Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 26.5.2011

Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt

Mit 1,34 Pro­mil­le am Steu­er

Wei­ßeno­he. Auf dem Park­platz einer Gast­stät­te in Dorf­haus stieß am Mitt­woch­nach­mit­tag ein Klein­trans­por­ter-Fah­rer beim Aus­par­ken gegen einen VW/​Transporter. Dadurch ent­stand ein Gesamtsach­scha­den von 550 Euro. Ein Alko-Test bei dem 65-Jäh­ri­gen ergab einen Wert von 1,34 Pro­mil­le. Dar­auf­hin wur­de eine Blut­ent­nah­me durch­ge­führt und der Füh­rer­schein sicher­ge­stellt.

Beim Links­ab­bie­gen mit Pkw kol­li­diert

Grä­fen­berg. Am Mitt­woch­nach­mit­tag kol­li­dier­te ein 51-Jäh­ri­ger mit sei­nem Klein­trans­por­ter beim Links­ab­bie­gen von der B 2 in die Stra­ße „Am Schön­feld“ mit einem Seat. An bei­den Fahr­zeu­gen ent­stand ein Scha­den von ins­ge­samt 6500 Euro.

Fahr­rad­fah­rer wur­de ver­letzt

Eber­mann­stadt. Am spä­ten Mitt­woch­abend streif­te ein Pkw-Fah­rer auf der Strecke von Burg Feu­er­stein zum Flug­platz einen vor ihm am rech­ten Stra­ßen­rand fah­ren­den Rad­fah­rer. Dadurch wur­de der 45-Jäh­ri­ge vom Rad geschleu­dert und schwer ver­letzt ins Kran­ken­haus Forch­heim ein­ge­lie­fert.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim

Dieb­stahls­de­lik­te

FORCH­HEIM / BUCKEN­HO­FEN. Als eine 61-jäh­ri­ge Bewoh­ne­rin eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses in der Raiff­ei­sen­stra­ße am Diens­tag­nach­mit­tag ihr Damen­rad aus dem gemein­sa­men Fahr­rad­kel­ler holen woll­te, war die­ses nicht mehr auf­zu­fin­den. Die Frau hat­te das blaue Rad der Mar­ke KTM/​Eurostar bereits am 10. Mai dort abge­stellt und mit­tels des ange­brach­ten Spei­chen­schlos­ses gesi­chert. Das Rad besitzt einen auf­fäl­lig hohen „Hol­land­len­ker“ mit lan­gen Griff­bü­geln. Außer­dem waren an Len­ker und Gepäck­trä­ger Fahr­rad­kör­be ange­bracht. Wo ist das Rad seit­her auf­ge­fal­len?

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­MERS­DORF, LKR. FORCH­HEIM. Weil ein 43-jäh­ri­ger Fiat-Fah­rer die Kur­ve beim Links­ab­bie­gen zu eng nahm, kam es am Mitt­woch­abend im Bereich der Kreu­zung Schön­born­stra­ße / Am Brunn­feld zu einem Ver­kehrs­un­fall mit Sach­scha­den in Höhe von rund 2500 Euro. Der Mann kol­li­dier­te dort mit einem Mitsu­bi­shi, der zeit­gleich nach rechts in die Schön­born­stra­ße ein­fah­ren woll­te. Die Unfall­be­tei­lig­ten blie­ben glück­li­cher­wei­se unver­letzt.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

FORCH­HEIM. Im Zeit­raum vom 10. bis 24. Mai fuhr ein unbe­kann­ter Ver­kehrs­teil­neh­mer gegen den Gar­ten­zaun eines Anwe­sens im John‑F.-Kennedy-Ring und ver­ur­sach­te einen Sach­scha­den in Höhe von rund 100 Euro. Da im Nah­be­reich an zwei Bau­stel­len gear­bei­tet wird, geht es auf der Stra­ße zum Teil recht eng zu. Wer hat etwas beob­ach­tet und kann Hin­wei­se zum Unfall­ver­ur­sa­cher geben?

