Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 23.05.2011

Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim

Motor­rad­fah­rer bei Grup­pen­fahrt gestürzt

LAN­GEN­SEN­DEL­BACH, LKR. Forch­heim. Am Sonn­tag­mit­tag fuhr eine vier­köp­fi­ge Grup­pe von Motor­rad­fah­rern von Lan­gen­sen­del­bach in Rich­tung Effeltrich. Im Aus­lauf einer Rechts­kur­ve ver­lor ein 22-jäh­ri­ger die Kon­trol­le über sei­ne Yama­ha und stürz­te. Das Krad rutsch­te auf die Gegen­fahr­bahn und prall­te dort in eine ent­ge­gen­kom­men­de Motor­rad­grup­pe. Ein 53-jäh­ri­ger Biker stürz­te und wur­de leicht ver­letzt. Ein nach­fol­gen­der 49-jäh­ri­ger BMW-Fah­rer konn­te gera­de noch aus­wei­chen, prall­te jedoch gegen die am Boden lie­gen­de Maschi­ne des Unfall­ver­ur­sa­chers. Zum Glück gab es kei­ne wei­te­ren Ver­letz­te. Alle drei Motor­rä­der muss­ten abge­schleppt wer­den. Der Sach­scha­den beträgt ins­ge­samt 12 500 Euro. Die Feu­er­wehr Lan­gen­sen­del­bach war zur Absi­che­rung der Unfall­stel­le ein­ge­setzt. Wegen der Ber­gungs- und Rei­ni­gungs­ar­bei­ten war die Ver­bin­dungs­stra­ße für zwei Stun­den gesperrt.

Son­sti­ges

Rol­ler getunt

HEROLDS­BACH, LKR. FORCH­HEIM. Im west­li­chen Land­kreis wur­de anläss­lich einer rou­ti­ne­mä­ßi­gen Alko­hol­kon­trol­le am Sonn­tag­abend ein mani­pu­lier­ter Mofa­rol­ler fest­ge­stellt. Der Test am Alko­ma­ten ergab bei dem 61-jäh­ri­gen Fah­rer gera­de noch erlaub­te 0,46 Pro­mil­le. Bei der Über­prü­fung sei­nes Fahr­zeugs wur­den am Getrie­be jedoch tech­ni­sche Ver­än­de­run­gen fest­ge­stellt, so dass der Rol­ler 45 km/​h schnell lief. Den erfor­der­li­chen Füh­rer­schein konn­te der Fah­rer aller­dings nicht vor­wei­sen. Nun erwar­tet ihn ein Straf­ver­fah­ren wegen Fah­rens ohne Fahr­erlaub­nis.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt

Sach­be­schä­di­gun­gen

Wer hat Sach­be­schä­di­ger beob­ach­tet?

BAM­BERG. In der Zeit von Sams­tag, 08:00 Uhr bis Sonn­tag, 05:30 Uhr, beschä­dig­ten Unbe­kann­te eine Kapel­le in der Nähe des Rot­ho­fes im Micha­els­ber­ger Wald. Dabei wur­den meh­re­re Chri­stus­bil­der sowie Blu­men­schmuck, Ton­fi­gu­ren und ein Holz­kreuz zer­bro­chen und so Sach­scha­den in Höhe von 300 Euro ange­rich­tet. Zeu­gen­hin­wei­se zur Sach­be­schä­di­gung erbit­tet die Poli­zei, unter Tel. 0951/9129–210.

Gefäng­nis­mau­er grün lackiert

BAM­BERG. In der Obe­ren Sand­stra­ße besprüh­te am Sonn­tag­nach­mit­tag eine Stu­den­tin beim Lackie­ren ihres Fahr­ra­des an der Mau­er der Justiz­voll­zugs­an­stalt auch die­se mit grü­nem Lack und rich­te­te Scha­den in Höhe von ca. 50 Euro an.

Fahr­zeug­sei­te ver­kratzt

BAM­BERG. Die rech­te Fahr­zeug­sei­te eines in der Klo­ster-Banz-Stra­ße abge­stell­ten VW ver­kratz­te in der Zeit von Sams­tag, 17:00 Uhr bis Sonn­tag, 14:30 Uhr, ein Unbe­kann­ter und hin­ter­ließ Scha­den in Höhe von ca. 1500 Euro. Zeu­gen­hin­wei­se zum Sach­be­schä­di­ger nimmt die Poli­zei, unter Tel. 0951/9129–210, ent­ge­gen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Krad­fah­rer leicht ver­letzt

BAM­BERG. Als ein Auto­fah­rer am Sonn­tag­mor­gen vom Mar­kus­platz kom­mend ver­bots­wid­rig nach links in die Tief­ga­ra­ge Geor­gen­damm abbie­gen woll­te, über­sah er einen von der Löwen­brücke gera­de­aus ent­ge­gen­kom­men­den Kraft­rad­fah­rer. Beim anschlie­ßen­den Zusam­men­stoß wur­de der Krad­fah­rer leicht ver­letzt. An den Fahr­zeu­gen ent­stand ein geschätz­ter Gesamtsach­scha­den in Höhe von ca. 2000 Euro.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Drin­gend Zeu­gen gesucht!!!

