Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 10.05.2011

Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt

Woh­nungs­ein­bruch miss­lun­gen

Eber­mann­stadt. In der Zeit von Sonn­tag­früh bis Mon­tag­früh ver­such­te ein unbe­kann­ter Täter in einem Mehr­fa­mi­li­en­haus in der Joseph-Otto-Kolb-Stra­ße eine Woh­nungs­tü­re auf­zu­he­beln. Der Täter gelang­te jedoch nicht in die Woh­nung. Der Sach­scha­den beträgt ca. 100 Euro. Sach­dien­li­che Hin­wei­se an die Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt, Tel. 09194/7388–0.

Sach­be­schä­di­gun­gen

Bus­hal­te­häus­chen beschä­digt

Wei­lers­bach. Ver­gan­ge­nes Wochen­en­de wur­de eine Glas­schei­be des Bus­hal­te­häus­chens in der Hauptstraße/​Weißenbacher Stra­ße von einem unbe­kann­ten Täter beschä­digt. Dadurch ent­stand ein Sach­scha­den von 1200 Euro. Wer hat Beob­ach­tun­gen gemacht? Sach­dien­li­che Hin­wei­se an die Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt, Tel. 09194/7388–0.

Unfall­fluch­ten

Leicht­kraft­rad beschä­digt

Eber­mann­stadt. Mon­tag­nacht stieß ein Lkw am Markt­platz beim Ran­gie­ren gegen ein Krad und warf die­ses um, wodurch ein Scha­den von ca. 1000 Euro ent­stand. Der Unfall­ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich von der Unfall­stel­le. Über die Auf­schrift am Lkw konn­te jedoch der Hal­ter ermit­telt wer­den.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Im Begeg­nungs­ver­kehr zusam­men­ge­sto­ßen

Wei­lers­bach. Am Mon­tag­mit­tag kol­li­dier­ten in der Haupt­stra­ße in der S‑Kurve zwei Pkw im Begeg­nungs­ver­kehr mit­ein­an­der. Durch den Zusam­men­stoß wur­de die 42-jäh­ri­ge und die 76-jäh­ri­ge Fah­re­rin leicht ver­letzt ins Kran­ken­haus ver­bracht. Der Gesamtsach­scha­den an den Fahr­zeu­gen beträgt ca. 4.000 Euro.

Son­sti­ges

Brand im Füh­rer­haus aus­ge­bro­chen

Ober­tru­bach. Am Mon­tag­abend brach­te ein 30-Jäh­ri­ger mit dem Trak­tor Gül­le aus, als er im Füh­rer­haus plötz­li­che Brand­ge­ruch und danach schon erste Flam­men fest­stell­te. Die Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren Bie­ber­bach, Affal­ter­thal, Geschwand und Wolfs­berg waren vor Ort und lösch­ten den Brand. Die Orts­ver­bin­dungs­stra­ße von Wolfs­berg nach Geschwand war auf­grund des Ein­sat­zes kom­plett gesperrt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim

Dieb­stahls­de­lik­te

Wer ent­wen­de­te das Brenn­holz?

Hal­lern­dorf, Lkrs. Forch­heim. Unbe­kann­te Täter ent­wen­de­ten am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de von eine Holz­la­ger­platz im Bereich Hal­lern­dorf ca. 3,5 Ster Brenn­holz. Der Holz­sta­pel befand sich dabei nahe des Zufahrts­we­ges zu den Kreuz­berg­kel­lern. Auf­grund der Men­ge muss davon aus­ge­gan­gen wer­den, dass die Holz­die­be dabei das Holz mit­tels eines grö­ße­ren Fahr­zeu­ges abtrans­por­tiert hat­ten. Für Hin­wei­se aus der Bevöl­ke­rung, wel­che zur Ermitt­lung der Täter füh­ren, setzt der geschä­dig­te Eigen­tü­mer des Hol­zes eine Beloh­nung von 100 Euro aus.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

