Blick über den Zaun: Erlan­ger Berg­kirch­weih eröffnet

Tra­di­tio­nel­le Erlan­ger Berg­kirch­weih fin­det vom 9. bis 20 Juni statt

Claudia Kollerer, Produktmanagerin der Marke Mönchshof, und das Wirte-Trio des Birkner’s Keller in Erlangen  - Martin Hubmann, Daniel Gruber und Till Stürmer - freuen sich zusammen mit Markus Stodden, Vorstand Vertrieb und Marketing (im Bild jeweils dritter von lins), und den Vertriebsverantwortlichen der Kulmbacher Brauerei anlässlich der heutigen Eröffnung der Erlanger Bergkirchweih 2011 vor der neuen zusätzlichen Fläche auf dem sonnigen Vorplatz des Corpshauses der Guestphalia auf 12 fröhliche Festtage.

Grup­pen­bild mit Dame

Das bekann­te Wir­te-Trio Mar­tin Hub­mann, Dani­el Gru­ber und Till Stür­mer fei­ert die­ses Jahr sein fünf­tes Jahr auf der Erlan­ger Berg­kirch­weih. Inmit­ten des Berg-Tru­bels bie­ten die drei Gastro­no­mie-Pro­fis täg­lich ein umfas­sen­des Ange­bot in gewohnt bester Qua­li­tät. Live dabei auf Birkner‘s Kel­ler ist das Berg­ra­dio von Radio Gong 97,1 werk­tags von 16:00 bis 20:00 Uhr.

„Es ist uns ein gro­ßes Ver­gnü­gen, zum Auf­takt der „Berg-Sai­son“ mit dem ersten, frisch gezapf­ten Mönchs­hof Fest­bier im tra­di­tio­nel­len Berg­kirch­weih-Stein­gut­krug auf 12 herr­li­che Fest­ta­ge auf dem Birkner’s Kel­ler anzu­sto­ßen. Wir sind stolz dar­auf, nun zum fünf­ten Mal in Fol­ge mit den fei­nen Bier­spe­zia­li­tä­ten von Mönchs­hof, dem voll­mun­di­gen Fest­bier und dem natur­trü­ben Kel­ler­bier, wie auch unse­rem belieb­ten Kapu­zi­ner Weiß­bier auf dem Erlan­ger Berg ver­tre­ten zu sein“, so Mar­kus Stod­den, Vor­stand Ver­trieb und Mar­ke­ting der Kulm­ba­cher Brauerei.

Birkner’s Kel­ler Erfolgsstory

Till Sür­mer, Mar­tin Hub­mann und Dani­el Gru­ber, das Wir­te­trio auf dem Birkner’s Kel­ler, kön­nen in die­sem Jahr ihr fünf­jäh­ri­ges Jubi­lä­um fei­ern und gehö­ren damit mitt­ler­wei­le zur Fami­lie der Berg­kirch­weih. Die drei muti­gen Erlan­ger Wir­te haben 2007 die Bewirt­schaf­tung über­nom­men. Der Birkner’s Kel­ler ist seit­dem regel­recht auf­ge­blüht. Die dort herr­schen­de beson­de­re Atmo­sphä­re ist gleich­sam bei Jung und Alt beliebt, so dass jedes Jahr aufs Neue hun­der­te Besu­cher gemüt­lich am Tage, aus­ge­las­sen am Nach­mit­tag und in Hoch­stim­mung am Abend auf dem Birkner’s Kel­ler feiern.

Mehr Platz für Familie

Neu ist in die­sem Jahr am Birkner’s Kel­ler eine zusätz­li­che Flä­che auf dem son­ni­gen Vor­platz des Corps­hau­ses der Guest­pha­lia. Die­ser ist beson­ders für Fami­li­en­be­su­che ein idea­ler Treff­punkt: Park­plät­ze für Kin­der­wä­gen, freie Sicht auf Schiff­schau­kel und Karus­sell sowie kur­ze Wege zu den Fahr­ge­schäf­ten sor­gen für eine fami­li­en­freund­li­che Atmo­sphä­re, um in Ruhe frän­ki­sches Essen und ein süf­fi­ges Mönchs­hof Fest­bier genie­ßen zu können.

