Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 14.06.2011

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Rad­mut­tern gelockert

Hilt­polt­stein. In der Zeit vom 11.06., 17:00 Uhr, bis 12.06., 14:00 Uhr, war der Audi einer Hilt­polt­stei­ne­rin in der Gro­ßeng­seer Stra­ße geparkt. Wäh­rend der Abwe­sen­heit der 49-jäh­ri­gen Fahr­zeug­füh­re­rin wur­den von dem Pkw am vor­de­ren lin­ken Rad die Rad­mut­tern gelo­ckert. Dies hat­te zur Fol­ge, dass sich wäh­rend der Fahrt bei Klein­sen­del­bach das lin­ke Vor­der­rad von der Nabe lös­te. Nur auf­grund der gerin­gen Fahr­ge­schwin­dig­keit pas­sier­te nichts Schlim­me­res. Über die Höhe des ent­stan­de­nen Scha­dens kann noch kei­ne Anga­be gemacht wer­den. Zeu­gen, wel­che etwas Auf­fäl­li­ges in der Nähe des Tat­or­tes wäh­rend des Tat­zeit­raums bemerkt haben, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt, Tel.: 09194/7388–0, in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Dieb­stahls­de­lik­te

POX­DORF, LKR. FORCH­HEIM. Wie der Poli­zei erst jetzt bekannt wur­de, ver­schwand bereits am ver­gan­ge­nen Diens­tag in der Haupt­stra­ße ein grü­nes Moun­tain­bike der Mar­ke „Gary Fischer“. Der mit einem Zah­len­schloss ver­sperr­te Draht­esel stand an einem Fahr­rad­stän­der an der Bus­hal­te­stel­le in Rich­tung Effeltrich und hat­te einen Wert von etwa 100 Euro. Wer kann Hin­wei­se geben, die zur Auf­fin­dung des Rades und Ermitt­lung des Die­bes führen?

Ver­kehrs­un­fäl­le

EGGOLS­HEIM, LKR. FORCH­HEIM. Ein leicht ver­letz­ter Motor­rad­fah­rer und Sach­scha­den in Höhe von 1500 Euro ist die Bilanz eines Ver­kehrs­un­falls, der sich am Mon­tag­abend an der Kreu­zung Forch­hei­mer Stra­ße und Rosen­au­stra­ße ereig­net hat­te. Eine 71-jäh­ri­ge Mer­ce­des-Fah­re­rin hat­te beim Ein­fah­ren in den Kreu­zungs­be­reich einen in Rich­tung Kau­ern­ho­fen abbie­gen­den und vor­fahrts­be­rech­tig­ten Motor­rad­fah­rer über­se­hen und war mit die­sem kol­li­diert. Der 47-jäh­ri­ge Yama­ha-Fah­rer stürz­te von sei­ner Maschi­ne und zog sich leich­te Ver­let­zun­gen zu. Er muss­te vom Ret­tungs­dienst vor­sorg­lich ins Forch­hei­mer Kli­ni­kum ein­ge­lie­fert werden.

Sons­ti­ges

FORCH­HEIM. Die Forch­hei­mer Poli­zei muss­te am ver­gan­ge­nen Pfingst­wo­chen­de bei Kon­trol­len des Trö­del­mark­tes auf dem städ­ti­schen Aus­stel­lungs­ge­län­de, zahl­rei­che Ver­stö­ße gegen des Urhe­ber­recht fest­stel­len. So wer­den sich nun ins­ge­samt sie­ben Anbie­ter straf­recht­lich zu ver­ant­wor­ten haben, die dort gefälsch­te Nin­ten­do-Spie­le, sowie raub­ko­pier­te DVD-Fil­me und Video­spie­le zum Kauf anbo­ten. Die Fäl­schun­gen wur­den den Ver­käu­fern abge­nom­men und sichergestellt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Ver­sperr­tes Moun­tain-Bike gestohlen

BAM­BERG. Ein blau/​silberfarbenes Moun­tain-Bike der Mar­ke Phil Rog­gers, das mit einem Stahl­seil­schloss ver­sperrt war, wur­de zwi­schen Sams­tag, 17.00 Uhr und Sonn­tag, 12.00 Uhr, in der Klos­ter­stra­ße, an der Mau­er des dor­ti­gen Klos­ters, von einem Unbe­kann­ten gestoh­len. Das Rad hat noch einen Wert von etwa 100 Euro. Täter­hin­wei­se erbit­tet die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Sach­be­schä­di­gun­gen

Fahr­zeug mit Luft­ge­wehr beschossen

SCHAM­MELS­DORF. Ver­mut­lich mit einem Luft­ge­wehr beschos­sen unbe­kann­te Täter den Kof­fer­raum­de­ckel eines Pkw VW-Polo. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den beläuft sich auf etwa 400 Euro. Das Fahr­zeug stand in der Zeit von Sams­tag, 22.30 Uhr, bis Sonn­tag, 3 Uhr, auf einer Wie­se, die als Park­platz für die Scham­mels­dor­fer Bier­ta­ge aus­ge­wie­sen war. Zeu­gen des Vor­fal­les wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu setzen.

