Kranzniederlegung zum 10. Todestag von Bayreuths Alt-OB Hans Walter Wild

Kranzniederlegung

Kranzniederlegung

Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl hat anlässlich des 10. Todestages des langjährigen Bayreuther Stadtoberhaupts Hans Walter Wild an dessen Grab auf dem Friedhof St. Georgen einen Kranz niedergelegt. Wild hatte von 1958 bis 1988 als Oberbürgermeister die Geschicke der Stadt gelenkt. „Bayreuth hat Hans Walter Wild sehr viel zu verdanken. Während der drei Jahrzehnte seiner Amtszeit hat er die Entwicklung der Stadt maßgeblich vorangetrieben”, so Dr. Hohl über den Verstorbenen. Zu seinen größten politischen Erfolgen zähle zweifellos die Gründung der Universität Bayreuth im Jahre 1975.

Begleitet wurde der Oberbürgermeister bei der Kranzniederlegung von den Kindern Hans Walter Wilds – Angelika Rund, Dr. Alexander Wild und Petra Wild-Braun –, von Alt-Oberbürgermeister Dr. Dieter Mronz sowie von den Stadträten Bernd Mayer und Wolfgang Kern.