Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 16.05.2011

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Glasscheibe beschädigt

Ebermannstadt. Übers Wochenende wurde die Glasscheibe der Bushaltestelle am Kirchenplatz beschädigt, sowie eine daneben stehende Sitzbank umgeworfen. Der Sachschaden beträgt ca. 200 Euro. Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Ebermannstadt, Tel. 09194/7388-0.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahlsdelikte

Langfinger in Kleingartenanlage

BAMBERG. In der Kleingartenanlage „Schwarze Brücke“ wurden zwischen Freitag, 18.00 Uhr und Samstag, 13.30 Uhr, aus einem Garten 17 Geranienpflanzen, ein Terrakottablumentopf sowie eine ein Meter hohe Elfenfigur mit Pflanzschale im Gesamtwert von fast 100 Euro gestohlen.

Sachbeschädigungen

Jugendliche wüten in leerstehendem Supermarkt

BAMBERG. Am Samstagnachmittag wurden in einem leerstehenden Supermarkt in der Grafensteinstraße vier Jugendliche beobachtet, wie sie in das Gebäude eingedrungen sind und dort wahllos mehrere Scheiben einschlugen. Die Höhe des Sachschadens ist der Polizei noch nicht bekannt.

Hohen Sachschaden an Mercedes angerichtet

BAMBERG. Mindestens 2000 Euro Sachschaden richteten Unbekannte am Sonntag, zwischen 02.00 Uhr und 06.00 Uhr, in der Willy-Lessing-Straße an einem geparkten, silberfarbenen Mercedes an. An dem Wagen wurde die Windschutzscheibe eingeschlagen sowie die Motorhaube zerkratzt.

Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210.

Scheibe an Geschäft eingeschlagen

BAMBERG. Unbekannte schlugen am Sonntag, zwischen 03.00 Uhr und 09.00 Uhr, an einem Geschäft in der Unteren Königstraße die Scheibe der Eingangstüre ein. Die Türe musste durch die Feuerwehr abgesichert werden. Dem Ladenbesitzer entstand ein Sachschaden von mindestens 500 Euro.

Unfallfluchten

BAMBERG. In der Jägerstraße baute am Spätnachmittag des Sonntags die Fahrerin eines roten Golfs einen Unfall. Sie beschädigte beim Rückwärtsfahren einen geparkten, weißen Kleintransporter und fuhr weiter, obwohl sie einen Sachschaden von mindestens 1000 Euro angerichtet hatte. Die Ermittlungen nach der Unfallverursacherin dauern an.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Diebstähle

Fahrrad entwendet

DÖRFLEINS. Ein silberfarbenes Damenfahrrad, das unversperrt hinter der Garage eines Anwesens in der Ortsstraße „Am Kreuzberg“ stand, ließ ein Unbekannter mitgehen. Der Diebstahl ereignete sich zwischen Samstagabend, 20.15 Uhr, und Sonntagmittag. Das Rad hat einen Zeitwert von etwa 100 Euro.

Pkw aufgebrochen und teures Mountainbike gestohlen

NAISA. Auf ein 6.000 Euro teures Mountainbike hatte es ein unbekannter Dieb abgesehen. Am Sonntagmittag schlug der Unbekannte an einem am Wetterkreuz, Nähe Sportplatz-Parkplatz, abgestellten Fahrzeug die hintere rechte Fensterscheibe ein und verschaffte sich somit Zugang zum Pkw. Aus dem Fahrzeug entwendete der Dieb das schwarze Mountainbike, Marke Simplon. Besonders auffallend am Fahrrad sind die beiden roten Felgen. Zur Tatzeit fand in Naisa ein Mountainbikerennen statt.

Wer kann Hinweise auf die Diebe bzw. den Verbleib der beiden entwendeten Fahrräder geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Verkehrsunfallfluchten

Zeuge beobachtete Unfallflucht

LISBERG. Beim Rückwärtsausfahren aus einer Garage in der Ortsstraße „Zum Eichelsee“ stieß am Samstagmittag der zunächst unbekannte Fahrer eines blauen Pkw gegen einen auf einer Parkfläche abgestellten Pkw, Renault Clio. Obwohl ein Schaden von etwa 300 Euro entstand, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Ein aufmerksamer Zeuge konnte jedoch den Hergang beobachten und Hinweise geben. Bei der Nachschau durch eine Polizeistreife wurden am Pkw des Unfallverursachers blaue Lackspuren festgestellt. Den 84-jährigen Fahrzeugführer erwartet eine Anzeige.