DORMITZ, LKR. FORCH­HEIM. Am Mitt­woch­mor­gen fuhr eine unbe­kann­te Frau mit einem sil­ber­nen Mer­ce­des im Brand­bach­weg auf das Gelän­de eines Spar­gel­ho­fes und beschä­dig­te dort beim Rück­wärts­ein­par­ken einen Zaun. Im Anschluss kauf­te sie see­len­ru­hig ein und ver­schwand ohne den Scha­den zu mel­den. Eine Nach­ba­rin konn­te den Unfall beob­ach­ten und infor­mier­te die Geschä­dig­te. Die unbe­kann­te Frau wird wie folgt beschrie­ben: etwa 40 Jah­re alt, blon­de Haa­re, sehr kor­pu­lent gebaut. An ihrem Mer­ce­des waren Kenn­zei­chen aus dem Zulas­sungs­be­reich Forch­heim ange­bracht. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter der Tele­fon­num­mer 09191/7090–0 ent­ge­gen.

FORCH­HEIM. Nach einem Aus­flug in die Stadt stell­te ein 39-jäh­ri­ger Mann am Mitt­woch­nach­mit­tag einen fri­schen Unfall­scha­den an sei­nem Opel Zafi­ra fest. Der Mann hat­te das Fahr­zeug in Forch­heim an ver­schie­de­nen Stel­len geparkt und konn­te die Unfallört­lich­keit und die Tat­zeit daher nicht ein­gren­zen. Dem Scha­den nach zu urtei­len, wur­de der Pkw von einem vor­bei­fah­ren­den Fahr­zeug gestreift. An der hin­te­ren rech­ten Fahr­zeug­tü­re ent­stan­den dabei meh­re­re Krat­zer und ein Gum­mi­ab­rieb. Even­tu­el­le Unfall­zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim in Ver­bin­dung zu set­zen.

Son­sti­ges

HAL­LERN­DORF, LKR. FORCH­HEIM. Ins­ge­samt vier Bean­stan­dun­gen waren am Mitt­woch­vor­mit­tag das Ergeb­nis einer knapp ein­ein­halb­stün­di­gen Geschwin­dig­keits­kon­trol­le auf der Kreis­stra­ße zwi­schen Hal­lern­dorf und Neu­ses. Der Schnell­ste war ein 45-jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer, der in der dor­ti­gen „70-er Zone“ mit 94 Stun­den­ki­lo­me­tern gemes­sen wur­de. Ihn erwar­tet nun eine Anzei­ge mit einem Buß­geld von rund 70 Euro. Die ande­ren drei Betrof­fe­nen kamen mit einem Ver­war­nungs­geld davon.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Geld­bör­se aus Hand­ta­sche gestoh­len

BAM­BERG. Wäh­rend sich eine Frau am Diens­tag­vor­mit­tag in einem Geschäft in der Innen­stadt Schu­he anschau­te, wur­de aus ihrer abge­leg­ten Hand­ta­sche ihre Geld­bör­se im Wert von 150 Euro von Unbe­kann­ten gestoh­len.

Sach­be­schä­di­gun­gen

Ein­schlag­loch in Front­schei­be

BAM­BERG. Unbe­kann­te beschä­dig­ten zwi­schen dem 17.05. und 25.05.2011 einen in der Adam-Ste­ger­wald-Stra­ße gepark­ten Daim­ler-Chrys­ler. Dabei ent­stand ein Ein­schlag­loch sowie einen Riss in der Front­schei­be des Pkw. Der Sach­scha­den wird auf ca. 150 Euro geschätzt. Zeu­gen zu dem Vor­fall wer­den gebe­ten sich bei der Poli­zei, Tel. 0951/9129–210, zu mel­den.

Seat zer­kratzt

BAM­BERG. In der Was­ser­mann­stra­ße zer­kratz­te ein Unbe­kann­ter in der Nacht von Diens­tag auf Mitt­woch einen gepark­ten, schwar­zen Seat Ibi­za, und hin­ter­ließ Scha­den in Höhe von ca. 1000 Euro. Auch hier bit­tet die Poli­zei um Zeu­gen­hin­wei­se unter Tel. 0951/9129–210.

