“Spe­zia­Lisz­ten” an der Volks­schu­le Her­zo­g­hö­he in Bay­reuth

Grund­schü­ler neh­men an beson­de­rem Pro­jekt zu Liszt teil

„SpeziaLiszten“

„Spe­zia­Lisz­ten“

Zu wah­ren „Spe­zia­Lisz­ten“ haben sich Grund­schü­ler der Volks­schu­le Her­zo­g­hö­he ent­wickelt. Im Rah­men des Franz-Liszt-Jubi­lä­ums in Bay­reuth nah­men sie an einem beson­de­ren Pro­jekt teil und näher­ten sich so dem Kom­po­ni­sten. Die Schü­ler der 3. und 4. Klas­se sam­mel­ten gemein­sam mit ihrer Leh­re­rin Irm­gard Ull­rich Pro­spek­te, befass­ten sich mit der auf­re­gen­den Bio­gra­phie Liszts, vor allem mit sei­nen Kin­der­jah­ren, und wan­del­ten auf den Spu­ren des Kom­po­ni­sten in der Stadt. Die­ses Pro­jekt ent­stand im Rah­men eines Kul­tur­aus­tau­sches mit der päd­ago­gi­schen Hoch­schu­le Bur­gen­land in Eisen­stadt.

Auf einem Unter­richts­gang ver­folg­ten die Schü­ler Liszts sicht­ba­re Sta­tio­nen: sein ein­drucks­vol­les Grab­mal auf dem Stadt­fried­hof, den Weg des Trau­er­zugs bis zur Schloss­kir­che, zur Vil­la Wahn­fried und zu sei­ner Woh­nung, dem heu­ti­gen Franz-Liszt-Muse­um. Dort ver­brach­ten sie mehr als eine Stun­de und erfuh­ren so viel über Liszts Leben. Die Höhe­punk­te waren der Besuch der Kla­vier­ma­nu­fak­tur Stein­gra­eber, wo die Schü­ler den Liszt-Flü­gel bewun­der­ten, und der Aus­stel­lung „Hör das Licht – sieh den Klang“ im Rat­haus. Bei ihren Recher­chen stie­ßen die Schü­ler unter ande­rem auch auf die soge­nann­ten „Liszt-Äff­chen“, die wegen ihrer Haar­tracht nach dem Kom­po­ni­sten benannt wur­den. Mit dem umfang­rei­chen Mate­ri­al, das die Schü­ler gesam­melt hat­ten, bau­ten sie eine klei­ne Aus­stel­lung auf, die unter ande­rem eine Liszt-Büste zeig­te.

Gut vor­be­rei­tet emp­fin­gen die Schü­ler dann die „Kol­le­gen“ der päd­ago­gi­schen Hoch­schu­le Bur­gen­land in Eisen­stadt, die vier Liszt-Mit­mach­sta­tio­nen und einen fet­zi­gen Mit­mach-Liszt-Rap im Gepäck hat­ten. Die The­men der Mit­mach­sta­tio­nen lau­te­ten „Auf Rei­sen mit Franz Liszt“, „Farb­KLÄN­GE“, „Rot, gelb oder blau – was weißt du über Liszt genau“ und „Gott ist mein Hir­te – Franz Liszt Psalm 23“. Dank der guten Vor­be­rei­tung auf Franz Liszt gelang es jedem Schü­ler, die Sta­tio­nen zu bewäl­ti­gen und sich ab sofort „Spe­zia­Liszt“ nen­nen zu dür­fen.

Schreibe einen Kommentar