defacto.stiftung ver­an­stal­tet Bene­fiz-Gala zugun­sten des “Hauptschul-Power”-Projektes mit der Kult­band “HAIND­LING”

Bereits seit 2007 plant und orga­ni­siert die Erlan­ger defacto.stiftung, Teil der Erlan­ger Agen­tur für CRM und Dia­log defacto.x, das “Hauptschul-Power”-Projekt für Haupt­schü­ler aus der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg. Ziel ist es, die Schü­ler auf das Berufs­le­ben vor­zu­be­rei­ten und ihnen einen Aus­bil­dungs­platz in einem der Part­ner­un­ter­neh­men des Pro­jek­tes zu ver­mit­teln. Um den Teil­neh­mern durch die Unter­stüt­zung aus der Wirt­schaft eine lang­fri­sti­ge Per­spek­ti­ve bie­ten zu kön­nen, hat die defacto.stiftung, um Pro­jekt-Initia­tor und Stif­tungs­vor­stand Erich Schu­ster, am Frei­tag im Opern­haus – Staats­thea­ter Nürn­berg eine Bene­fiz-Gala im Kreis hoch­ran­gi­ger Unter­neh­mens­ent­schei­der aus der Regi­on ver­an­stal­tet. Für das musi­ka­li­sche High­light des Abends sorg­te die baye­ri­sche Kult­band „HAIND­LING“.

Mit einem beson­de­ren Eröff­nungs­akt aus mit­rei­ßen­den Trom­mel-Rhyth­men und dem Welt-Hit “We are the World” begrüß­ten ins­ge­samt 32 ehe­ma­li­ge “Hauptschul-Power”-Teilnehmer die über 1.000 Gäste im Nürn­ber­ger Staats­thea­ter, bevor Erich Schu­ster und Staats­in­ten­dant Peter Thei­ler das Publi­kum will­kom­men hie­ßen. Zu den Gästen des Abends gehör­ten unter ande­rem Extrem­sport­ler und Moti­va­ti­ons­trai­ner Hubert Schwarz, Johan­nes Graf Fug­ger, Ver­tre­ter der Stadt Nürn­berg sowie zahl­rei­che nam­haf­te Per­sön­lich­kei­ten aus Wirt­schaft, Poli­tik, Kul­tur und Sport.

Als beson­de­res High­light erleb­ten die Gäste in die­sem Jahr ein rund ein­ein­halb­stün­di­ges Kon­zert der baye­ri­schen Band “HAIND­LING”, die das Publi­kum mit Klas­si­kern ihrer über 20-jäh­ri­gen Band­ge­schich­te begei­ster­te. Aus­rei­chend Gele­gen­heit zum Gesprächs- und Infor­ma­ti­ons­aus­tausch bot sich den VIP­Kar­ten-Besit­zern noch beim anschlie­ßen­den Get-Tog­e­ther im exklu­si­ven Gluck-Saal des Opern­hau­ses. Fer­ner bestand dort die ein­ma­li­ge Chan­ce, die Band­mit­glie­der von “HAIND­LING” per­sön­lich ken­nen zu ler­nen.

“Der Abend war ein vol­ler Erfolg und hat mei­ne Erwar­tun­gen mehr als über­trof­fen”, zeig­te sich Schu­ster begei­stert. “Mein Dank geht an all mei­ne Gäste, an unse­re Unter­stüt­zer, Spon­so­ren, Part­ner, Freun­de und an mei­ne Mit­ar­bei­ter, ohne deren Unter­stüt­zung die­ses Pro­jekt und eine solch groß­ar­ti­ge Ver­an­stal­tung gar nicht mög­lich gewe­sen wären.”

Die Ein­nah­men aus dem Ver­kauf der Ein­tritts­kar­ten kom­men dem “Hauptschul-Power”-Projekt zugu­te, das im Sep­tem­ber bereits in die fünf­te Pro­jekt-Run­de star­tet.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sind auch im Inter­net unter www​.haupt​schul​-power​.de erhält­lich.

Schreibe einen Kommentar