Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 21.05.2011

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Betriebserlaubnis erloschen

Igensdorf. Während einer Verkehrskontrolle in Dachstadt wurde ein 26jähriger Quad-Fahrer überprüft. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann an der Fahrzeugfront kein Kennzeichen angebracht hatte. Weiterhin war der erforderliche Außenspiegel nicht vorhanden, weshalb die Betriebserlaubnis erloschen war u. den Mann nun eine Anzeige erwartet.

Verkehrsunfälle

Wichsenstein. Auf der Ortsverbindungstrasse zwischen dem Heidekreuz und Morschreuth kam ein 20jähriger Pkw-Fahrer nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte einen Leitpfosten. Vor Ort gab der Mann an, dass er einer 22jährigen Pkw-Fahrerin ausgewichen wäre, die gerade auf die dort unübersichtliche Fahrbahn einfahren wollte. Die Frau bestritt dies u. gab an, gestanden zu sein. Zu einer Berührung beider Fahrzeuge kam jedoch nicht. Der Gesamtschaden beträgt 500 Euro.

Sonstiges

Jugendschutzkontrollen

Im Dienstbereich der PI Ebermannstadt wurden am Freitag Abend gemeinsam mit dem Jugendamt Jugendschutzkontrollen in Gaststätten durchgeführt u. Personen überprüft. Erfreulicherweise musste niemand beanstandet werden.

Polizeiinspektion Forchheim

Verkehrsunfallfluchten

Gartenzaun beschädigt

Pinzberg, Lkr. Forchheim. Am vergangenem Mittwochnachmittag streifte ein unbekannter Fahrer im Wohngebiet Heckenäcker einen Gartenzaun eines Eckgrundstücks. Obwohl der Fahrer einen Sachschaden in Höhe von 300 Euro verursacht hat, entfernte er sich unerkannt von der Unfallstelle. Bei dem Verursacherfahrzeug könnte es sich um einen gelben Lieferwagen oder Kleinbus handeln. Hinweise hierzu nimmt die Polizei in Forchheim entgegen.

Sonstiges

Berauschter Rollerfahrer

Forchheim. Am späten Freitagabend wurde ein 57-jähriger Rollerfahrer in der Herderstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers fest. Ein Alkomattest ergab einen Wert von 1,3 Promille. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt. Seinen Nachhauseweg musste der Mann zu Fuß fortsetzen. Ihm erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Tür eingetreten

Forchheim. Am Freitagmorgen verschaffte sich im Laufe des Vormittags eine unbekannte Person Zutritt zu einer Wohnung in der Basteistraße, indem er die Wohnungstüre mit dem Fuß eintrat. In den Zimmern wurde jedoch nichts durchwühlt oder entwendet. Der Täter konnte im Anschluss unerkannt flüchten. Am Eingangsbereich entstand ein Sachschaden in Höhe von 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Forchheim entgegen.

Reifenmarder unterwegs

Forchheim. In der Reuther Straße wurden in der Nacht zum Freitag jeweils ein Reifen von zwei ordnungsgemäß parkenden Kleintransportern beschädigt. Der unbekannte Täter drehte hierzu offensichtlich in jedem Reifen eine verrostete Stahlschraube ein, sodass dieser Luft verlor und auf der Felge auflag. Dabei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Forchheim entgegen.

Neunkirchen am Brand, Lkr. Forchheim. Am Freitagabend stellte ein 48-jähriger Pkw-Fahrer am Rewe-Markt seinen Pkw auf dem dortigen Parkplatz gegen 19.30 Uhr ab, um Einkäufe zu tätigen. Als er kurz vor 20.00 Uhr zurückkam, musste er leidvoll feststellen, dass ein Unbekannter sich an seinem BMW Mini zu schaffen machte und den Scheibenwischer abknickte, den Stoßfänger verkratzte und den Radlauf eindellte. Hierbei entstand ein Gesamtschaden von 150 Euro. Hinweise zu dem Täter nimmt die Polizei Forchheim entgegen.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahlsdelikte

Mitleid vorgetäuscht und gestohlen

BAMBERG. Bereits in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch täuschte eine ca. 19-jährige Frau an einer Bushaltestelle am Klinikum gegenüber einer älteren Dame vor, dass sie heute Nacht nicht wisse, wo sie schlafen könne. Außerdem wäre sie von ihrer Mutter geschlagen worden. Dies zeigte Wirkung und die ältere Dame nahm die junge Dame mit in ihre Wohnung. Nach dem Abendessen zeigte die ältere Dame dem Gast das Übernachtungszimmer. Am nächsten Morgen stellte sie vorerst fest, dass die junge Dame einen Rucksack mit Handy, Kamera und verschiedenen Papieren mitgenommen hatte. Nach der Anzeigenerstattung fand die ältere Dame jedoch den Rucksack in dem Übernachtungszimmer. In ihm waren sämtliche, vermisste Gegenstände. Anscheinend hatte die junge Dame den Rucksack samt Inhalt in der Nacht zusammengesucht und entsprechend deponiert, um ihn am Morgen mitzunehmen. Dies war ihr jedoch nicht gelungen. Die junge Dame wird wie folgt beschrieben: 19 Jahre alt, 175 cm groß, schlank, dunkelblonde, glatte, kurze Haare, extrem unreine, pickelige Haut, sprach englisch und fränkisch.