Birkner’s Kel­ler – ein Ver­gnü­gen für Jedermann

Bei der Erlan­ger Berg­kirch­weih wer­den Inno­va­ti­on und Tra­di­ti­on auf ein­ma­li­ge Art und Wei­se mit­ein­an­der ver­bun­den, so dass für jeden etwas dabei ist. „Ob Fami­li­en, Fir­men oder Ver­ei­ne, ob Stu­den­ten oder Pro­fes­so­ren, ob Hand­wer­ker oder Mana­ger – jeder ist auf Birkner’s Kel­ler herz­lich will­kom­men“, erklärt Till Stür­mer, Inha­ber und Geschäfts­füh­rer des Restau­rants Gali­leo in Erlan­gen und Wirt auf Birkner’s Kel­ler. Das dies­jäh­ri­ge Ange­bot des enga­gier­ten Wir­te-Tri­os zeigt ein­mal mehr die Leben­dig­keit der Berg­kirch­weih auf dem Birkner’s Kel­ler. Außer­dem ist Dank fle­xi­bler Schir­me und Zel­te unge­trüb­tes Berg-Ver­gnü­gen auf Birkner’s Kel­ler bei jedem Wet­ter möglich.

„Birkner’s Schman­kerl“

Bei den Gau­men­freu­den steht auf Birkner’s Kel­ler wie jedes Jahr Frän­ki­sches und Def­ti­ges im Vor­der­grund. Von Brezn und Kru­sten­bra­ten bis zur knusp­ri­gen Ente wird alles frisch zube­rei­tet. Auch schon mit­tags wer­den Spei­sen ange­bo­ten. Tisch­re­ser­vie­run­gen, Bier­mar­ken und rabat­tier­te Bier­mar­ken­pa­ke­te sind online unter www.birkner’s‑keller.de buchbar.

Mönchs­hof-Fest­bier für die Bergkirchweih

Auf dem Birkner’s Kel­ler gibt es natür­lich erfri­schen­de Mönchs­hof Bier­spe­zia­li­tä­ten. So ist für die Erlan­ger Berg­kirch­weih extra ein Mönchs­hof Fest­bier ein­ge­braut wor­den. Mit sei­ner etwas dunk­le­ren Far­be, der dezen­ten Hop­fen­no­te und dem fei­nen Mal­zaro­ma ist es ein edles Fest­bier für anspruchs­vol­le Genie­ßer. Aber auch das natur­trü­be Mönchs­hof Kel­ler­bier ist eine Beson­der­heit, die der Tra­di­ti­on und dem Genuss unfil­trier­ter Bie­re auf frän­ki­schen Bier­kel­lern mehr als Rech­nung trägt. Außer­dem wird Kapu­zi­ner Weiß­bier mit fein­ster Hefe ausgeschenkt.

Musik-Pro­gramm für aus­ge­las­se­ne Stimmung

Auf Birkner‘s Kel­ler ist nicht nur für die kuli­na­ri­schen Genüs­se bestens gesorgt, son­dern auch ein abwechs­lungs­rei­ches Stim­mungs­pro­gramm gebo­ten. Mit Live-Musik der Cover-Bands „Audio­crime“, „Edel­herb“, „Wul­li & Co.“ und „X‑Large“ ist für viel­sei­ti­ge Unter­hal­tung gesorgt. „Die Gäste, die ger­ne län­ger fei­ern möch­ten, kön­nen ab 23:00 Uhr im Gali­leo bei der After Berg Par­ty wei­ter­ma­chen“, erklärt Till Stür­mer vol­ler Vorfreude.

Nur das Beste für die Presse

Täg­lich wird auf Birkner’s Kel­ler bespro­chen, was sich auf dem Berg bewegt: Dank des täg­li­chen Medi­en­stamm­tischs kön­nen die neue­sten Nach­rich­ten direkt vom Kel­ler aus per Pres­se-W-LAN in der Welt ver­brei­tet wer­den. Till Stür­mer wei­ter: „So ent­geht garan­tiert kei­ne Neu­ig­keit rund um die Berg­kirch­weih.“ Außer­dem gibt es täg­lich bis 15:00 Uhr ein kosten­lo­ses Essen für alle Jour­na­li­sten gegen Vor­la­ge ihres Pres­se­aus­wei­ses oder bei Akkreditierung.