defacto.stiftung veranstaltet Benefiz-Gala zugunsten des "Hauptschul-Power"-Projektes mit der Kultband "HAINDLING"

Bereits seit 2007 plant und organisiert die Erlanger defacto.stiftung, Teil der Erlanger Agentur für CRM und Dialog defacto.x, das “Hauptschul-Power”-Projekt für Hauptschüler aus der Metropolregion Nürnberg. Ziel ist es, die Schüler auf das Berufsleben vorzubereiten und ihnen einen Ausbildungsplatz in einem der Partnerunternehmen des Projektes zu vermitteln. Um den Teilnehmern durch die Unterstützung aus der Wirtschaft eine langfristige Perspektive bieten zu können, hat die defacto.stiftung, um Projekt-Initiator und Stiftungsvorstand Erich Schuster, am Freitag im Opernhaus – Staatstheater Nürnberg eine Benefiz-Gala im Kreis hochrangiger Unternehmensentscheider aus der Region veranstaltet. Für das musikalische Highlight des Abends sorgte die bayerische Kultband „HAINDLING“.

Mit einem besonderen Eröffnungsakt aus mitreißenden Trommel-Rhythmen und dem Welt-Hit “We are the World” begrüßten insgesamt 32 ehemalige “Hauptschul-Power”-Teilnehmer die über 1.000 Gäste im Nürnberger Staatstheater, bevor Erich Schuster und Staatsintendant Peter Theiler das Publikum willkommen hießen. Zu den Gästen des Abends gehörten unter anderem Extremsportler und Motivationstrainer Hubert Schwarz, Johannes Graf Fugger, Vertreter der Stadt Nürnberg sowie zahlreiche namhafte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Sport.

Als besonderes Highlight erlebten die Gäste in diesem Jahr ein rund eineinhalbstündiges Konzert der bayerischen Band “HAINDLING”, die das Publikum mit Klassikern ihrer über 20-jährigen Bandgeschichte begeisterte. Ausreichend Gelegenheit zum Gesprächs- und Informationsaustausch bot sich den VIPKarten-Besitzern noch beim anschließenden Get-Together im exklusiven Gluck-Saal des Opernhauses. Ferner bestand dort die einmalige Chance, die Bandmitglieder von “HAINDLING” persönlich kennen zu lernen.

“Der Abend war ein voller Erfolg und hat meine Erwartungen mehr als übertroffen”, zeigte sich Schuster begeistert. “Mein Dank geht an all meine Gäste, an unsere Unterstützer, Sponsoren, Partner, Freunde und an meine Mitarbeiter, ohne deren Unterstützung dieses Projekt und eine solch großartige Veranstaltung gar nicht möglich gewesen wären.”

Die Einnahmen aus dem Verkauf der Eintrittskarten kommen dem “Hauptschul-Power”-Projekt zugute, das im September bereits in die fünfte Projekt-Runde startet.

Weitere Informationen sind auch im Internet unter www.hauptschul-power.de erhältlich.