Im Geschäft bedient

BAMBERG. In den ersten drei Monaten des Jahres entwendete ein junger Mann aus einem Pizzalieferservice in der Luitpoldstraße Nahrungsmittel und Getränke im Gesamtwert von 150 Euro. In erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahl.

Unfallfluchten

Beim Ausparken Schaden verursacht

BAMBERG. In der Schützengarage stieß am Freitagmorgen ein unbekannter Autofahrer beim Ausparken gegen einen anderen geparkten Pkw. Der Verursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Dieser wurde auf 1200 Euro geschätzt.

Unfall verursacht und geflüchtet

BAMBERG. Am Freitagnachmittag stieß ein bislang unbekannter Autofahrer beim Ausparken auf dem OBI-Parkplatz im Laubanger gegen einen unmittelbar daneben geparkten Pkw. Dies wurde jedoch von einer aufmerksamen Zeugin beobachtet, welche sich das Kennzeichen gemerkt hatte. Der unbekannte Fahrer entfernte sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Dieser wird mit 400 Euro beziffert. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfälle

Stoppschild missachtet

BAMBERG. Am frühen Samstagmorgen wollte ein 30-jähriger Autofahrer die Kloster-Banz-Straße auf Höhe der Pödeldorfer Straße überqueren und übersah dabei das dortige Stoppschild. Zu diesem Zeitpunkt befand sich die dortige Ampel im Nachtmodus, sprich es blinkte nur das Gelblicht. Im selben Moment befuhr ein anderer Autofahrer die Pödeldorfer Straße stadteinwärts. Es kam zu einem Zusammenstoß, wobei das Fahrzeug des Verursachers durch die Wucht des Aufpralles auf zwei weitere Pkws geschleudert wurde, welche am Straßenrand geparkt waren. Glücklicherweise wurde bei dem Verkehrsunfall niemand verletzt. Der Gesamtschaden wird auf 18.000 Euro geschätzt.

Sonstiges

Grab verunstaltet

BAMBERG. Bereits seit über einem halben Jahr reißt ein Unbekannter Blumen aus einem bestimmten Grab im Friedhof Bamberg heraus und legt diese daneben ab. Der Gesamtschaden beläuft sich bis jetzt auf 20 Euro.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Diebstähle

Mehrere Hundert Liter Diesel abgezapft

ZAPFENDORF; Um Hinweise auf den oder die Täter bittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land zu einem Vorfall, der sich in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag ereignete. In der Kiesgrube „Fähringanger“, die sich an der Gemeindeverbindungsstraße Zapfendorf Richtung Rattelsdorf befindet, wurden zwei Arbeitsmaschinen angegangen. An einem Muldenkipper und einem Radlader wurde jeweils der Tankdeckel aufgehebelt und anschließend der Dieselkraftstoff entwendet. Der Entwendungsschaden, es handelt sich um ca. 400 Liter Diesel, wird mit ca. 500 Euro beziffert. Zudem sind die beiden Tankdeckel nicht mehr verwendbar.

Orangefarbenes BMX-Rad gesucht

HALLSTADT; Nachträglich zur Anzeige gebracht wurde ein Fahrraddiebstahl, der sich bereits am 01.05.2011 zugetragen hatte. Das Fahrrad des 17jährigen Geschädigten war vor dem Einkaufsmarkt MARKET in der Michelinstraße abgestellt und von bisher unbekanntem Täter entwendet worden. Um Hinweise auf den Verbleib des ca. 350 Euro teueren Rades bittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land.

Sonstiges

Ohne die erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs

BREITENGüßBACH / LITZENDORF; Am Freitagvormittag wurde in der Bamberger Straße ein 60jähriger Rollerfahrer angehalten. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz der für das Kleinkraftrad erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Am Freitagnachmittag fiel einer Streifenbesatzung in der Melkendorfer Straße eine 16jährige Zweiradfahrerin auf, die ohne Helm unterwegs war. Da das benutzte Mofa weit mehr als die erlaubten 25 km/h fuhr, wäre auch hier ein Führerschein der Klasse M erforderlich gewesen. Auch in diesem Fall wurde die Weiterfahrt untersagt, eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis folgt.