BAM­BERG. Wie bereits berich­tet, befuhr am Sams­tag­vor­mit­tag eine 46-jäh­ri­ge Rad­fah­re­rin den für bei­de Fahrt­rich­tun­gen frei­ge­ge­be­nen Fahr­rad­weg in der Maga­zin­stra­ße in öst­li­cher Rich­tung. Zum sel­ben Zeit­punkt taste­te sich ein uni­for­mier­ter Strei­fen­wa­gen der Bam­ber­ger Poli­zei von einer Grund­stücks­aus­fahrt in die Maga­zin­stra­ße und muss­te ver­kehrs­be­dingt so anhal­ten, dass das Fahr­zeug ein Stück in den Rad­weg rag­te. Die zu die­sem Zeit­punkt noch ca. 30 m ent­fern­te Rad­le­rin nahm ver­mut­lich wegen ihres nach unten gerich­te­ten Blicks das ste­hen­de Poli­zei­fahr­zeug nicht war und prall­te dage­gen obwohl aus­rei­chend Rest­brei­te zum Umfah­ren vor­han­den gewe­sen wäre.

Die Frau muss­te mit Kopf­ver­let­zun­gen ins Kli­ni­kum ver­bracht wer­den. Am Poli­zei­fahr­zeug und am Fahr­rad ent­stand nur leich­ter Sach­scha­den. Zu dem Unfall wer­den drin­gend Zeu­gen gesucht, die gebe­ten wer­den sich bei der Poli­zei, Tel. 0951/9129–210, zu mel­den.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land

Dieb­stäh­le

Ein­bre­cher waren am Werk

BUR­GE­BRACH. Unbe­kann­te gelang­ten zwi­schen Sams­tag- und Sonn­tag­nach­mit­tag auf ein Grund­stück im Weid­an­ger. Dort öff­ne­ten die Die­be einen abge­stell­ten Pkw, durch­wühl­ten das Fahr­zeug und nah­men zwei Pla­stik­ab­deckun­gen aus dem Kof­fer­raum mit. Danach wur­de die Holz­tü­re einer Gar­ten­lau­be mit Gewalt ein­ge­tre­ten und dar­aus ver­schie­de­ne Werk­zeu­ge und Behält­nis­se im Wert von ca. 70 Euro ent­wen­det. An der Türe des Bau­wa­gens schei­ter­ten die Ein­bre­cher schließ­lich. Der ange­rich­te­te Scha­den beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Zeu­gen, die ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu set­zen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

War der Qualm schuld?

HIRSCHAID. Drei leicht­ver­letz­te Per­so­nen sowie etwa 20.000 Euro Sach­scha­den sind die Bilanz eines Ver­kehrs­un­falls, der sich am Frei­tag, gegen 11.30 Uhr, auf der Kreis­stra­ße 27, Höhe Auto­bahn­aus­fahrt, ereig­ne­te. Auf­grund eines Motor­scha­dens muss­te ein Auto­fah­rer die A 73 an der Aus­fahrt Hirschaid ver­las­sen und fuhr mit sei­nem stark qual­men­den Auto in Rich­tung Kreis­ver­kehr. Angeb­lich auf­grund der star­ken Rauch­ent­wick­lung stie­ßen dar­auf­hin zwei Fahr­zeu­ge im Gegen­ver­kehr zusam­men. Bei­de nicht mehr fahr­be­rei­ten Pkw muss­ten abge­schleppt wer­den.

Die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, sucht drin­gend Unfall­zeu­gen.

Auf Gegen­fahr­bahn gera­ten

STRUL­LEN­DORF. Aus unbe­kann­ten Grün­den geriet am Sonn­tag­nach­mit­tag auf der Staats­stra­ße 2188 ein 82-jäh­ri­ger Audi-Fah­rer mit sei­nem Fahr­zeug auf die Gegen­fahr­bahn und kol­li­dier­te dort mit einem ent­ge­gen­kom­men­den 30-jäh­ri­gen BMW-Fah­rer. Da der 82-Jäh­ri­ge in sei­nem Pkw ein­ge­klemmt war, muss­te er durch die Feu­er­wehr befreit wer­den. Mit schwe­ren Ver­let­zun­gen wur­de der Mann und sei­ne leicht ver­letz­te Bei­fah­re­rin ins Kli­ni­kum Bam­berg ein­ge­lie­fert. Der 30-Jäh­ri­ge erlitt leich­te Ver­let­zun­gen und kam in die Jura­kli­nik. An bei­den Fahr­zeu­gen ent­stand Total­scha­den von ins­ge­samt 14.000 Euro; sie muss­ten abge­schleppt wer­den. Die frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren Strul­len­dorf, Geisfeld, Amling­stadt, Misten­dorf, Zee­gen­dorf und Ross­dorf a.F. waren vor Ort. Die stark mit Öl und ande­ren Flüs­sig­kei­ten ver­schmutz­te Fahr­bahn rei­nig­te eine Spe­zi­al­fir­ma.

