Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 27.5.2011

EZ Oberfranken

Radfahrer gestürzt

Bamberg. Eine böse Überraschung erlebte ein 49-jähriger Radler gestern Abend, als er mit seinem Trekking-Rad vom Hinteren Bach in Richtung Vorderer Bach fuhr. Während der Fahrt brach die Befestigungsschraube für den Fahrradsattel ab, so dass sich dieser komplett von der Stange löste. Der 49-Jährige bremste deswegen sein Rad so stark ab, dass das Vorderrad blockierte und der Radler nach vorne über den Lenker zu Boden stürzte. Er kam mit schweren, aber glücklicherweise nicht lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Dem Fahrradhelm ist es wohl zu verdanken, dass er keine schwereren Kopfverletzungen davontrug.

Reh ausgewichen und überschlagen

A 9 Bayreuth. Nicht schlecht staunte ein 46-jähriger Pkw-Fahrer aus Unterschleißheim, als er kurz nach der Anschlussstelle Bayreuth-Süd vor sich auf der mittleren Fahrspur ein Reh bemerkte. Er versuchte noch dem Tier auszuweichen, was jedoch misslang. Bei dem Ausweichmanöver prallte er gegen die rechte Betongleitwand und überschlug sich mit seinem Pkw mehrfach. Der Pkw blieb total beschädigt auf dem Dach liegen. Der 46-Jährige kam mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen, ins Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf ca. 12.000 Euro geschätzt. Das THW Bayreuth unterstützte an der Unfallstelle.

Auftakt Maisels Weißbierfest

Bayreuth. Trotz leichten Regens war die „Uni-Fete“ am gestrigen Abend auf dem Brauereigelände gut besucht. Ca. 10.000 Menschen wurden zeitweise auf dem Festgelände gezählt. Aus polizeilicher Sicht verlief die Veranstaltung, abgesehen von ein paar Rangeleien, weitestgehend friedlich. Kurz vor Mitternacht musste einem Mann ein Platzverweis erteilt werden. Mit dieser Maßnahme war er nicht einverstanden und er versuchte auf die Beamten loszugehen. Er musste in Gewahrsam genommen werden. Gegen 02.00 Uhr kam es zwischen zwei Gruppen zu einer Auseinandersetzung. Die Polizisten vor Ort konnten die Lage jedoch schnell entschärfen. Auch hier mussten vier Personen in Gewahrsam genommen werden. Eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung ist die Folge. Die Beamten der Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt wurden wie die Jahre zuvor, durch Kollegen der Bereitschaftspolizei unterstützt.

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Telefonkabel beschädigt

Wiesenttal. Ein 21-Jähriger fuhr am Donnerstagfrüh auf dem für landwirtschaftlichen Verkehr freigegebenen Radweg mit dem Häcksler von Haag in Richtung Wöhr. Dabei riss er am Ortsanfang ein Telefonkabel herunter und verursachte Schaden in Höhe von 500 Euro.

Unachtsam Rad gefahren

Ebermannstadt. Ein 12-jähriger Schüler fuhr am Donnerstagnachmittag in der Gruppe mit dem Rad von Gasseldorf nach Ebermannstadt. Beim Überholen seines Vordermannes übersah er einen entgegenkommenden Radfahrer und stieß mit diesem zusammen. Der 55-Jährige verletzte sich dabei leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 150 Euro.

Polizeiinspektion Forchheim

Diebstahlsdelikte

FORCHHEIM. Am Donnerstagnachmittag hatte es ein unbekannter Dieb auf der Baustelle am Parkhaus Kronengarten offensichtlich speziell auf einen Metallbohrkopf mit Diamantverkronung im Wert von rund 150 Euro abgesehen, der dort während der Arbeiten zum Einsatz kam. Der verantwortliche Arbeiter ließ den Bohrkopf samt Bohrmaschine während einer Besprechung kurzfristig unbeaufsichtigt an seinem Arbeitsplatz zurück, so dass der Unbekannte Gelegenheit hatte sich diesen unter den Nagel zu reißen. Zur Tatzeit befanden sich weitere Arbeiter auf dem Baustellengelände. Auch externen Personen war ein Zutritt möglich. Die Polizei sucht nun nach möglichen Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben.

