Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 19.05.2011

Polizeiinspektion Forchheim

Diebstahlsdelikte

FORCHHEIM. Am Mittwochmittag beobachtete ein Mitarbeiter eines Drogeriemarktes in der Kraftwerkstraße, wie eine 83-jährige Frau heimlich eine Faltencreme im Wert von knapp 17 Euro in ihren Hosenbund steckte. An der Kasse bezahlte die Frau lediglich ein paar andere Waren und wollte dann den Laden verlassen. Als sie von dem Mitarbeiter angesprochen wurde, gab sie den Diebstahl zu. Wenig später wurde in einem Supermarkt in der Bamberger Straße ein weiterer Ladendiebstahl gemeldet. Auch dort wollte eine 75-Jährige „günstiger Einkaufen“ und versteckte ein Wurstpaket im Wert von rund fünf Euro in ihrer Einkaufstasche. Gegen beide Frauen wurde Anzeige erstattet.

Verkehrsunfallfluchten

DORMITZ, LKR. FORCHHEIM. Am Mittwoch fuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer zwischen 12:30 und 17:00 Uhr gegen den Gartenzaunpfosten eines Anwesens in der Hauptstraße und hinterließ einen Schaden in Höhe von rund 500 Euro. Anhand der Unfallspuren wird davon ausgegangen, dass der Verursacher mit einem dunkelblauen Fahrzeug unterwegs war. Wer hat etwas beobachtet und kann Hinweise geben?

Sonstiges

FORCHHEIM. Wegen „alter Streitigkeiten“ in der Schule, passten zwei junge Männer im Alter von 17 und 18 Jahren am Mittwochabend einen 15-Jährigen an einem Kinderspielplatz in der Kaiser-Heinrich-Straße ab und schlugen gemeinsam auf diesen ein. Ihr jugendliches Opfer erlitt dadurch leichte Verletzungen am Oberkörper. Gegen die Angreifer wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

LKR. FORCHHEIM. Im Rahmen einer routinemäßigen Verkehrskontrolle im südlichen Landkreis, wurde bei einem 61-jährigen Pkw-Fahrer ein Atemalkoholwert von über 1,2 Promille festgestellt. Die Kontrollbeamten ordneten daraufhin eine Blutentnahme an, die im Klinikum Forchheim stattfand. Gegen den Mann wurde Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet. Seinen Führerschein musste er vorsorglich schon abgeben. Sollte sich der Alkoholwert auch bei der Blutuntersuchung bestätigen, wird ihm die Fahrerlaubnis nämlich im Regelfall entzogen.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahlsdelikte

Rucksackdiebstahl

BAMBERG. Die Rauchpause eines Mannes nutzte am Freitagabend, kurz vor Mitternacht, ein Unbekannter in einer Gaststätte in der Judenstraße aus und entwendete den Rucksack, der unbeaufsichtigt an der Theke zurückgelassen worden war. Dem Gast wurden Bekleidung und Ausweispapiere im Gesamtwert von 150 Euro gestohlen.

Fahrradkeller aufgebrochen

BAMBERG. Über das vergangene Wochenende wurde am Graf-Stauffenberg-Platz der Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses aufgebrochen. Der Einbrecher gelangte vermutlich über die Tiefgarage in den Kellerraum, wo ein hochwertiges Fahrrad, von dem der Polizei noch keine Einzelheiten bekannt sind, gestohlen wurde. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Unfallfluchten

BAMBERG. Vermutlich ein roter Lkw fuhr Anfang Mai diesen Jahres an einem Anwesen in der Altenburger Straße gegen die Dachrinne, richtete einen Sachschaden von etwa 400 Euro an und flüchtete unerkannt. Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Diebstähle

Trekkingrad gestohlen

EBING. Mit einem Kabelschloss versperrtes graues Damenfahrrad der Marke Trail Cat, holte sich ein unbekannter Dieb am vergangenen Donnerstagnachmittag am Bahnhof in Ebing. Das Fahrrad hatte einen Zeitwert von etwa 450 Euro.

Mit Fleisch eingedeckt

MÜRSBACH. Eingefrorenes Fleisch im Wert von ca. 300 Euro entwendeten Unbekannte aus einem Keller eines Einfamilienhauses am Kirchberg. In den frühen Morgenstunden am Mittwoch sind zwei junge Männer aufgefallen, die mit einer schweren Plastiktasche davonrannten. Sie werden wie folgt beschrieben:

1. ca. 185 cm groß, schlank, ca. 25 – 35 Jahre, lichtes Haar mit Haarkranz; bekleidet mit khakifarbenen Blouson und Jeans

2. ca. 170 cm groß, schlank, ca. 30 – 35 Jahre; bekleidet mit blauer Arbeitsjacke und –hose

Wer kann nähere Hinweise zu diesen Personen geben? Sie sollen sich längere Zeit im Ortsbereich von Mürsbach aufgehalten und verschiedene Objekte ausgespäht haben. Wem ist ein verdächtiges Fahrzeug im Bereich der Schule oder Kirche aufgefallen? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, unter Tel. Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Verkehrsunfälle

Rollerfahrer stürzte

REUNDORF. Auf der Ortsverbindungsstraße, Richtung Obergreuth, kam am Mittwochabend ein 16-Jähriger mit seinem Roller in einer Kurve auf Sand ins Rutschen und stürzte. Er verletzte sich leicht und wurde ins Klinikum Bamberg verbracht. An seinem Zweirad entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro.

