Wan­der­aus­stel­lung “Reli­giö­se Tole­ranz im Sul­ta­nat Oman” in Bam­berg

Zen­trum für Inter­re­li­giö­se Stu­di­en zeigt Wan­der­aus­stel­lung

West­li­che Sicht­wei­sen des Islam sind häu­fig von Bil­dern der Gewalt, Into­le­ranz und Unter­drückung geprägt und ste­hen damit in star­kem Gegen­satz zur mus­li­mi­schen Wahr­neh­mung die­ser Reli­gi­on. Die Wan­der­aus­stel­lung „Reli­giö­se Tole­ranz. Der Islam im Sul­ta­nat Oman“, die das Zen­trum für Inter­re­li­giö­se Stu­di­en der Uni­ver­si­tät Bam­berg zeigt, nimmt dies zum Anlass, zu einer dif­fe­ren­zier­te­ren Aus­ein­an­der­set­zung mit einer der drei gro­ßen mono­the­isti­schen Reli­gio­nen ein­zu­la­den.

Sie will mit dem Sul­ta­nat Oman ein Land vor­stel­len, in dem Welt­of­fen­heit, Tole­ranz, Moder­ni­tät und Islam nicht nur kei­nen Gegen­satz dar­stel­len, son­dern viel­mehr eine untrenn­ba­re Ein­heit bil­den. Schwer­punk­te sind die Gestal­tung des fried­li­chen Zusam­men­le­bens ver­schie­de­ner Reli­gi­ons­ge­mein­schaf­ten, die Bedeu­tung des Koran, die Stel­lung der Frau sowie das von reli­giö­sen Tra­di­tio­nen gepräg­te All­tags­le­ben.

Die Aus­stel­lung „Reli­giö­se Tole­ranz. Der Islam im Sul­ta­nat Oman“ ist eine Leih­ga­be der Ara­bia Felix Syn­form GmbH und kann vom 7. bis 27. Juni im Foy­er des Mar­cus-Hau­ses, Mar­kus­platz 3, Raum 227 N, besich­tigt wer­den.

Zur Aus­stel­lungs­er­öff­nung am Mon­tag, 6. Juni, um 18.15 Uhr mit einer kur­zen Ein­füh­rung in den ibad­hi­ti­schen Islam von Prof. Dr. Patrick Fran­ke, Inha­ber des Lehr­stuhls für Islam­wis­sen­schaft, und einem Foto­be­richt von einer Exkur­si­on in den Oman sind alle Inter­es­sier­ten herz­lich ein­ge­la­den.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen: http://​www​.uni​-bam​berg​.de/​z​e​n​t​r​e​n​/​zis

Schreibe einen Kommentar