"Endlich Ferien" – Sicher in den Urlaub mit der oberfränkischen Polizei

“Endlich Ferien” heißt es bald wieder für viele Oberfranken. Damit diese erholsam werden und ihre Wohnung während dieser Zeit keinen unliebsamen Besuch erhält, machen sich viele von Ihnen bereits vor Antritt der Reise Gedanken.

Die Polizei Oberfranken möchte Sie dabei mit einigen Tipps unterstützen:

Sprechen Sie keine “Einladungen” für Einbrecher aus. Vermeiden Sie alle Hinweise, die auf eine unbewohnte Wohnung oder ein unbewohntes Haus hindeuten. Heruntergelassene Rollläden, überquellende Briefkästen und eindeutige Anrufbeantworteransagen oder E-Mail-Abwesenheitsnotizen machen es potentiellen Dieben einfach.

Schließen Sie ab. Die Haustüre am besten gleich zweifach. Auch gekippte Fenster und Terrassentüren stellen für Einbrecher kaum ein Hindernis dar.

Lassen Sie ihre Wohnung “bewohnt aussehen”. Ratsam ist es, Freunde, Verwandte oder Nachbarn zu bitten, das Haus oder die Wohnung während Ihrer Abwesenheit bewohnt ausschauen zu lassen. Geleerte Briefkästen, eine zu unregelmäßigen Zeiten wechselnden Beleuchtung und gelegentliches Öffnen und Schließen einzelner Vorhänge oder Rollläden erschweren es, Ihre Wohnung als Ziel eines Einbruchs auszubaldowern.

Helfen Sie nicht beim “Einsteigen”. Nicht weggeschlossene oder gesicherte Mülltonnen und Gartenmöbel machen es den ungebetenen Gästen leicht, auch über ein Fenster einzusteigen.

Langfinger machen niemals Urlaub. Viele Deutsche aber sogar mehrmals im Jahr. Was für einen mehrwöchigen Sommerurlaub gilt, kann auch an einem verlängerten Wochenende Einbrechern die Tour vermasseln.

Weitere Tipps zum Thema Schutz vor Einbrechern während der Urlaubszeit finden Sie in der Broschüre “Ungebetene Gäste”, die auf allen Polizeidienststellen aufliegt, oder im Internet unter www.polizei-beratung.de