Verkehrsunfälle

FORCHHEIM / KERSBACH. Weil ein 40-jähriger Pkw-Fahrer die Vorfahrt missachtete kam es am Donnerstagvormittag an der Abzweigung Bahnhofstraße / Kersbacher Straße zu einem Verkehrsunfall mit Blechschaden in Höhe von rund 1800 Euro. Der 40-Jährige war mit seinem Audi in den Einmündungsbereich eingefahren und übersah dabei völlig einen herannahenden Nissan. Bei dem folgenden Zusammenstoß wurde glücklicherweise keiner der Beteiligten verletzt.

Verkehrsunfallfluchten

NEUNKIRCHEN A. B., LKR. FORCHHEIM. Als eine 22-jährige Frau am Donnerstagmorgen zu ihrem in der Eggenweiherstraße geparkten Pkw zurückkam, stellte sie an der vorderen Stoßstange und am Kotflügel einen frischen Unfallschaden in Höhe von rund 600 Euro fest. Vom Unfallverursacher fehlte jede Spur. Die junge Frau hatte ihr Fahrzeug bereits am Dienstagabend dort abgestellt. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Hinweise geben?

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahlsdelikte

Mehrere Gartenhäuser aufgebrochen

BAMBERG. Mehrere Gartenhäuser wurden in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Kleingartenanlage am Gleisdreieck / Coburger Straße von Unbekannten aufgebrochen. Anschließend wurden die Gartenhäuser durchsucht und ein Ratschenkasten, sowie 30 Packungen Zigaretten der Marken Ronson und L&M und Münzgeld in unbekannter Höhe aus einem Behältnis entwendet. Der Gesamtentwendungsschaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt, der hinterlassene Sachschaden beziffert sich auf ca. 950 Euro.

Pflanzen von Gräbern entwendet

BAMBERG. Zierpflanzen im Gesamtwert von ca. 40 Euro entwendete ein Unbekannter in der Zeit von Dienstagabend bis Donnerstagmorgen von mehreren Gräbern im Gaustadter Friedhof in der Breitäckerstraße.

Roller gestohlen

BAMBERG. Einen am ZOB an der Promenade geparkten Roller der Marke Jinan Qingqi Motorcycle, Versicherungskennzeichen 584-RAN, im Wert von 400 Euro entwendete am Donnerstag, zwischen 13:30 Uhr und 20:15 Uhr ein Unbekannter.

Sachbeschädigungen

Schloss verklebt

BAMBERG. Ein Unbekannter verklebte in der Zeit von Sonntagmittag bis Dienstagvormittag im Mannlehenweg das Vorhängeschloss eines Gartenhauses und hinterließ Schaden von 20 Euro.

Opel verkratzt

BAMBERG. Einen in der Maria-Ward-Straße abgestellten grünen Opel Astra verkratzte ein Unbekannter im Laufe des Mittwochs und hinterließ Schaden in Höhe von ca. 300 Euro.

Unfallfluchten

Zu den Unfallfluchten sucht die Polizei Zeugen, welche gebeten werden, sich bei der Polizei, unter Tel. 0951/9129-210, zu melden.

BAMBERG. Am Donnerstag, zwischen 02:00 Uhr und 07:30 Uhr, stieß ein Unbekannter gegen einen in der Langen Straße geparkten VW und flüchtete anschließend, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro zu kümmern. Aufgrund des Schadensbildes kann davon ausgegangen werden, dass ein Fahrradfahrer im Vorbeifahren auf die Motorhaube des VW stürzte. Zeugen zum Unfallverursacher werden gebeten sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Ein VW-Fahrer wurde am Donnerstagmorgen auf dem Parkplatz eines Marktes in der Dr.-Robert-Pfleger-Straße beobachtet, als er beim Ausparken gegen das Heck eines dort geparkten Daimler-Benz stieß. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 750 Euro zu kümmern, entfernte sich der Verursacher anschließend. Da dem Geschädigten von einem Zeugen das Kennzeichen mitgeteilt wurde, wird nun gegen den Fahrer wegen Unfallflucht ermittelt.

