Sozi­al­wah­len 2011: Mat­thi­as Graß­mann in den Ver­wal­tungs­rat der AOK Bay­ern gewählt

Der Vize­prä­si­dent der Hand­werks­kam­mer Ober­fran­ken, Mat­thi­as Graß­mann, ist im Rah­men der Sozi­al­wah­len 2011 in die Grup­pe der Arbeit­ge­ber­ver­tre­ter des Ver­wal­tungs­ra­tes der AOK Bay­ern gewählt wor­den. Als Stell­ver­tre­ter sind Ger­hard Gramss (Bäcke­rei Gramss), Gerald Oehl­horn (Fa. Oeka­me­tall) und Dr. Peter Topf­mei­er (Fa. Dr. R. Pfle­ger) drei wei­te­re Bam­ber­ger Mit­glied in die­ser Grup­pe.

Je 15 Ver­tre­ter der Ver­si­cher­ten und der Arbeit­ge­ber bil­den den Ver­wal­tungs­rat. Das Gre­mi­um bestimmt die sozi­al- und unter­neh­mens­po­li­ti­sche Aus­rich­tung der AOK Bay­ern. Es legt den Haus­halts­plan fest, bestimmt die Sat­zung, wählt und kon­trol­liert den haupt­amt­li­chen Vor­stand. Der Ver­wal­tungs­rat ent­schei­det damit über wesent­li­che Belan­ge in der Kran­ken­ver­si­che­rung und ver­tritt durch ihre regio­na­le Ver­bun­den­heit in beson­de­rem Maße die Inter­es­sen der baye­ri­schen AOK-Ver­si­cher­ten­ge­mein­schaft.

Im Herbst wer­den nach sechs­jäh­ri­ger Amts­zeit auch die Mit­glie­der des ört­li­chen Bei­rats der AOK-Direk­ti­on Bam­berg-Forch­heim wie­der neu gewählt. Die­ser besteht aus je zwölf regio­na­len Ver­tre­tern der Ver­si­cher­ten und der Arbeit­ge­ber und setzt sich auf loka­ler Ebe­ne für die Ver­si­cher­ten ein.

Schreibe einen Kommentar