Golf übersehen

DROSENDORF. Als ein 19-jähriger Opelfahrer am Mittwochfrüh aus seiner Hofeinfahrt in der Scheßlitzer Straße herausfahren wollte, übersah er einen vorfahrtsberechtigten 30-Jährigen, der mit seinem Golf die Staatsstraße befuhr. Die Autos stießen zusammen, wobei ein Gesamtsachschaden von ca. 3.500 Euro entstand.

Morgensonne stand tief

BURGEBRACH. Aufgrund der tiefstehenden Sonne am Mittwochfrüh wurde eine 20-jährige Fordfahrerin geblendet. In der Kapsweyerer Straße geriet sie in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einer entgegenkommenden 28-jährigen Autofahrerin zusammen. Der Blechschaden wird auf ungefähr 5.000 Euro geschätzt.

Verkehrsunfallfluchten

Unbekannter Traktor streift Pkw

WINGERSDORF. Auf der Staatsstraße 2260 von Wingersdorf kommend in Richtung Sambach kam einer 68-jährigen Autofahrerin am Donnerstag, kurz nach Mitternacht, ein bislang unbekannter Traktor entgegen. Mit seinem überbreiten Anbaugerät streifte er den Pkw an der linken Fahrzeugseite. Er setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden von etwa 600 Euro zu kümmern.

Der Traktorfahrer wird gebeten, sich umgehend mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, unter Tel. Nr. 0951/9129-310 in Verbindung zu setzten.

Pkw gegen Hauswand

OBERHAID. Beim Zurückstoßen aus einer Parklücke in der Ortstraße Dr.-Hau-Platz stieß am Mittwoch, gegen 16.30 Uhr, ein Unbekannter mit seinem Pkw gegen eine Hausfassade. Den Vorfall beobachtete eine Zeugin und machte den jungen Fahrer, ca. 18 Jahre, mit dunklen Haaren, darauf aufmerksam. Dieser fuhr jedoch unerkannt weiter. Der blaue Kleinwagen des Verursachers dürfte an hinteren rechten Kotflügel beschädigt sein. Der Schaden an der Hauswand wird mit etwa 300 Euro beziffert.

Hinweise zu dem Unfallflüchtigen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, unter Tel. Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Verkehrsunfälle

A 73, Bamberg: Totalschaden nach „Reifenplatzer“

Am Autobahnkreuz Bamberg platzte am Mittwochabend an einem Abschleppfahrzeug ein Reifen. Es schleuderte daraufhin vom rechten Fahrstreifen in die Mittelschutzplanke und blieb total beschädigt liegen. Zur Bergung musste die Richtungsfahrbahn Nürnberg für 45 Minuten komplett gesperrt werden. Der Sachschaden wurde auf ca. 43000 Euro geschätzt.

A70, Hallstadt: Wem gehört das Ersatzrad?

Am Mittwoch, am späten Nachmittag, war ein 52-jähriger Niederbayer mit dem Sattelzug auf der A 70 in Richtung Bayreuth unterwegs. In Höhe Hallstadt wurde er von einem blauen VW-Bus, vmtl. T 4, überholt. Dieser verlor offensichtlich unmittelbar nach Abschluss des Überholvorgangs sein außen befestigtes Ersatzrad, das auf dem rechten Fahrstreifen liegen blieb. Der Fahrer des Sattelzuges versuchte dem Hindernis, zum Seitenstreifen hin, auszuweichen und bremste ab. Er touchierte mit dem linken Vorderrad der Sattelzugmaschine das liegende Ersatzrad. Dieses stellte sich auf, schlug gegen den Einstieg und den Treibstofftank. Als er zum Stehen gekommen war, musste er feststellen, dass der Tank leck geschlagen war. Diesel trat aus und hatte sich bereits auf einer Länge von 300 m auf die Fahrbahn ergossen. Die Feuerwehr Hallstadt reinigte die Fahrbahn und pumpte ca. 400 Liter vom beschädigten Tank in Fässer um. Der Sattelzug musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Die Autobahnpolizei bittet um Hinweise zum blauen VW-Bus, unter Tel. 0951-9129510. Der Fahrer hatte offensichtlich von all dem nichts mitbekommen und war weiter gefahren.

A 70, Oberhaid: Zu tief ins Glas geschaut!

Alkohol war die Ursache eines Auffahrunfalls am Mittwochnacht auf der A 70, Höhe Oberhaid. Ein 31-jähriger Fahrer eines Kleintransporters aus Bamberg war auf der Richtungsfahrbahn Bayreuth auf einen vorausfahrenden PKW einer Soldatin aufgefahren. Die Frau verletzte sich leicht. Der Auffahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Der Gesamtsachschaden wurde auf ca. 2000 Euro geschätzt.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Sturz mit dem Motorrad

Bindlach. Ein 58jähriger kam gestern Nachmittag auf der B 2 kurz vor dem Kreisel am Bindlacher Berg vermutlich aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Hierbei verletzte er sich und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Schaden am Krad beträgt ca. 1000 Euro.

Baustellenabsicherung beschädigt

Neunkirchen. Bereits zum zweiten Mal warf ein Unbekannter in den letzten Tagen die Warnbaken und die Batteriestandblitzer an der Brückenbaustelle um, so dass die Baustelle gänzlich ungesichert war. Der Schaden beträgt ca. 250 Euro.

Hinweise bitte an die PI Bayreuth-Land unter Tel. 0921/5062230.