Zeu­gen beob­ach­te­te Unfall­flucht

Forch­heim. Am Mon­tag­vor­mit­tag konn­te eine auf­merk­sa­me Zeu­gin in der Äuße­ren Nürn­ber­ger Stra­ße beob­ach­ten, wie der Fah­rer eines grau­en Hyun­dai beim Aus­par­ken einen neben ihn ste­hen­den VW Golf tou­chier­te und anschlie­ßend wei­ter­fuhr, ohne sich um den ent­stan­de­nen Scha­den in Höhe von meh­re­ren hun­dert Euro zu küm­mern. Auf­grund des notier­ten Kenn­zei­chens konn­te der 77-jäh­ri­ge Fah­rer des flüch­ti­gen Pkw ermit­telt wer­den. Die­ser gab an, den Streif­vor­gang nicht bemerkt zu haben. Den­noch muss er mit einer Anzei­ge wegen Unfall­flucht rech­nen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Aus Pkw bedient

BAM­BERG. Auf dem Park­platz eines Hotels in der Muß­stra­sse wur­de in der Zeit von Sonn­tag, 00:30 Uhr bis Mon­tag, 11:30 Uhr, aus einem abge­stell­ten Toyo­ta ein mobi­les Navi sowie die Blen­de des Radi­os im Wert von 200 Euro von Unbe­kann­ten gestoh­len.

Sach­be­schä­di­gun­gen

Rei­fen­ste­cher unter­wegs

BAM­BERG. Bei einem im Distel­weg abge­stell­ten grau­en Ford Fusi­on wur­de bereits in der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag der lin­ke vor­de­re Rei­fen von einem unbe­kann­ten Täter zer­sto­chen. Der Sach­scha­den beläuft sich auf etwa 120 Euro. Zeu­gen zur Sach­be­schä­di­gung wer­den gebe­ten sich bei der Poli­zei, Tel. 0951/9129–210, zu mel­den.

Schei­ben­wi­scher ver­bo­gen

BAM­BERG. Der vor­de­re Schei­ben­wi­scher an einem in der Was­ser­mann­stra­ße gepark­ten, wei­ßen, Ford wur­de in der nacht von Sonn­tag auf Mon­tag von einem Unbe­kann­ten ver­bo­gen. Dem Besit­zer ent­stand dabei Sach­scha­den in Höhe von 150 Euro.

Fah­rer­tü­re ver­kratzt

BAM­BERG. Auf dem Park­platz eines Mark­tes in der Lud­wig­stra­ße ver­kratz­te am Sams­tag, zwi­schen 19:40 Uhr und 19:50 Uhr, ein Unbe­kann­ter die Fah­rer­tür eines gepark­ten, schwar­zen, Opel Meri­va und rich­te­te Scha­den in Höhe von 500 Euro an.

Unfall­fluch­ten

Um Scha­den nicht geküm­mert

BAM­BERG. Bereits am ver­gan­ge­nen Sams­tag, zwi­schen 16 Uhr und 16:30 Uhr, stieß ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­len­ker auf dem Park­platz eines Mark­tes in der Hall­stadter Stra­ße gegen einen gepark­ten Suzu­ki. Obwohl Sach­scha­den in Höhe von ca. 350 Euro ent­stand, ent­fern­te sich der Unfall­ver­ur­sa­cher anschlie­ßend uner­laubt.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Quad-Fah­re­rin leicht ver­letzt

BAM­BERG. Aus Unacht­sam­keit fuhr am Mon­tag zur Mit­tags­zeit eine Quad-Fah­re­rin in der Gaustadter Haupt­stra­ße auf einen bereits ste­hen­den BMW auf. Beim anschlie­ßen­den Sturz wur­de die Frau leicht ver­letzt. Es ent­stand Blech­scha­den in Höhe von ca. 400 Euro.

