BIG in Bay­reuth geht in die näch­ste Run­de

Gro­ße Reso­nanz auf die Sport­an­ge­bo­te des Modell­pro­jek­tes zur Gesund­heits­för­de­rung und Inte­gra­ti­on

Das Modell­pro­jekt “BIG – Gesund­heits­för­de­rung durch Bewe­gung und Inte­gra­ti­on in Bay­ern”, das in Bay­reuth als einer von sechs aus­ge­wähl­ten baye­ri­schen Kom­mu­nen erprobt wird, nimmt Fahrt auf. Drei Kur­se wur­den bereits erfolg­reich umge­setzt, jetzt wird das Pro­jekt mit neu­en Bewe­gungs­an­ge­bo­ten fort­ge­führt.

Im ver­gan­ge­nen Jahr wur­de die Stadt Bay­reuth als eine von sechs baye­ri­schen Kom­mu­nen aus­ge­wählt, das Pro­jekt “BIG” umzu­set­zen. 30 Städ­te und Gemein­den im Frei­staat hat­ten sich damals für die Rea­li­sie­rung des gesund­heits­för­dern­den Inte­gra­ti­ons­pro­jekts bewor­ben. Unter Mit­ar­beit von Exper­ten ver­schie­de­ner Bay­reu­ther Orga­ni­sa­tio­nen wur­den die Bewe­gungs­an­ge­bo­te ent­wickelt und orga­ni­siert. Das Gesund­heits­för­der­pro­jekt rich­tet sich aus­schließ­lich an Frau­en mit gerin­gem Ein­kom­men, Hartz IV-Emp­fän­ge­rin­nen, Mit­bür­ge­rin­nen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund oder Allein­er­zie­hen­de – eine Ziel­grup­pe also, die durch sozia­le Bar­rie­ren davon abge­hal­ten wird, sich sport­lich zu betä­ti­gen.

Durch die Teil­nah­me an dem Modell­pro­jekt, das finan­zi­ell vom Sor­op­ti­mist Club Bay­reuth unter­stützt wird, erhält die Stadt Bay­reuth die Chan­ce, den in Erlan­gen erfolg­reich erprob­ten BIG-Ansatz unter wis­sen­schaft­li­cher Beglei­tung des Insti­tuts für Sport­wis­sen­schaf­ten und Sport der Uni­ver­si­tät Erlan­gen-Nürn­berg umzu­set­zen. Bay­reuth über­nimmt dabei unter Feder­füh­rung des Amtes für Inte­gra­ti­on und sozia­le Pro­jek­te eine Vor­rei­ter­rol­le.

Im Vor­der­grund des Pro­jek­tes steht der gesund­heit­li­che Aspekt. Die an den Kur­sen teil­neh­men­den Frau­en pro­fi­tie­ren aber auch ander­wei­tig: sie ent­wickeln Selbst­ver­trau­en und knüp­fen Kon­tak­te. Über 40 Frau­en nah­men bis­lang an den Sport­pro­gram­men teil, die sich auch posi­tiv auf das Sozi­al­ver­hal­ten der Teil­neh­me­rin­nen aus­ge­wirkt haben. Bereits durch die gemein­sa­me Pla­nung, durch gemein­sa­me Tref­fen im Rah­men von Frau­en­früh­stücken und selbst­ver­ständ­lich durch die Sport­kur­se selbst wur­den der Dia­log unter­ein­an­der geför­dert und neue Kon­tak­te geknüpft.

Dass das „BIG“-Projekt in Bay­reuth eine Lücke in der Gesund­heits­för­de­rung schließt, doku­men­tiert die gro­ße Nach­fra­ge. Der­zeit sind beim Amt für Inte­gra­ti­on und sozia­le Pro­jek­te der Stadt Bay­reuth über 100 Frau­en für Sport­kur­se regi­striert. Die bestehen­den Kur­se sol­len daher nicht nur wei­ter­ge­führt, son­dern auch durch neue Ange­bo­te ergänzt wer­den. Fol­gen­des Sport­för­der­pro­gramm wird ange­bo­ten:

1. Rücken­gym­na­stik:
8 Kurs­ein­hei­ten
mitt­wochs von 19 bis 20 Uhr
Kurs­lei­te­rin: Frau Hei­di Rank
Kurs­ort: Löhe­haus, Bis­marck­stra­ße 3

2. Pila­tes
8 Kurs­ein­hei­ten
diens­tags von 10 bis 11 Uhr
Kurs­lei­te­rin: Frau Inge But­ler
Kurs­ort: Tanz­schu­le „JuTa“, Schwind­stra­ße 15

3. Nor­dic Wal­king
8 Kurs­ein­hei­ten
frei­tags von 9.30 Uhr bis 10.30 Uhr
Kurs­lei­te­rin: Frau Petra Lech­ner
Treff­punkt: Gast­stät­te „Röh­ren­see“, Pot­ten­stei­ner Stra­ße 6

4. Schwim­men ler­nen für Anfän­ger
8 Kurs­ein­hei­ten
diens­tags von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr
Schwimm­leh­re­rin­nen: Frau Andrea Sae­mann, Frau Elke Fried­rich
Kurs­ort: Stadt­bad Bay­reuth, Kol­ping­stra­ße 7

5. Schwim­men ler­nen für Fort­ge­schrit­te­ne
8 Kurs­ein­hei­ten
mitt­wochs von 19 bis 20 Uhr
Schwimm­leh­re­rin: Frau Elke Fried­rich
Kurs­ort: Graf-Mün­ster-Gym­na­si­um, Schüt­zen­platz 12

6. Schwim­men für Frau­en
7 Kurs­ein­hei­ten
mitt­wochs von 19 bis 20 Uhr
Schwimm­leh­re­rin: Frau Elke Fried­rich
Kurs­ort: Graf-Mün­ster-Gym­na­si­um, Schüt­zen­platz 12

Infor­ma­ti­on:

für wei­te­re Fra­gen und Aus­künf­te sowie Anmel­dun­gen zu den ein­zel­nen Kur­se steht das Amt für Inte­gra­ti­on und sozia­le Pro­jek­te im Rat­haus II, Dr.-Franz-Straße 6, Tele­fon (09 21) 25–11 21 oder 25–11 19 zur Ver­fü­gung.

Schreibe einen Kommentar