Ernäh­rung. Das opti­mier­te Spei­sen­an­ge­bot am Mit­tags­tisch wird von den Kin­dern ger­ne ange­nom­men und bestä­tigt allen Betei­lig­ten den Erfolg des Projektes.

Das Pro­jekt soll im Herbst erneut ange­bo­ten wer­den. Wei­te­re aktu­el­le Infor­ma­tio­nen ste­hen auch unter: www​.ernaeh​rung​.bay​ern​.de zur Verfügung.