Metz­ger­meis­ter legen los: 1. Frän­ki­scher Brat­wurst­gip­fel am 19. Juni in Pegnitz

Da lacht das fränkische Bratwurstherz ...

Da lacht das frän­ki­sche Bratwurstherz …

Bei Klaus Lin­der, Hel­mut Par­zen, Ger­hard Prö­gel und Klaus Rei­chel hat der 1. Frän­ki­sche Brat­wurst­gip­fel längst begon­nen. In den Metz­ge­rei­en wird bereits das Fleisch sor­tiert und vor­be­rei­tet, vor­ge­würzt und mari­niert, gekut­tert, das Brät noch­mals gewürzt und abge­füllt, und es wer­den die Grills vor­be­rei­tet, Senf orga­ni­siert, natür­lich das Team gebrieft, damit alles passt, beim Brat­wurst­gip­fel in Peg­nutz. Ins­ge­samt 16 Metz­ge­rei­en aus ganz Fran­ken wer­den am kom­men­den Sonn­tag beim 1. Frän­ki­sche Brat­wurst­gip­fel antre­ten und da muss alles per­fekt sein.

Jeder berei­tet sich natür­lich ganz anders vor, so Tho­mas Köhn , Ober­meis­ter der Flei­scher- Innung in Hof und Hugo Neu­ge­bau­er, Metz­ger­meis­ter und Prä­si­dent der Hand­werks­kam­mer für Unter­fran­ken. Denn jede Matz­ge­rei hat ihr eige­nes Rezept und ihre eige­nen Brat­wurst­sor­ten dabei. Ins­ge­samt wer­den sage und schrei­be 32 ver­schie­de­ne Brat­wurst­sor­ten auf dem 1. Frän­ki­schen Brat­wurst­gip­fel auf dem Wies­wei­her­park in Peg­nitz. Das hat es noch nicht gege­ben, so Man­fred Thümm­ler, 1. Bür­ger­meis­ter der Stadt Peg­nitz sicht­lich stolz. Er und sein Team sind seit Wochen dabei, den Gro­ße­vent zu organisieren.

Und frän­ki­schen Metz­ger legen sich ins Zeug und sind rich­tig krea­tiv. Hugo Neu­ge­bau­er schickt die Rhö­ner Apfel- Kräu­ter- Brat­wurst ins Ren­nen, Rüdi­ger Stro­bel geht mit der Wood­län­der- Brat­wurst, und Micha­el Kalb mit der Küm­mel­brat­wurst ins Ren­nen. In der Kate­ge­rie Krea­tiv­brat­wurst, einer der Wett­be­werbs­dis­zi­pli­nen, bei denen die Metz­ge­rei­en neue Brat­wurstideen vor­stel­len. Wir dür­fen gespannt sein, wie die Klee­blatt­brat­wurst von Kon­rad Ammon, die Toma­te- Chi­li­brat­wurst von Tho­mas War­muth, die Bär­lauc­brat­wurst von Vol­ker Gagel oder die Piz­za­b­rat­wurst von Georg Pris­tow­nik beim Publi­kum und den Pro­mi­nen­ten­ver­kos­tun­gen ankom­men. Und wer­den erfah­ren, was bit­te schön die medi­ter­ra­ne Brat­wurst von Hans Gab­ler, die Jel­a­pe­no Brat­wurst von Rein­hold Eber­le oder der Brat­wurst nach Art der Mer­quez von Jür­gen Grötsch eigent­lich sind.

Wer am Sonn­tag nicht so viel expe­ri­men­tie­ren will fin­det beim 1. Frän­ki­sche Brat­wurst­gip­fel natür­lich auch die frän­ki­schen Klas­si­ker. Nürn­ber­ger, Cobur­ger, Hofer und Bay­reu­ther Brat­würs­te, gro­be und fei­ne Brat­würs­te in den ver­schie­dens­ten Varia­tio­nen, immer nach Haus­meis­ter­art und pro­du­ziert und gewürzt. 3 Braue­rei­en aus der Regi­on sor­gen dafür, dass die Brat­würs­te auch gut rut­schen. Und für nach­her gibts Kaf­fe, Gebäck und Kuchen und vie­le wei­te­re Spe­zia­li­tä­ten, die die Genuss­re­gi­on Ober­fran­ken mit nach Peg­nitz brin­gen wird. Und übri­gens auch einen gro­ßen Kin­der­spiel­platz mit Hüpfburg.

Das Pro­gramm auf der Live­büh­ne des Baye­ri­schen Rund­funks und der Nord­baye­ri­schen Nach­rich­ten kann sich eben­fall sehen las­sen. Auf­trit­te des Kaba­ret­tis­ten Bernd Hän­del und der Live­bands „Land­mu­sigg“ und „Der­a­beu­di­sches Orkes­ter Ober­fran­ken“ wer­den live zu sehen sein und BR- Mode­ra­tor Ste­fan Stras­ser wird jede Men­ge Gäs­te haben, die natür­lich auch wich­ti­ges, phi­lo­so­phi­sches und besinn­li­ches zur Kul­tur der frän­ki­schen Brat­wurst zu sagen haben werden.

Am Sonn­tag um 11 wird der 1. Frän­ki­sche Brat­wurst­gip­fel eröff­net. Und dann geht es gleich los auf der Büh­ne mit dem 1. Frän­ki­schen Brat­wurst­wett­be­werb. Die ers­te Pro­mi­run­de wird zuerst die 16 frän­ki­schen Brat­wurst- Klas­si­ker tes­ten, um 15 Uhr ste­hen dann die Krea­tiv­brat­würs­te im Mit­tel­punkt. Der Schirm­herr des Brat­wurst­gip­fels, Minis­ter­prä­si­dent a.D. Dr. Gün­ter Beck­stein wird dann um 17 Uhr den Sie­ger des Brat­wurst­wett­be­werbs, den 1. Frän­ki­schen Brat­wurst­kö­nig, bekannt geben. Die Besu­cher haben übri­gens von 11 bis 16 Uhr Zeit, ihren Bei­trag zur Kürung des Brat­wurst­kö­nigs zu leis­ten. An allen Brat­wurst­stän­den lie­gen Bewer­tungs­blät­ter aus, die am Schluss aus­ge­wer­tet wer­den und mit in das Gesamt­ergeb­nis einfließen.

Wei­te­re Infos und Radio­in­ter­views zum Nach­hö­ren fin­den Sie unter www​.genuss​re​gi​on​.ober​fran​ken​.de