Fuß­gän­ge­rin über­se­hen

BAM­BERG. Beim Aus­fah­ren aus der Tief­ga­ra­ge Geor­gen­damm über­sah am Mon­tag­nach­mit­tag ein Audi-Fah­rer eine auf dem Fuß­gän­ger­weg lau­fen­de Frau und es kam zum Zusam­men­stoß. Dabei wur­de die 55-Jäh­ri­ge leicht ver­letzt, am Audi ent­stand ein geschätz­ter Sach­scha­den in Höhe von 800 Euro.

Vor­fahrt miss­ach­tet

BAM­BERG. Eine Polo-Fah­re­rin miss­ach­te­te am Mon­tag­abend beim Abbie­gen von der Kir­schäcker­stra­ße in die Mem­mels­dor­fer Stra­ße die Vor­fahrt einer dort fah­ren­den Ford-Fah­re­rin. Beim anschlie­ßen­den Zusam­men­stoß wur­de die zwei Fah­re­rin­nen leicht ver­letzt. Bei­de Fahr­zeu­ge, an denen ein geschätz­ter Sach­scha­den in Höhe von ca. 8000 Euro ent­stand, muss­ten abge­schleppt wer­den.

Son­sti­ges

Beton­plat­te löste sich

BAM­BERG. An einem Anwe­sen in der Stra­ße Im Eich­horn löste sich am Mon­tag­nach­mit­tag beim Her­ab­las­sen von ca. 30x30 cm gro­ßen Beton­plat­ten mit­tels einer Seil­win­de über die Außen­sei­te eines Gerü­stes eine der ca. 15 kg schwe­ren Plat­ten und traf aus einer Höhe von ca. 85 cm einen 53-jäh­ri­gen Arbei­ter. Die­ser erlitt dadurch eine Nasen­bein­frak­tur und wur­de zur Behand­lung ins Kli­ni­kum Bam­berg ver­bracht.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land

Sach­be­schä­di­gun­gen

Fünf Licht­ma­sten beschä­digt

SCHLÜS­SEL­FELD. Wie erst jetzt bekannt wur­de, beschä­dig­ten Unbe­kann­te in der Zeit vom 18. bis 22. April in der Pfar­rer-Wei­ssen­ber­ger-Stra­ße die Lam­pen­schir­me von fünf Licht­ma­sten durch Stein­wür­fe. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den wird auf 2.000 Euro bezif­fert. Wem sind ver­däch­ti­ge Per­so­nen zur frag­li­chen Zeit auf­ge­fal­len? Zeu­gen­hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310.

Dieb­stäh­le

Lap­top aus Pkw ent­wen­det

KEM­MERN. Aus einem in der Mit­tel­stra­ße unver­sperrt abge­stell­ten Pkw Opel ent­wen­de­ten Unbe­kann­te bereits am 28. April, zwi­schen 14.30 und 15.30 Uhr, ein schwar­zes Lap­top der Mar­ke Fuji­tsu im Wert von 1.600 Euro. Wer kann Anga­ben über den Dieb bzw. zum Ver­bleib des Lap­top machen? Zeu­gen­mel­dun­gen nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, ent­ge­gen.

Von Betriebs­ge­län­de Bier­tisch­gar­ni­tu­ren mit­ge­nom­men

HALL­STADT. Im Ver­lauf des Wochen­en­des gelang­ten unbe­kann­te Täter durch ein offen ste­hen­des Metall­tor auf ein Betriebs­ge­län­de in der Miche­lin­stra­ße. Vom Gelän­de ent­wen­de­ten die Die­be fünf Bier­tisch­gar­ni­tu­ren, einen Ampel­schirm, einen Was­ser­spren­ger und einen Schlauch­wa­gen. Der Ent­wen­dungs­scha­den wird auf 650 Euro bezif­fert. Wem sind zur frag­li­chen Zeit ver­däch­ti­ge Per­so­nen bzw. Fahr­zeu­ge auf­ge­fal­len? Zeu­gen­hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310.

