Neu­es Inter­net­por­tal zur Betrieb­li­chen Gesund­heits­för­de­rung

Mit einer infor­ma­ti­ven und nut­zer­freund­li­chen Platt­form im Inter­net erleich­tert die AOK Bay­ern für Unter­neh­men den Zugang zur Betrieb­li­chen Gesund­heits­för­de­rung (BGF). Das neue Por­tal fin­det man im Inter­net unter www​.bgf​-aok​.de . Die Inhal­te rich­ten sich vor allem an klei­ne­re und mitt­le­re Betrie­be. Dabei sind die aktu­el­len Infor­ma­tio­nen sowohl für die Unter­neh­mens­lei­tung wie für die Arbeit­neh­mer inter­es­sant. „Der Per­so­nal­chef kann sich bei­spiels­wei­se zum demo­gra­fi­schen Wan­del oder zur gesund­heits­ge­rech­ten Mit­ar­bei­ter­füh­rung infor­mie­ren“, so AOK-Direk­tor Peter Weber aus Bam­berg.

Auch Arbeit­neh­mer erhal­ten auf den Inter­net­sei­ten vie­le Fak­ten zur Prä­ven­ti­on im Betrieb. „Ob zur Ernäh­rung im Berufs­all­tag, Umgang mit beruf­li­chem Stress oder ande­ren berufs­be­zo­ge­nen Gesund­heits­the­men – das neue Inter­net­an­ge­bot hält auch für die Arbeit­neh­mer vie­le hilf­rei­che Tipps bereit“, erläu­tert Weber.

In der Betrieb­li­chen Gesund­heits­för­de­rung geht es immer um den Zusam­men­hang zwi­schen Arbeit und Gesund­heit. Ungün­sti­ge Arbeits­be­din­gun­gen kön­nen Gesund­heits­be­ein­träch­ti­gun­gen aus­lö­sen oder mit­be­din­gen. Um die­sen Ent­wick­lun­gen vor­zu­beu­gen, unter­stützt die AOK Unter­neh­men dabei, arbeits­be­ding­te Gesund­heits­ge­fah­ren zu erken­nen und abzu­bau­en. Neben unse­rem Inter­net­auf­tritt zur BGF haben wir auch spe­zi­ell aus­ge­bil­de­te AOK-Fach­leu­te, die Betrie­be fach­kun­dig im per­sön­li­chen Gespräch bera­ten. Die Spe­zia­li­sten füh­ren z. B. eine geziel­te Ana­ly­se der objek­ti­ven und sub­jek­ti­ven Bela­stungs­fak­to­ren im Unter­neh­men durch, hal­ten Semi­na­re zur gesund­heits­ge­rech­ten Mit­ar­bei­ter­füh­rung oder hel­fen beim gesund­heits­för­der­li­chen Umgang mit Bela­stun­gen. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Betrieb­li­chen Gesund­heits­för­de­rung gibt es in Bam­berg von Chri­sti­an Kon­stan­ti­ni­dis, BGF-Koor­di­na­tor der AOK, unter der Ruf­num­mer 0951/9336–500 oder per E‑Mail an christian.​konstantinidis@​by.​aok.​de .

Schreibe einen Kommentar