Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 22.05.2011

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Obertrubach. Im Rahmen eines Polizeieinsatzes wurden in Bärnfels Verkehrskontrollen durchgeführt. Dabei wurden bei einem Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Forchheim Anzeichen auf Drogenkonsum festgestellt. Ein durchgeführter Urintest reagierte positiv auf THC. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt und dem 20jährigen die Weiterfahrt untersagt. Den jungen Mann erwartet nun eine Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz.

Ebermannstadt. Am späten Samstagmorgen wurde eine 58jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Forchheim einer routinemäßigen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein anschließend durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 0,68 Promille. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden. Eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz wird folgen.

Polizeiinspektion Forchheim

Diebstahlsdelikte

NEUNKIRCHEN A. BRAND, LKR. FORCHHEIM. Auf Bargeld hatte es ein bisher Unbekannter abgesehen, dem es in der Nacht zum Samstag gelungen war, an einer Tankstelle in der Kleinsendelbacher Straße zwei Münzstaubstauber aufzubrechen. Dem Dieb, der es schaftte die Automatentüre mit brachialer Gewalt aufzuhebeln, dürften hierbei etwa 20 Euro Bargeld in die Hände gefallen sein. An den Staubstaugerautomaten verursachte er hierbei Sachschaden in Höhe von mindestens 150 Euro. Wem sind in diesem Zusammenhang verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Forchheim entgegen.

FORCHHEIM. Ungebetene Besucher verschafften sich in der Zeit zwischen Mittwoch und Samstag Zutritt zu einem Wochenendgrundstück in der Buckenhofener Straße und machten sich an einem dort abgestellten Wohnwagen, einem Geräteschuppen und einem Blockhaus zu schaffen. Nachdem es den Eindringlingen gelungen war, gewaltsam in diese Räumlichkeiten einzubrechen, entwendeten sie eine Gasflasche, einen Benzinkanister und ein Stromaggregat im Wert von 150 Euro. Wer hat in diesem Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht, oder kann Hinweise geben, die zur Auffindung der Gegenstände führen?

Verkehrsunfälle

PINZBERG, LKR. FORCHHEIM. Eine leicht verletzte Person und Sachschaden in Höhe von über 13000 Euro waren bei einem missglückten Überholmanöver zu beklagen, dass sich am Samstagmittag auf der Kreisstraße auf Höhe des Pinzberger Bahnhofes ereignet hatte. Dort wollte ein 48-jähriger Ford-Fahrer, der in Richtung Forchheim unterwegs war, eine vor ihm fahrende Kolonne überholen, hatte hierbei aber den entgegenkommenden Volvo eines 61-Jährigen übersehen und war mit diesem kollidiert. Der Ford wurde anschließend von der Fahrbahn geschleudert und kam im linken Straßengraben zum Stillstand. Der Beifahrer des Volvo wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Die beiden völlig demolierten Autos mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Verkehrsunfallfluchten

EGGOLSHEIM, LKR. FORCHHEIM. Am Samstagnachmittag touchierte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer „Am Schwedengraben“ einen geparkten VW Passat und beschädigte hierbei den linken Außenspiegel und das linke Vorderrad. Der Verursacher machte sich aus dem Staub, obwohl hierbei Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro entstanden war. Wer kann Hinweise geben, die zur Ermittlung des Unfallflüchtigen führen?

Sonstiges

FORCHHEIM. Am Samstagnachmittag geriet ein 27-jähriger Motorradfahrer in der Haidfeldstraße in eine Verkehrskontrolle, der sich mit beinahe 0,8 Promille hinter den Lenker seiner Kawasaki gesetzt hatte. Der Alkoholsünder musste seine Maschine abstellen und seinen weiteren Weg zu Fuß fortsetzen. Ihn erwartet nun ein empfindliches Bußgeld und ein Fahrverbot.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahlsdelikte

Bernsteinladen aufgebrochen

BAMBERG. In der Nacht von Freitag auf Samstag drangen unbekannte Täter in den neueröffneten Bernsteinladen in der Karolinenstraße ein und entwendeten aus den Auslagen eine Vielzahl von Schmuckstücken. Um in das Innere zu gelangen hebelten die Täter die hölzerne Eingangstüre auf. Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951-9129-210.

Ladendiebin im Baumarkt

BAMBERG. Einen Elektrohobel entwendete ein 62-jährige Frau am Samstagvormittag aus einem Baumarkt am Laubanger. Sie wurde von Mitarbeitern der Baumarktkette dabei beobachtet, wie sie den Elektrohobel aus dem Regal nahm und in ihre Handtasche steckte. Nach der Kasse wurde sie angehalten und der Polizei übergeben. Neben einer Fangprämie von 50 Euro und einem Hausverbot wartet auch noch ein Strafanzeige auf die Diebin.

Videokamera entwendet

BAMBERG. Einem Touristen aus Oberbayern wurde in einer Bamberger Gaststätte in der Lange Straße die Videokamera samt Tasche gestohlen. Der Geschädigte trug die Tasche mit Klettverschluss gesichert an seinem Gürtel. Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951-9129-210.