Son­sti­ges

Zeu­gen gesucht

ERLACH. Mit schwe­ren Ver­let­zun­gen muss­te am Sonn­tag­mor­gen ein 21-jäh­ri­ger stark alko­ho­li­sier­ter Mann durch den Ret­tungs­dienst ins Kli­ni­kum Bam­berg ein­ge­lie­fert wer­den. Erste Ermitt­lun­gen erga­ben, dass der jun­ge Mann von einer Fei­er in Erlach mit sei­nem Fahr­rad nach Pett­stadt unter­wegs war. Zur Ermitt­lung der genau­en Unfallört­lich­keit und des Unfall­her­gan­ges, bit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, um fol­gen­de Hin­wei­se:

  • Wer hat einen Fahr­rad­fah­rer am Sonn­tag­mor­gen, zwi­schen 5 und 6 Uhr, im Bereich Erlach/​Pettstadt gese­hen?
  • Wer hat den Ver­letz­ten in sei­nem Pkw nach Pett­stadt gefah­ren und dort aus­stei­gen las­sen?

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg

Unfall­flucht

Unbe­kann­ter Opel-Fah­rer ver­ur­sacht Unfall

A 73/HIRSCHAID, LKR. BAM­BERG. Am Sonn­tag, gegen 19.45 Uhr, scher­te auf der A 73 in Rich­tung Suhl der unbe­kann­te Fah­rer eines dunk­len Opel zum Über­ho­len aus, ohne auf den nach­fol­gen­den Ver­kehr zu ach­ten. Dadurch wur­de ein 26-jäh­ri­ger Hon­da-Fah­rer, der den lin­ken Fahr­strei­fen befuhr, zu einer Voll­brem­sung gezwun­gen. Er ver­lor die Kon­trol­le über sein Fahr­zeug, kam nach rechts ab und schleu­der­te schließ­lich gegen die Mit­tel­schutz­plan­ke. Bei dem Unfall wur­de der 26-Jäh­ri­ge nicht ver­letzt, es ent­stand ein Gesamtsach­scha­den in Höhe von ca. 5700 Euro. Die Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg bit­tet um Hin­wei­se auf den unbe­kann­ten dunk­len Opel unter Tel. 0951/9129–510.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land

Blitz­ein­schlag

War­men­stein­ach. Durch einen Blitz­ein­schlag wur­de am Sonn­tag­abend ein Trans­for­ma­tor in der Bay­reu­ther Stra­ße beschä­digt. Die Feu­er­wehr muss­te in die­sem Zusam­men­hang aus­ge­lau­fe­nes Öl auf­fan­gen. Der Strom­ver­sor­ger tausch­te den Trans­for­ma­tor nach in der Nacht aus. Es ent­stand ein Scha­den von ca. 15000 Euro.

PKW über­se­hen

Auf­seß. Ein 72jähriger Auf­ses­ser über­sah gestern Abend mit sei­nem Pkw beim Ein­bie­gen in die Bam­ber­ger Stra­ße den Pkw eines 20jährigen aus den Gemein­de Wie­sent­tal. Beim Zusam­men­stoß wur­de der 20jährige und 2 sei­ner Mit­fah­rer ver­letzt. Der Sach­scha­den beträgt ca. 4000 Euro.

Mit Pro­mil­le

Mistel­gau. 0,68 Pro­mil­le zeig­te gestern Abend der Alco­mat bei einem 62jährigen Mistel­gau­er, der im Erlen­weg kon­trol­liert wor­den war.

Dieb­stahl aus PKW

Spei­chers­dorf. Aus dem ver­se­hent­lich nicht abge­sperr­ten Pkw einer 30jährigen Spei­chers­dor­fe­rin wur­den in der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag eine Hand­ta­sche ent­wen­det. Den Inhalt ver­streu­te der Täter in den umlie­gen­den Gär­ten. Ein Han­dy der Mar­ke Nokia, eine gerin­ge Men­ge Hart­geld sowie den Per­so­nal­aus­weis u.a. behielt er.

Hin­wei­se bit­te an die PI Bay­reuth-Land unter Tel. 0921/5062230.

Schreibe einen Kommentar