Fahr­rad aus Grund­stück gestoh­len

HALL­STADT. Aus einem Grund­stück in der Erl­wein­stra­ße ent­wen­de­ten Unbe­kann­te in der Zeit von Frei­tag bis Sonn­tag ein ver­sperr­tes Fahr­rad. Das weiß/​silberne Moun­tain­bike der Mar­ke Ghost war mit einem Zah­len­schloss gesi­chert gewe­sen und hat einen Zeit­wert von 550 Euro. Wer kann Anga­ben über den Ver­bleib des Rades bzw. zum Dieb machen? Zeu­gen­mel­dun­gen nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, ent­ge­gen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Nach Sturz leicht ver­letzt

DÖRF­LEINS. Beim Abbrem­sen geriet am Mon­tag­vor­mit­tag in der Dörf­lein­ser Stra­ße ein 60-Jäh­ri­ger mit sei­nem Zwei­rad ins Schleu­dern und stürz­te auf die Fahr­bahn. Mit leich­ten Ver­let­zun­gen muss­te der Mann ins Kli­ni­kum Bam­berg ein­ge­lie­fert wer­den. Am Motor­rad ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von etwa 150 Euro.

Auf Pkw auf­ge­fah­ren

HIRSCHAID. Eine ver­kehrs­be­dingt abbrem­sen­de 67-jäh­ri­ge Renault-Fah­re­rin erkann­te am Mon­tag­nach­mit­tag in der Maxi­mi­li­an­stra­ße ein 16-jäh­ri­ger Zwei­rad­fah­rer zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Dabei kam der jun­ge Mann zu Fall und zog sich leich­te Ver­let­zun­gen zu. An den Fahr­zeu­gen ent­stand ein Gesamtsach­scha­den in Höhe von ca. 2.500 Euro.

Beim Abbie­gen Fahr­rad­fah­rer über­se­hen

PÖDEL­DORF. Beim Abbie­gen von der Buchen­stra­ße in die Bam­ber­ger Stra­ße über­sah am Mon­tag, gegen 19 Uhr, ein 46-jäh­ri­ger Audi-Fah­rer drei vor­fahrts­be­rech­tig­te Rad­fah­rer. Die­se befuh­ren den Rad­weg par­al­lel zur Bam­ber­ger Stra­ße. Ein 47-Jäh­ri­ger konn­te nicht mehr aus­wei­chen, wur­de beim Zusam­men­stoß mit dem Pkw über die Motor­hau­be geschleu­dert und zog sich leich­te Ver­let­zun­gen zu. Eben­falls nicht mehr aus­wei­chen konn­te ein 57-Jäh­ri­ger, fuhr auf den Pkw auf und wur­de zum Glück nicht ver­letzt. Der drit­te Rad­fah­rer fuhr vor­aus und konn­te noch aus­wei­chen. Der Gesamtsach­scha­den beläuft sich auf etwa 1500 EUR.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

Gepark­ten Pkw ange­fah­ren

BUT­TEN­HEIM. Auf dem Park­platz des Bier­kel­lers am Senf­ten­berg beschä­dig­te ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer am Sonn­tag, zwi­schen 18.15 und 21 Uhr, einen blau­en VW-Pas­sat an der vor­de­ren rech­ten Stoß­stan­ge. Ohne sich um den ent­stan­de­nen Sach­scha­den in Höhe von 400 Euro zu küm­mern, ent­fern­te sich der Unfall­ver­ur­sa­cher. An der Unfall­stel­le konn­te roter Fremd­lack gesi­chert wer­den. Zeu­gen der Unfall­flucht wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu set­zen.