Sachbeschädigungen

Mülleimer beschädigt

BAMBERG. Eine Zivilstreife der Bamberger Polizei ertappte einen jungen Mann am frühen Sonntagmorgen dabei, wie er am Grünen Markt einen Mülleimer aus der Halterung riss und den Inhalt auf der Straße verteilte. Neben den Kosten für die Reparatur und die Abfallentsorgung kommt auf den Verursacher nun auch eine Strafanzeige wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung zu.

Eingangstüre eingeworfen

BAMBERG. Am Sonntagmorgen um drei Uhr warf ein unbekannter männlicher Täter mit einem Stein eine Eingangstüre in der Hauptsmoorstraße ein. Wer hat Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951-9129-210.

Windsack umgeworfen

BAMBERG. Bereits von Freitag auf Samstag haben unbekannte Täter auf dem Flugplatz der US-Armee an der Zeppelinstraße die Verankerungsbolzen des dortigen Windsacks entfernt so dass dieser mitsamt dem Mast umgestürzt ist. Es entstand hierdurch ein Sachschaden von ca. 30 Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951-9129-210.

Körperverletzungen

Kinnhaken ausgeteilt

BAMBERG. Am Samstagnachmittag kam es auf dem Maxplatz zu einer verbalen Streitigkeit zwischen einem 12-jährigen und einem 15-jährigen in deren weiteren Verlauf der jüngere den älteren einen massiven Faustschlag versetzte, so dass dieser zur weiteren Behandlung ins Klinikum Bamberg verbracht werden musste. Der noch schuldunfähige Aggressor wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen und seiner Mutter übergeben.

Streitschlichter geschlagen

BAMBERG. Am frühen Sonntagmorgen kam es vor einer Diskothek in der Ludwigstraße zunächst zu einem verbalen Streit. Als ein 27-jähriger aus dem Bamberger Landkreis schließlich versuchte die Parteien zu beruhigen, erhielt er einen Schlag auf die Nase. Der Aggressor konnte durch eine Polizeistreife angehalten werden, als er gerade ins Taxi steigen wollte. Ihn erwartet nun ein Strafanzeige wegen Körperverletzung.

Exfreundin leicht verletzt

BAMBERG. Nach einer achtmonatigen Beziehung traf ein Hallstadter seine Exfreundin zufällig in Bamberg wieder. Nach einem längeren Streitgespräch packte er sie schließlich an den Armen und schlug sie ins Gesicht, so dass eine leichte Schwellung entstand. Der Exfreund wird nun wegen Körperverletzung zur Anzeige gebracht.

Verkehrsdelikte

BAMBERG. Zwei Kraftfahrer wurden durch die Beamten der Bamberger Polizei von Samstag auf Sonntag mit zu viel Promille am Steuer bei routinemäßigen Verkehrskontrollen angetroffen und zur Anzeige gebracht.

Verkehrsunfälle

Mit Fahrrad Polizeiauto gerammt

BAMBERG. Am Samstagvormittag befuhr eine 46-jährige Radfahrerin den für beide Fahrtrichtungen freigegebenen Fahrradweg in der Magazinstraße in östlicher Richtung. Zum selben Zeitpunkt tastete sich ein uniformierter Streifenwagen der Bamberger Polizei von einer Grundstücksausfahrt in die Magazinstraße und musste verkehrsbedingt so anhalten, dass das Fahrzeug ein Stück in den Radweg ragte. Die zu diesem Zeitpunkt noch ca. 30 m entfernte Radlerin nahm vermutlich wegen ihres nach unten gerichteten Blicks das stehende Polizeifahrzeug nicht war und prallte dagegen obwohl ausreichend Restbreite zum Umfahren vorhanden gewesen wäre.

Die Frau musste mit Kopfverletzungen ins Klinikum verbracht werden. Am Polizeifahrzeug und am Fahrrad entstand nur leichter Sachschaden.

Kleinunfälle

Bamberg. Von Samstagmorgen bis Sonntagmorgen ereigneten sich 5 Kleinunfälle im Stadtgebiet von Bamberg bei denen lediglich Blechschäden entstanden sind.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Sachbeschädigungen

Marktschirm beschädigt

BUTTENHEIM. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in der Marktstraße ein roter Marktschirm durch zwei 20 cm lange Schnitte beschädigt. Der Sachschaden beträgt 100.- €. Hinweise erbittet die PI Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129310.

Diebstähle

Versuchter Mopeddiebstahl

ABTSDORF. Dienstag um Mitternacht hörte ein Anwohner im Sand ein lautes Krachen vor seinem Fenster. Als er nachsah, konnte er noch sehen wie eine Person durch das Gartentor verschwand. Am nächsten Tag stellte er fest, dass jemand versucht hatte die Verkleidung auf Höhe des Kabelbaumes abzubrechen. Vermutlich wollte der Täter das Moped kurzschließen. Es war ein Schaden in Höhe von 200.- € entstanden.

