Töd­li­cher Ver­kehrs­un­fall bei Gos­berg

Regio­nal­bahn rammt Pkw – Fah­re­rin ver­stor­ben

Regionalbahn rammt Pkw

Regio­nal­bahn rammt Pkw

Zu einem töd­li­chen Ver­kehrs­un­fall kam es am Mitt­woch­vor­mit­tag am Gos­ber­ger Orts­aus­gang, auf der Staats­stra­ße Rich­tung Wie­sent­hau. Beim Über­que­ren eines unbe­schrank­ten Bahn­über­gangs wur­de ein Pkw von der Regio­nal­bahn erfasst und mehr als 100 Meter weit mit­ge­schleift.

Die allein im Auto sit­zen­de Fahr­zeug­len­ke­rin ver­starb noch an der Unfall­stel­le. Die Leit­stel­le Bam­berg alar­mier­te gegen 9:50 Uhr die Feu­er­weh­ren aus Gos­berg, Kir­cheh­ren­bach und Kun­reuth, eine ein­ge­klemm­te Per­son wur­de gemel­det. Der gleich­zei­tig ein­tref­fen­de Not­arzt konn­te nur noch den Tod der Frau fest­stel­len. Die 26 Insas­sen des Zugs sowie der Lok­füh­rer blie­ben unver­letzt.

Nach der Unfall­auf­nah­me durch Poli­zei und Staats­an­walt konn­ten Ein­satz­kräf­te aus Kir­cheh­ren­bach und Gos­berg die Lei­che ber­gen, die hydrau­li­sche Ret­tungs­sche­re wur­de nicht benö­tigt. Die Staats­stra­ße sowie die Bahn­strecke blie­ben fast drei Stun­den gesperrt.

Schreibe einen Kommentar