Umwelt­kin­der­fest 2011 des Bund Natur­schutz in Forch­heim

Sonn­tag, 15.5. von 13 bis 16 Uhr am Rat­haus­platz in Forch­heim

Umweltkinderfest

Umwelt­kin­der­fest

Das Umwelt­kin­der­fest ist ein beson­de­res Erleb­nis und steht unter dem Mot­to: “die Werk­statt der klei­nen Natur­hand­wer­ker”. An 15 Mit­mach-Stand­or­ten betreu­en ehren­amt­lich die BN-Mit­glie­der der 12 BN-Orts­grup­pen die Akti­ons­fel­der am Rat­haus­platz. Die Umwelt­bil­dung wird im Bund Natur­schutz (BN) seit Jahr­zehn­ten ganz groß geschrie­ben. Umwelt­bil-dung für Kin­der heißt: Natur­er­le­ben mit allen Sin­nen, Lebens­räu­me erfor­schen, Expe­ri­men­tie­ren, Pflan­zen bestim­men, Tie­re ent­decken und beob­ach­ten, mit Natur­ma­te­ria­li­en basteln, Kin­der­ge­burts­ta­ge fei­ern, Tier-und Pflan­zen­rät­sel lösen, die Viel­falt der hei­mi­schen Natur vor der eige­nen Haus­tü­re erle­ben, sich in und mit der Natur bewe­gen und vie­les ande­re mehr.

Im Vor­der­grund des BN- Umwelt­kin­der­fe­stes 2011 ste­hen haut­na­he Natur­er­fah­run­gen und Natur­er­leb­nis-se, die die Begei­ste­rung für die Natur wecken sol­len. Akti­ves mit­ma­chen ist gefor­dert.

BN-Kreis­vor­sit­zen­der Hein­rich Kat­ten­beck: „Kin­der brau­chen für die gesun­de see­li­sche Ent­wick­lung die Begeg­nung mit der Natur. Dort fin­den sie wert­vol­le Ent­deckungs – und Ent­wick­lungs­räu­me, die mit ihren viel­fäl­ti­gen Rei­zen die Sin­ne, die Kör­per­wahr­neh­mung und den Ver­stand anre­gen.

Beim BN-Umwelt­kin­der­fest am Sonn­tag, 15.5. ab 13 Uhr am Rat­haus­platz Forch­heim sol­len vor allen Din-gen Spiel­ele­men­te erleich­tern Kin­dern Erfah­run­gen mit und in der Natur zu machen.

Edith Fie­ßer (stellv. BN-Kreis­vor­sit­zen­de) und Ingrid Neu­bau­er (Geschäfts­füh­re­rin der BN-Geschäftstel­le Forch­heim) orga­ni­sie­ren das Umwelt­kin­der­fest 2011: „Wir erhof­fen uns dar­aus Moti­va­ti­on und Begei­ste-rung auch für Erwach­se­ne, die vor Ort in unse­ren Dör­fern und Märk­ten unse­res Forch­hei­mer Land­krei­ses Kin­der­grup­pen füh­ren und lei­ten. BN-Umwelt­bil­dung am Unwelt­kin­der­fest 2011 soll erleb­bar, inter­es­sant, span­nend sein z.B. durch den Bau eines Insek­ten­ho­tels zum Mit­nach­hau­se neh­men.

Das dies­jäh­ri­ge Mit­ma­ch­an­ge­bot für Kin­der, Jugend­li­che und Erwach­se­ne bie­tet an 15 Akti­ons­stän­den Er-leb­nis­reich­tum mit der Natur: Erleb­nis­pfad, Hör­me­mo­ry, Blu­men-Tatoos, Ast­ga­bel­ras­seln basteln, Kin­der-schmin­ken, Riech- und Hör­ra­te­spiel, Malen mit Natur­ma­te­ria­li­en, Insek­ten­ho­tel zusam­men bau­en, Blü­ten-kränz­chen aus Pflan­zen bin­den, Wind­lich­ter aus Glas basteln, Wind­lich­ter aus Metall her­stel­len, Neu­es aus Wert­stof­fen her­stel­len, z. B. einen eige­nen Geld­beu­tel, basteln mit Grä­sern und ande­ren Natur­ma­te­ria­li­en und vie­les ande­re mehr bie­tet das Umwelt­kin­der­fest 2011.

Edith Fie­ßer: „ Das Umwelt­kin­der­fest soll dazu die­nen, Kin­der spie­le­risch an die Natur her­an­zu­füh­ren und ihnen Tipps zum Schut­ze von Natur und Umwelt geben. Und das Fest ist ohne jeden kom­mer­zi­el­len Hin-ter­grund!“ Geträn­ke und Spei­sen gibt es beim gleich­zei­tig statt­fin­den­den Kunst­hand­wer­ker­markt und in der umlie­gen­den Gastro­no­mie des Rat­hau­ses zu bekom­men.

Ingrid Neu­bau­er: „Die Betreu­ung erfolgt aus­schließ­lich durch mehr als 20 ehren­amt­li­che Betreue­rin­nen und Betreu­er der 12 BN-Orts­grup­pen im Stadt-und Land­kreis Forch­heim.“

Wer das Umwelt­kin­der­fest finan­zi­ell unter­stüt­zen möch­te:
Kto. 8885 Ver­ei­nig­te Raiff­ei­sen­ban­ken; BLZ 770 694 61
Für Rück­fra­gen: BN-Geschäftstel­le Forch­heim, Tel. 09191–65960

Schreibe einen Kommentar