Lin­ken Außen­spie­gel von gepark­ten Pkw gestreift

STE­GAU­RACH. Beim Befah­ren der Müh­len­dor­fer Stra­ße streif­te am Sams­tag, gegen 10 Uhr, ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer den lin­ken Außen­spie­gel eines dort gepark­ten sil­ber­far­be­nen Pkw Audi. Ohne sich um den ange­rich­te­ten Sach­scha­den in Höhe von 200 Euro zu küm­mern, ent­fern­te sich der Unfall­ver­ur­sa­cher. Wer hat die Unfall­flucht beob­ach­tet? Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, ent­ge­gen.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg

Unfall­fluch­ten

Ange­trun­ken und geflüch­tet

Viereth-Trun­stadt , A 70, Lkr. Bam­berg. In Höhe der Anschluss­stel­le Viereth-Trun­stadt kam es zu einem Auf­fahr­un­fall zwi­schen zwei Pkws. Der auf­fah­ren­de Pkw-Fah­rer setz­te sei­ne Fahrt fort, ohne sich um den ver­ur­sach­ten Scha­den zu küm­mern, muss­te dann jedoch eini­ge Kilo­me­ter wei­ter auf­grund eines Rei­fen­scha­dens ste­hen blei­ben. Der Grund für die Wei­ter­fahrt war schnell klar. Die ein­tref­fen­den Beam­ten führ­ten bei dem 36-jäh­ri­gen Fah­rer einen Alko­test durch, der einen Wert von 1.88 Pro­mil­le ergab. Sein Füh­rer­schein wur­de sicher­ge­stellt und eine Blut­ent­nah­me durch­ge­führt.

Son­sti­ges

Beim Schwarz­an­geln erwischt

Dörf­leins, Main-Donau-Kanal, Lkr. Bam­berg. Im Rah­men einer Boots­strei­fen­fahrt wur­den am Sams­tag Nach­mit­tag zwei Schwarz­ang­ler betrof­fen. Im Land­schafts­schutz­ge­biet „Säug­ries“ wur­de eine Per­son mit zwei aus­ge­leg­ten Hand­an­geln fest­ge­stellt. Der zwei­te „Ang­ler“ saß ca. 300 Meter fluss­ab­wärts auf der gegen­über­lie­gen­den Ufer­sei­te, eben­falls mit zwei fang­be­rei­ten Hand­an­geln. Kei­ner von bei­den war im Besitz eines Fische­rei­sch­ei­nes, geschwei­ge denn einer Gewäs­ser­kar­te. Sie wer­den nun wegen Fisch­wil­de­rei zu Anzei­ge gebracht.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land

Vor­fahrt miss­ach­tet

Eckers­dorf. Zwei Schwer- und ein Leicht­ver­letz­ter sowie ca. 35000 Euro Sach­scha­den waren gestern Mit­tag die Fol­gen einer Vor­fahrts­ver­let­zung bei Trö­bers­dorf. Ein 24jähriger Eckers­dor­fer war von Trö­bers­dorf her kom­mend in die Staats­stra­ße ein­ge­bo­gen und stieß dort mit dem PKW eines 51jährigen Bay­reu­thers zusam­men, in des­sen Pkw sich noch eine 32jährige Bei­fah­re­rin befand. Die total beschä­dig­ten Fahr­zeu­ge muss­ten abge­schleppt wer­den.

Motor­sä­gen gestoh­len

Bad Berneck. Aus einer Maschi­nen­hal­le eines land­wirt­schaft­li­chen Anwe­sens in Was­ser­knoden wur­den in den letz­ten Tagen drei Motor­sä­gen der Mar­ke Stihl sowie zwei Motor­sen­sen ent­wen­det. Der Scha­den beträgt ca. 2000 Euro. Hin­wei­se bit­te an die PI Bay­reuth-Land unter Tel. 0921/5062230.

Streif­vor­gang mit Gegen­ver­kehr

Speichersdorf.Eine 77jährige Spei­chers­dor­fe­rin kam gestern Abend mit ihrem Pkw auf der Staats­stra­ße bei Plö­ssen auf die Gegen­fahr­bahn und streif­te dort den Pkw eines 28jährigen aus Kastl, des­sen Aus­weich­ver­such ins Ban­kett ver­geb­lich war. Es wur­de nie­mand ver­letzt. Der Sach­scha­den ist mit ca. 400 Euro gering.

Schreibe einen Kommentar