Verkehrsunfälle

Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

HALLSTADT; Am Freitagnachmittag kam es am Berliner Ring, Höhe Zufahrt zur Autobahn A70, zu einem Auffahrunfall. Ein 38jähriger Honda-Fahrer war auf einen 45jährigen BMW-Fahrer aufgefahren. Der Beifahrer des Unfallverursachers und der BMW-Fahrer wurden dabei leicht verletzt, der Gesamtsachschaden wird auf knapp 1.000 Euro geschätzt.

Rollerfahrer verletzt

HALLSTADT; Ein weiterer Unfall mit Verletzten ereignete sich am Freitagnachmittag in der Michelinstraße. Hier war ein 45jähriger mit seinem Volvo rückwärts aus einem Grundstück ausgefahren und mit einem vorbeifahrenden Rollerfahrer zusammengestoßen. Der 17jährige Zweiradfahrer erlitt Prellungen und Schürfwunden. Der Gesamtsachschaden wird auf knapp 7.000 Euro geschätzt.

Weiterer Rollerfahrer verletzt

PRIESENDORF; Der dritte Verkehrsunfall mit Verletzten ereignete sich schließlich in den frühen Abendstunden des Freitags. In der Hauptstraße fuhr ein 25jähriger VW-Golf-Fahrer auf einen vorausfahrenden Vespa-Roller auf. Dessen 71jähriger Fahrzeuglenker trug ebenfalls Prellungen und Schürfwunden davon. Der Schaden beläuft sich auf knapp 500 Euro.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Unfallträchtiger Freitag auf den Autobahnen um Bamberg

Zu insgesamt sieben Verkehrsunfällen auf der A 70 und der A 73 wurde die Autobahnpolizei Bamberg am Freitag, 20.05.2011, gerufen.

Gegen 11.00 Uhr kam es auf der A 73 in Höhe Strullendorf, im Bereich einer Wanderbaustelle, zur Überleitung des Verkehrs auf den linken Fahrstreifen. In dem sich bildenden Rückstau passte der Fahrer eines Forchheimer Pkw nicht auf und fuhr auf das Heck eines vor ihm abbremsenden Pkw auf. Es entstand Sachschaden von ca. 5000 EUR. Der Unfallverursacher musste abgeschleppt werden.

Eine halbe Stunde später, gegen 11.30 Uhr, kam der 74jährige Fahrer eines Düsseldorfer Pkw in der Ausfahrt Bamberg-Süd der A 73 aus Unachtsamkeit nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen die linke Außenschutzplanke. Dabei beschädigte er insgesamt 8 Schutzplankenfelder und drei Leitpfosten. Der Gesamtschaden beläuft sich hier auf ca. 4000 EUR.

Um 14.35 Uhr fuhr der 29jährige Fahrer eines Sigmaringer Pkw an der AS Hallstadt auf die A 70 ein. Wegen nicht angepasster Geschwindigkeit kam der Pkw auf der regennassen Fahrbahn nach links ab und prallte frontal in die Mittelschutzplanke. Der Fahrer wurde durch den Aufprall leicht verletzt, sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden an Pkw und Leitplanke wird auf ca. 7000 EUR geschätzt.

Kurz darauf, gegen 15.00 Uhr, wollte die 28jährige Fahrerin eines Nürnberger Pkw, auf der A 70 aus Richtung Bayreuth kommend, auf die A 73 in Richtung Nürnberg auffahren. Dabei fuhr sie zu schnell in den Ausfahrtsast ein, verbremste sich, kam nach links von der Fahrbahn ab und fuhr eine Warnbake um. Der Gesamtschaden beträgt 2100 EUR.

Zur gleichen Zeit, gegen 15.00 Uhr, bildete sich auf der A 73, im Bereich der AS Bamberg-Süd, zähfließender Verkehr. Als der Fahrer eines Haßfurter Pkw aufgrund der Verkehrsverhältnisse sein Fahrzeug bis zum Stillstand abbremsen musste, fuhr der 40jährige Fahrer eines Bamberger Pkw, wegen nicht angepasster Geschwindigkeit und zu geringem Abstand, auf. Der Schaden an den beteiligten Fahrzeugen dürfte ca. 5500 EUR betragen.

In dem sich bildenden Rückstau, kam es unmittelbar darauf zu einem weiteren Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Die 54jährige Fahrerin eines Opel fuhr dabei in das Heck eines Forchheimer Mercedes. Dieser wurde durch den Aufprall noch gegen ein davor stehendes Fahrzeug geschoben. Ein beteiligter Pkw musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt in diesem Fall ca. 5500 EUR.

Um 15.30 Uhr wurde der nächste Unfall gemeldet. Im Rückstau, der sich wegen der beiden zuvor beschriebenen Verkehrsunfälle gebildet hatte, fuhr der 21jährige Fahrer eines Lichtenfelser Pkw aus Unachtsamkeit in das Heck eines Pkw aus Saalfeld. Der Gesamtschaden an beiden Pkw dürfte ca. 8000 EUR erreichen.