DLRG-Kin­der­gar­ten­tag in St. Mar­kus, Bisch­berg

“… damit aus Spaß nicht Ernst wird!”

Rudi, Nobbi und "Synchronstimmen"

Rudi, Nob­bi und “Syn­chron­stim­men”

Schon wäh­rend der Auf­bau­ar­bei­ten ver­such­ten die Vor­schul­kin­der der Katho­li­schen Kin­der­ta­ges­stät­te St. Mar­kus in Bisch­berg, den einen oder ande­ren Blick zu erha­schen. Der Orts­ver­band Bam­berg – Gaustadt der Deut­schen Lebens-Ret­tungs-Gesell­schaft hat­te sich zum DLRG-Kin­der­gar­ten­tag ange­sagt. Ret­tungs­schwim­me­rin Rita Stadter-Bönig ver­mit­tel­te in den fol­gen­den rund ein­ein­halb Stun­den alters­ge­recht, wie Schwimm- und Bade­spaß ein siche­res Ver­gnü­gen blei­ben.

Die Viel­falt der DLRG-Arbeit über­rasch­te die mei­sten: Wach­dienst an Gewäs­sern und in Schwimm­bä­dern, Ret­tungs­ein­satz im Was­ser und auf Eis, Schwimm­aus­bil­dung, vor­beu­gen­de Schu­lung. Nach der kur­zen Vor­stel­lung waren die Bade­re­geln das The­ma. Ob zum Rund­tanz gesun­ge­nes Lied, anschau­li­che Bild­fo­li­en, Bade­re­gel­puz­zle oder ‑mal­buch: In viel­fäl­ti­ger Wei­se lern­ten die Kin­der, wel­che Gefah­ren dro­hen und wie sie ver­mie­den wer­den.

Ihr neu­es Wis­sen konn­ten sie anschlie­ßend ein­set­zen, um Ret­tungs­schwim­mer Rudi zu unter­stüt­zen. Der führt Auf­sicht am Bade­see, als Freund Nob­bi auf­taucht. Nob­bi, sei­nes Zei­chens noto­ri­scher Nicht­schwim­mer, will sofort ins Was­ser sprin­gen, ohne sich zuvor abzu­küh­len, ohne die Tie­fe zu ken­nen, plant sogar, auf der Luft­ma­trat­ze hinauszu„schwimmen“. Als er zu frie­ren beginnt, bleibt er zu lan­ge im See, will sich spä­ter den Bauch voll­schla­gen, um dann trotz anzie­hen­den Gewit­ters wei­ter­zu­ba­den. Laut­stark von den Kin­dern unter­stützt, gelingt es Rudi letzt­lich, den schein­bar Unbe­lehr­ba­ren doch noch zu über­zeu­gen, sich mit den lebens­wich­ti­gen Bade­re­geln ver­traut zu machen.

Nach der Vor­stel­lung des Pup­pen­thea­ters nah­men die Mäd­chen und Jun­gen neben Urkun­de, Was­ser­ball und Luft­bal­lon ein Merk­blatt mit wich­ti­gen Hin­wei­sen für ihre Eltern mit: Denn auch, wenn die Kin­der nun einen ersten Begriff von Gefahr und siche­rem Ver­hal­ten haben, dür­fen sie am und im Was­ser kei­nes­falls unbe­auf­sich­tigt blei­ben.

Der DLRG-Kinder(garten)tag wird durch den NIVEA-Her­stel­ler Bei­ers­dorf unter­stützt und inter­es­sier­ten Ein­rich­tun­gen daher kosten­los ange­bo­ten. Bewer­bun­gen sind an Kindergartenprojekt@Bamberg- Gaustadt​.DLRG​.de zu rich­ten.

Schreibe einen Kommentar