Bayreuther Politiker Thomas Hacker wurde in den FDP-Bundesvorstand gewählt

Die Delegierten des Bundeparteitags der FDP haben Thomas Hacker (Bayreuth), den Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag, in den Bundesvorstand der FDP gewählt. „Ich danke den Delegierten für ihr Vertrauen. Diese Zustimmung zeigt, dass wir mit unserer Arbeit über die Landesgrenzen des Freistaats hinaus Aufmerksamkeit und Anerkennung gewonnen haben. Mit unseren Schwerpunkten in der Bildungs-, Asyl und Sozialpolitik sowie in der Verzahnung von Wirtschafts- und Wissenschaftsministerium gestalten wir Liberale die wichtigsten Zukunftsthemen. Wir haben der CSU in teils für sie hochsensiblen Bereichen Erfolge abgerungen, die bis zu unserem Regierungsantritt 2008 nicht denkbar gewesen wären. Wir Liberale sorgen dafür, dass im Freistaat Bayern Politik nicht mehr dem Selbsterhalt einer Partei dient. Sondern wir stellen die Weichen für die Zukunft der Bürgerinnen und Bürger”, so Hacker am Samstag wörtlich in Rostock.

„In Bayern sind wir Motor und Korrektiv in der Staatsregierung. Dies müssen wir auch in der Verantwortung im Bund wieder stärker betonen. Ich freue mich, meine Erfahrungen aus dem Freistaat nun auch im Bundesvorstand einbringen zu können”, sagte Hacker abschließend.