Unfall­fluch­ten

Zeu­gen gesucht!!

BAM­BERG. Ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­len­ker (ver­mut­lich oran­ge­far­be­nes Fahr­zeug) stieß am Mitt­woch, zwi­schen 07:00 Uhr und 13:30 Uhr, gegen den Außen­spie­gel eines in der Geisfel­der Stra­ße gepark­ten Citro­en und hin­ter­ließ Sach­scha­den in Höhe von ca. 800 Euro. Zur Unfall­flucht sucht die Poli­zei Zeu­gen, wel­che gebe­ten wer­den sich unter Tel. 0951/9129–210, zu mel­den.

Motor­rad umge­fah­ren

BAM­BERG. Am Mitt­woch, zwi­schen 15:20 Uhr und 17:40 Uhr, fuhr ein Unbe­kann­ter in der Ger­ber­stra­ße ein gepark­tes Motor­rad der Mar­ke Yama­ha um. Anschlie­ßend wur­de das Kraft­rad wie­der auf­ge­stellt, als wäre nichts gesche­hen. Obwohl Scha­den in Höhe von 3000 Euro ent­stand, ent­fern­te sich der Unfall­ver­ur­sa­cher anschlie­ßend uner­laubt. Zeu­gen zur Unfall­flucht wer­den gebe­ten sich bei der Poli­zei, Tel. 0951/9129–210, zu mel­den.

Rol­ler­fah­rer wen­de­te und fuhr wei­ter

BAM­BERG. Als am Mitt­woch­mor­gen eine BMW-Fah­re­rin an der Kreu­zung Äuße­re Löwenstraße/​Untere König­stra­ße ver­kehrs­be­dingt hal­ten muss­te, fuhr ein Rol­ler­fah­rer auf den bereits ste­hen­den Pkw auf. Nach­dem die BMW-Fah­re­rin aus­stieg, hat­te der Rol­ler­fah­rer bereits gewen­det und fuhr ent­ge­gen der Ein­bahn­stra­ße davon, ohne sich um den Scha­den in Höhe von ca. 300 Euro zu küm­mern. Da das Kenn­zei­chen des Rol­lers notiert wur­de, wird nun gegen den Fah­rer wegen Unfall­flucht ermit­telt.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BMW über­se­hen

BAM­BERG. Nach­dem sich ein Mitsu­bi­shi-Fah­rer am Mitt­woch­mor­gen an der Ampel der Mem­mels­dor­fer Stra­ße, Ecke Ber­li­ner Ring, auf dem mitt­le­ren Fahr­strei­fen ein­ge­ord­net hat­te, woll­te er anschlie­ßend auf den Links­ab­bie­ger­strei­fen wech­seln. Dabei stieß er mit sei­nem Pkw zurück, über­sah einen hin­ter ihm her­an­ge­fah­re­nen BMW und es krach­te. Der dabei ent­stan­de­ne Gesamtsach­scha­den wird von der Poli­zei auf ca. 1500 Euro geschätzt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land

Dieb­stäh­le

Bau­stel­le auf­ge­sucht

STEPPACH. Unbe­kann­te Die­be such­ten in den ver­gan­ge­nen Tagen eine Bau­stel­le auf der Staats­stra­ße 2260 auf. Sie ent­wen­de­ten acht Eimer, die zum Schmutz­fang an Kanal­deckel ein­ge­setzt wer­den. Der Bau­fir­ma ent­stand ein Scha­den von ca. 160 Euro.

Bäu­me abge­sägt und gestoh­len

PETT­STADT. Auf einem abge­le­ge­nen Gar­ten­grund­stück im „Eichen­hof“ säg­te ein Unbe­kann­ter eine Föh­re und eine Fich­te ab und trans­por­tier­te sie ab. Als Tat­zeit dürf­te Mon­tag bis Mitt­woch infra­ge kom­men. Der Scha­den dürf­te um die 1.000 Euro betra­gen.

Wer hat ver­däch­ti­ge Per­so­nen bemerkt? Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, unter Tel. Nr. 0951/9129–310 ent­ge­gen.