Fahrraddiebstähle

HALLSTADT. In er Grabenstraße wurde am Freitagnachmittag ein weiß/blaues Kinderrad der Marke Bergamont/Nugget im Wert von 250.- € aus einer Hofeinfahrt entwendet.

RATTELSDORF. Aus einer offenen Garage in der Jahnstraße wurde ein weiß/silberfarbenes Damenrad der Marke Hercules entwendet. Hier entstand ein Schaden in Höhe von 500.- €.

Diebe überführt

SCHEßLITZ. In den frühen Morgenstunden des Sonntags fiel einer Zivilstreife ein Opel-Transporter auf, wie dieser aus einem Feldweg neben einem Einkaufsmarkt auf die Staatsstraße am Oberend einbog. Bei der anschließenden Kontrolle wurde ein Einkaufswagen des Marktes in dem Fahrzeug festgestellt. Diesen hatten der 18- und der 20-jährige Täter kurz zuvor entwendet. Beide gaben den Diebstahl zu. Der Wagen wurde wieder zurück gebracht.

Verkehrsunfälle

HIRSCHAID. Ein 18-jähriger Pkw-Fahrer wendete am Samstagabend auf der Staatsstraße zwischen Hirschaid und Röbersdorf, weil er die Einfahrt zur Bundesstraße verpasst hatte. Hierbei übersah er einen hinter ihm fahrenden 26-jährigen Pkw-Fahrer und stieß mit diesem zusammen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 10000.- €. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden.

Sonstiges

Auffrisierte Mofas

HIRSCHAID. Eine Polizeistreife stellte Samstagnacht auf der Ostumgehung von Hirschaid zwei hintereinander fahrende Mofafahrer fest, deren Geschwindigkeit für diese Fahrzeugart mit ca. 65 km/h deutlich zu hoch war. Es wurden deshalb entsprechende Fahrzeuggutachten angeordnet. Die beiden 16-jährigen Jugendlichen erhalten Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, da sie nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnisse waren.

Ex schlug mit Maßkrug zu

GRASMANNSDORF. Eine 16-Jährige war am Samstagabend im Festzelt sauer auf ihren Ex-Freund. Sie goss ihm deshalb den Inhalt eines Maßkruges über den Kopf und schlug ihm anschließend zweimal mit dem Maßkrug auf den Hinterkopf. Der 24-Jährige erlitt dadurch eine Kopfplatzwunde und musste im Krankenhaus versorgt werden. Ein Alkotest ergab bei der Täterin einen Wert von 0,28 Promille. Sie wurde ihrer Mutter übergeben.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Unfallfluchten

Weißer Lastzug nach Unfall auf der Autobahn gesucht

STRULLENDORF, A 73, LKR. Bamberg. Zu einem Verkehrsunfall, der sich am Samstagmittag auf der A 73, Höhe Strullendorf ereignete, bittet die Verkehrspolizei Bamberg um Zeugenhinweise unter der Tel.-Nr. 0951/9129510. Ein Ford Explorer Fahrer aus Ansbach hatte hier den linken Fahrstreifen in Richtung Bamberg befahren, als kurz vor ihm ein Lastzug zum Überholen ausscherte. Der Ford-Fahrer musste stark abbremsen und nach rechts ausweichen. Sein Fahrzeug geriet dabei ins Schleudern und stieß gegen den Anhänger des Lastzuges. Sachschaden entstand in einer Höhe von etwa 3000 Euro. Der Lastzugfahrer, der den Anstoß möglicherweise nicht bemerkt hat, fuhr weiter. Bekannt ist nur, dass es sich um einen weißen Lastzug handelte.

Sonstiges

Viele Geschwindigkeitsüberschreitungen in der Autobahnausfahrt

FORCHHEIM, A 73. 167 eilige Fahrzeugführer wurden am Samstagnachmittag bei einer mehrstündigen Geschwindigkeitskontrolle in der Autobahnausfahrt Forchheim-Süd gemessen. Während 145 Fahrer mit einem Verwarnung davon kamen, erwarten 22 einen Bußgeldbescheid mit einem Punkteeintrag in Flensburg. Ein Fahrer muss sich zusätzlich auf ein Fahrverbot einstellen. Er war bei erlaubten 60 km/h mit 106 Stundenkilometern gemessen worden.

Fahrverbot für Motorradfahrer

GÖSSWEINSTEIN, B 470, LKR. FORCHHEIM. 110 km/h hatte ein Motorradfahrer auf dem Tacho, als seine Geschwindigkeit am Samstag auf der B 470 im 50-km/h-Bereich bei der Stempfermühle gemessen wurde. Er muss sich neben einem Bußgeldbescheid auf ein Fahrverbot einstellen. Bei der mehrstündigen Radarkontrolle mussten weitere 31 Motorradfahrer und 50 Autofahrer, meist im Verwarnungsbereich, beanstandet werden.

Keine Antworten

  1. 25. Mai 2011

    […] Pressebericht war der Streifenwagen aus einer Grundstückszufahrt gekommen, hat den Radweg überquert und […]