Auf dem Parkplatz des Neptun Schwimmvereins in Bug stieß am Donnerstagnachmittag ein Golf-Fahrer gegen einen dort stehenden Roller, so dass dieser umkippte und beschädigt wurde. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 300 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher anschließend. Da das Kennzeichen notiert wurde, wird nun gegen den Fahrer wegen Unfallflucht ermittelt.

Am Troppauplatz stieß ein Unbekannter am Donnerstag, zwischen 18 Uhr und 20 Uhr, gegen einen abgestellten schwarzen Renault Laguna und hinterließ Sachschaden in Höhe von 400 Euro.

Verkehrsunfälle

Entgegenkommenden übersehen

BAMBERG. Ein BMW-Fahrer befuhr am Donnerstagmorgen den Berliner Ring in Richtung Hallstadt. Als er anschließend nach links in den Münchner Ring abbiegen wollte, übersah er einen entgegenkommenden Lkw-Fahrer und es krachte im Kreuzungsbereich. Beim Zusammenstoß wurde niemand verletzt, beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf ca. 8000 Euro geschätzt.

Sonstiges

Streitigkeit

BAMBERG. Zu einer Streitigkeit kam es in den frühen Morgenstunden des Freitags in einer Discothek in der Luitpoldstraße. Weil es ihm nicht schnell genug ging ins Lokal zu kommen, drängelte ein 27-Jähriger, packte einen weiteren Gast am Hals und würgte ihn leicht. Nachdem eine 22-jährige Frau dazwischen gehen wollte, erhielt sie von dem Drängler eine Ohrfeige. Von der verständigten Polizei konnte der Streit geschlichtet werden.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Diebstähle

Fahrrad aus Hof gestohlen

HALLSTADT. Mit einem Felgenschloss gesichertes silbernes Damenfahrrad, Marke Bianchi, entwendete ein unbekannter Dieb Anfang der Woche aus einem Hof eines Mehrfamilienhauses in der Grabenstraße. Das Rad hatte einen Zeitwert von etwa 150 Euro.

Carport ausgeräumt

BREITENGÜSSBACH. Bereits Anfang Mai holten sich Unbekannte aus einem Carport in der Leonstraße einen weiß/blauen und einen grau/orangen Tretroller. Außerdem ließen sie noch ein orangefarbenes Kinderfahrrad mit dazugehörenden Helm mitgehen. Der Entwendungsschaden liegt bei knapp 200 Euro.

Auf Werkzeug aus

BREITENGÜSSBACH. Ein unbekannter Dieb gelangte in der Nacht zum Montag in eine versperrte Garage in der Klingenstraße. Zielstrebig entwendete er Bohr- und Akkuschrauber mit Zubehör der Marke Bosch im Wert von über 300 Euro.

Wer hat Rabatten gebraucht?

STAFFELBACH. Neben einer Scheune an der Staatsstraße 2281 hat ein Unbekannter in der Zeit von Montag bis Donnerstag fünf Rabatten ausgegraben und abtransportiert. Dem Eigentümer entstand ein Schaden von etwa 30 Euro.

Hinweise zu verdächtigen Personen/Fahrzeugen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, unter Tel. Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Verkehrsunfälle

Radfahrer stößt gegen Fußgänger

HIRSCHAID. Von Sassanfahrt kommend befuhr am Donnerstagabend ein 17-jähriger Radfahrer den Radweg in Richtung Hirschaid. Nach der Brücke kamen ihm drei Fußgänger entgegen. Er konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und streifte dabei einen 27-Jährigen. Durch den Anstoß fiel der Jugendliche vom Rad und prallte gegen die Fahrzeugseite eines verkehrsbedingt anhaltenden Pkw, der von der Salierstraße in die Luitpoldstraße abbiegen wollte. Der Fußgänger sowie der Radler verletzten sich leicht und begaben sich selbst in ärztliche Behandlung. An dem Fiat entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

An der Kreuzung Pkw übersehen

HALLSTADT. Ein 47-jähriger Lkw-Fahrer wollte am Donnerstagnachmittag von der Emil-Kemmer-Straße nach links in die Hafenstraße abbiegen. Dabei übersah er einen von der B 26 kommenden 34-jährigen VW-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf ca. 2.500 Euro geschätzt.