Sons­ti­ges

Auto­fah­rer mit 0,66 Promille

BAM­BERG. In eine Ver­kehrs­kon­trol­le geriet am Sonn­tag­abend in der Star­ken­feld­stra­ße ein 20-jäh­ri­ger Opel-Fah­rer. Ein Test am Alco­ma­ten ergab ein Ergeb­nis von 0,66 Pro­mil­le, wes­halb die Wei­ter­fahrt unter­sagt wur­de. Den jun­gen Mann erwar­tet nun ein Buß­geld sowie ein Fahrverbot.

Ver­än­de­run­gen an Mofa vorgenommen

BAM­BERG. Ein 16-jäh­ri­ger Mofa-Fah­rer wur­de am Mon­tag­nach­mit­tag Am Hei­del­steig einer Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Dabei stell­te sich her­aus, dass der Schü­ler an sei­nem Zwei­rad meh­re­re Ver­än­de­run­gen vor­ge­nom­men hat­te, wodurch das Mofa eine Höchst­ge­schwin­dig­keit von etwa 50 km/​h erreich­te. Die Wei­ter­fahrt wur­de ihm unter­sagt. Die Fol­ge ist eine Anzei­ge wegen Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis und der Straßenverkehrsordnung.

Mofa-Fah­rer zu schnell unterwegs

MEM­MELS­DORF. Einer Poli­zei­strei­fe fiel auf Mon­tag­abend auf der Staats­stra­ße 2190 ein 16-jäh­ri­ger Mofa­fah­rer auf, der mit 50 km/​h zu schnell unter­wegs war. Ihm wur­de die Wei­ter­fahrt unter­sagt. Den Schü­ler erwar­tet eine Anzei­ge wegen Fah­ren ohne Fahrerlaubnis.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bamberg

Ver­kehrs­un­fäl­le

Fahr­rad fiel auf die Autobahn

A 73/BAMBERG. Am Sonn­tag­nach­mit­tag fuhr ein 52-jäh­ri­ger Opel-Fah­rer auf der A 73 in Rich­tung Nürn­berg. Auf sei­nem Fahr­zeug­dach hat­te er auf einem Fahr­rad­trä­ger zwei Moun­tain-Bikes gela­den. Offen­sicht­lich auf­grund einer nicht rich­tig fixier­ten Befes­ti­gung lös­te sich ein Fahr­rad und fiel auf die Fahr­bahn. Der 52-Jäh­ri­ge bemerk­te sofort den Ver­lust und hielt auf dem Stand­strei­fen an. Aller­dings über­roll­ten dann drei Fahr­zeug­füh­rer das schwer erkenn­ba­re dun­kel­graue Fahr­rad und beschä­dig­ten dadurch ihre Fahr­zeu­ge. Beim Unfall wur­de nie­mand ver­letzt; es ent­stand ein Gesamtsach­scha­den in Höhe von ca. 4000 Euro.

Sons­ti­ges

Ohne ent­spre­chen­de Fahr­erlaub­nis gefahren

KEM­MERN, LKR. BAM­BERG. Sams­tag­nacht wur­de fest­ge­stellt, dass das Klein­kraft­rad eines 17-Jäh­ri­gen ca. 55 km/​h schnell fährt. Da der Fah­rer aber nur eine Mofa-Prüf­be­schei­ni­gung besitzt, wird er nun wegen Fah­rens ohne Fahr­erlaub­nis ange­zeigt. Außer­dem muss­te er anschlie­ßend sei­nen Rol­ler nach Hau­se schieben.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Land

Bau­stel­len­ein­rich­tung umgeworfen

Neun­kir­chen. Ver­gan­ge­ne Nacht wur­den die Warn­ba­ken und Blitz­leuch­ten an der Brü­cken­bau­stel­len bei Neun­kir­chen umge­wor­fen. Es ist zwar kein Scha­de­en ent­stan­den. Die Bau­stel­le war aber län­ge­re Zeit ungesichert.

Hin­wei­se bit­te an die PI Bay­reuth-Land unter Tel. 0921/5062230.