Fahr­rad­dieb­stäh­le

BREI­TEN­GÜSS­BACH. Aus dem Neben­raum einer Gara­ge in der Niko­laus­stra­ße hol­te sich ein Dieb in der Nacht zum Mon­tag ein Her­ren­rad. Das schwar­ze Tou­ren­rad der Mar­ke KTM/​Life hat­te einen Zeit­wert von etwa 400 Euro.

HALL­STADT. Ein grü­nes Moun­tain­bike, Mar­ke Han­sea­tic, hol­te sich ein Unbe­kann­ter am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de aus einer Hof­ein­fahrt in der Gra­ben­stra­ße. Der Wert des Rades wird auf ca. 50 Euro geschätzt.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Fie­sta­fah­rer fuhr auf Polo

HIRSCHAID. Aus Unacht­sam­keit fuhr ein 20-Jäh­ri­ger am Mitt­woch­früh in der Nürn­ber­ger Stra­ße auf eine ver­kehrs­be­dingt anhal­ten­de 50-jäh­ri­ge Polo­fah­re­rin auf. Die­se wur­de durch den Auf­prall leicht ver­letzt. An den Fahr­zeu­gen ent­stand ein Sach­scha­den von etwa 6.000 Euro.

Im Kreis­ver­kehr krach­te es

HALL­STADT. Im Kreis­ver­kehr Heganger/​Laubanger über­sah am Mitt­woch­früh ein 25-jäh­ri­ger BMW-Fah­rer einen 53-jäh­ri­gen Renault­fah­rer und stieß mit die­sem zusam­men. Der Sach­scha­den wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

Son­sti­ges

Rol­ler­fah­rer besaß kei­nen Füh­rer­schein

HALL­STADT. Weil er einen unzu­läs­si­gen Rück­spie­gel an sei­nem Rol­ler ange­bracht hat­te, wur­de ein 18-Jäh­ri­ger am Mitt­woch­nach­mit­tag in der Miche­lin­stra­ße einer Poli­zei­kon­trol­le unter­zo­gen. Dabei stell­te sich her­aus, dass er für sein Zwei­rad, mit dem er ca. 70 km/​h schnell fah­ren konn­te, kei­ne Fahr­erlaub­nis besaß. Jetzt muss er mit einer Anzei­ge wegen Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis rech­nen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land

Vor­fahrt miss­ach­tet

Bad Berneck. Schwer ver­letzt wur­de gestern Nach­mit­tag ein 60jähriger aus Main­leus als Fah­rer eines Klein­kraft­ra­des als ihm ein 43jähriger Thur­nau­er Pkw-Fah­rer beim Ein­bie­gen aus einem Feld­weg in die B303 die Vor­fahrt nahm. Der Main­leu­ser muss­te ins Kran­ken­haus gebracht wer­den. Der Scha­den beträgt ca. 2000 Euro.

Vor­fahrt miss­ach­tet

Wei­den­berg. Sach­scha­den in Höhe von ca.8000 Euro ent­stand bei einem Ver­kehrs­un­fall auf der Staats­stra­ße bei Döhlau.Eine27jährige Wei­den­ber­ger PKW-Fah­re­rin hat­te die Vor­fahrt eines 60jährigen, eben­falls aus Wei­den­berg nicht beach­tet. Bei­de Fahr­zeu­ge muss­ten abge­schleppt wer­den. Ver­letzt wur­de nie­mand. Die Stra­ßen­mei­ste­rei muss­te aus­ge­lau­fe­nes Öl besei­ti­gen.

Sturz mit dem Motor­rad

War­men­stein­ach. Ein 31jähriger Wei­den­ber­ger fuhr gestern Nach­mit­tag zwi­schen Wei­den­berg und War­men­stein­ach mit sei­nem Krad zu schnell in eine Kur­ve und stürz­te. Es muss­te ver­letzt ins Kran­ken­haus gebracht wer­den. Der Scha­den beträgt ca. 1000 Euro.

Schreibe einen Kommentar