Verkehrsunfallfluchten

Pkw angefahren und geflüchtet

LEESTEN. Zwischen 15 und 18 Uhr wurde am Donnerstag auf dem Parkplatz einer Gaststätte ein silberner Ford/Focus von einem Unbekannten angefahren. Der Unfallflüchtige hinterließ ein Reparaturschaden von ca. 1.000 Euro.

Bahnschranke beschädigt

ZAPFENDORF. Am Bahnübergang wurde am Donnerstag, kurz vor 17.00 Uhr, die Bahnschranke von einem Unbekannten angefahren. Aufgrund der gesicherten Unfallspuren und Zeugenaussagen dürfte es sich bei dem Verursacher um einen blauen Lastwagen handeln. Der Deutschen Bahn entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro.

Hinweise zu den Unfallflüchtigen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, unter Tel. Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Sonstiges

Am frühen Morgen unter Alkoholeinfluss

STEGAURACH. In der Mühlendorfer Straße geriet am Donnerstagmorgen ein 58-jähriger Autofahrer in eine Verkehrskontrolle. Da er stark nach Alkohol roch, wurde bei ihm ein Alkoholtest durchgeführt. Der Wert ergab 0,86 Promille. Eine Blutentnahme im Klinikum war die Folge. Der Fahrzeugführer wird jetzt angezeigt. Er muss mit einem Bußgeld sowie einem Fahrverbot rechnen.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Verkehrsunfälle

Zu knapp wieder eingeschert

A 70/HALLSTADT, LKR. BAMBERG. Donnerstagvormittag herrschte auf der A 70 in Richtung Schweinfurt dichtes Verkehrsaufkommen, weshalb ein 31-jähriger tschechischer Sattelzugfahrer zum Überholen nach links ausscherte. Beim Wiedereinordnen nach rechts übersah er dabei eine 44-jährige Audifahrerin auf dem rechten Fahrstreifen. Durch den leichten Streifvorgang verlor die 44-Jährige die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam nach rechts ab, stieß gegen die Mittelschutzplanke und schließlich blieb der Pkw total beschädigt zwischen den Fahrstreifen stehen. Beim Schleudervorgang wurde der Renault einer nachfolgenden 52-Jährigen im Frontbereich beschädigt. Die 44-Jährige musste leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst ins Klinikum gebracht werden. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von ca. 9.300 Euro.

Sonstiges

Bachforellen verendet

ALTENDORF, LKR. BAMBERG. Ein Fischpächter teilte am Donnerstagnachmittag mit, dass im Deichselbach ca. 250 seiner Bachforellen und Bachsaiblinge verendet sind und das Wasser milchig eingetrübt sei. Als Ursache wurde der Notüberlauf eines Regenüberlaufbeckens in den Deichselbach lokalisiert, das unüblicherweise mit Abwasser gefüllt war. Zum Verursacher sind weitere Ermittlungen notwendig.

Belgisches Frachtschiff war unterbemannt

VIERETH-TRUNSTADT, LKR. BAMBERG. Mittwochnachmittag stellte die Wasserschutzpolizei Bamberg bei der Überprüfung eines belgischen Frachtschiffes fest, dass die Besatzung qualitativ unterbemannt war. Anstelle des erforderlichen Leichtmatrosen, hatte dieser lediglich die Qualitfikation als Decksmann. Der verantwortliche Schiffsführer erhält nun eine Anzeige nach dem Schifffahrtsrecht.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Fichtelberg. Unbekannter zerkratzte den PKW einer 52jährigen Fichtelbergerin, der in der Fichtelseestraße abgestellt war, an mehreren Stellen. Der Schaden beträgt ca. 1000 Euro.

Hinweise bitte an die PI Bayreuth-Land unter Tel. 0921/5062230.