Radfahrer fuhr Fußgänger um und flüchtete

BISCHBERG. Zur Behandlung musste sich am Sonntag ein Fußgänger ins Klinikum Bamberg begeben, nachdem ihn ein Radfahrer umgefahren hatte. Gegen 23.15 Uhr lief der 69-Jährige mit seinem Hund auf dem Fuß-/Radweg an der B 26 in Richtung Trosdorf spazieren. Ein unbekannter Radfahrer stieß dort frontal mit dem Fußgänger zusammen und flüchtete anschließend, ohne sich um den Mann, der Prellungen und Abschürfungen am gesamten Körper erlitt, zu kümmern.

Sonstiges

Flucht nützte nichts

DROSENDORF. Ein mit zwei Personen besetzter Roller fiel einer Polizeistreife am Sonntagmittag auf dem Fahrradweg in Richtung Memmelsdorf auf. Als die „Rollerbesatzung“ bemerkte, dass sie die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich gezogen hatte, versuchten sie am Ortseingang über den Drosselweg zu flüchten. Zwischenzeitlich wurde auch ein Fahrerwechsel vorgenommen. Die Flucht nutzte jedoch nichts – der Roller konnte gestoppt werden. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass die 16-jährige Fahrerin keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Die Schülerin wird zur Anzeige gebracht.

Deutliche Alkoholfahne am Vormittag

FRENSDORF. Mit 1,40 Promille hat sich ein 46-jähriger Mann am Samstagvormittag hinter das Steuer seines Pkw gesetzt und ist prompt in der Ortsstraße Kaulberg/Elisabethenstraße in eine Verkehrskontrolle geraten. Nach einem Alcotest ordneten die Polizeibeamten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein des Mannes sicher. Er wird wegen Trunkenheit im Verkehr zur Anzeige gebracht.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Verkehrsunfälle

Aus Unachtsamkeit aufgefahren

BAMBERG. Aufgrund einer Baustelle staute sich am Samstagnachmittag der Verkehr auf dem Berliner Ring in Richtung Süden. Zwei Autofahrer erkannten die Situation rechtzeitig und konnten noch anhalten. Ein nachfolgender 18-jähriger Skoda-Fahrer übersah den Stau und fuhr auf einen Peugeot auf, der anschließend noch gegen einen BMW geschoben wurde. Bei dem Unfall wurde die 22-jährige Beifahrerin im Peugeot leicht verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von ca. 14.000 Euro.

Sonstiges

Geschwindigkeitskontrolle am Bamberger Kreuz

A 70/GUNDELSHEIM, LKR. BAMBERG. Am Sonntag wurde auf der A 70 in Richtung Würzburg eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Dabei mussten 97 Verwarnungen und 174 Anzeigen ausgesprochen werden, außerdem erwarten 24 Fahrzeugführer ein Fahrverbot von einem Monat. Das schnellste Fahrzeug wurde mit 189 km/h bei erlaubten 100 km/h gemessen.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Zusammenstoß mit dem Gegenverkehr

Weidenberg. Ein 19jähriger Weidenberger kam gestern Abend In der Au mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Pkw einer 73jährigen Bayreutherin zusammen. Er hatte nach den Feststellungen der aufnehmenden Beamten die Geschwindigkeit in der Zone 30 erheblich überschritten.

Die Bayreutherin kam schwer verletzt mit dem BRK ins Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt ca. 7000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden

Totalschaden am Baum

Bindlach. Wegen zu schneller Fahrweise kam gestern Nachmittag ein 18jähriger Bindlacher auf der Fahrt von Cottenbach in Richtung Euben ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei Fichten. Er und sein Beifahrer blieben unverletzt. Sein Pkw hat jetzt Totalschaden – ca. 3500 Euro.

Geparkten PKW gestreift

In der Zeit von Samstag bis Sonntag streifte ein bislang unbekannter PKW-Fahrer einen in der Hauptstraße geparkten Pkw, so dass an diesem ein Schaden von ca. 1000 Euro entstand.

Hinweise bitte an die PI Bayreuth-Land unter Tel. 0921/5062230