Neue Schil­der machen auf Natur­er­leb­nis­se im Main­tal auf­merk­sam

Grau­rei­her und Libel­le an der Auto­bahn

Touristische Hinweisschilder

Tou­ri­sti­sche Hin­weis­schil­der

An der Auto­bahn A70 ste­hen an den Aus­fahr­ten Elt­mann und Knetz­gau seit dem 6. Mai 2011 zwei neue tou­ri­sti­sche Hin­weis­schil­der. Mit die­sen stellt das Fluss­pa­ra­dies Fran­ken die Natur im Main­tal in den Mit­tel­punkt. Dar­ge­stellt sind ein Vogel­be­ob­ach­tungs­turm am Main mit einem Grau­rei­her und einer Libel­le. Zwei sol­cher knapp 10 Meter hoher Tür­me wur­de im Rah­men des euro­päi­schen Life-Natur-Pro­jek­tes Main­aue im Land­kreis Haß­ber­ge bei Dippach am Main und am Sichel­see bei Haß­furt errich­tet. Bei Rad­fah­rern sind die­se ein belieb­tes Aus­flugs­ziel. Zu einem Spa­zier­gang durch die Main­au­en laden die Natur­er­leb­nis­we­ge am Hoch­rein­see bei Sand am Main und bei Zie­gelan­ger ein.

Der Turm bei Dippach am Main liegt direkt zwi­schen einem Alt­mainarm und einem natur­nah gestal­te­ten Ufer­be­reich des Mains. Von hier hat man einen her­vor­ra­gen­den Blick auf die größ­te Grau­rei­her­ko­lo­nie Süd­deutsch­lands im nahe geleg­nen Hang­wald.

Der Turm am Sichel­see bie­tet neben dem direk­ten Ein­blick in die reich­hal­ti­ge Vogel­welt auch eine wei­te Rund­um­sicht über das Main­tal bis zu den Hän­gen des Stei­ger­wal­des und der Haß­ber­ge. Er ist eine von 26 Stem­pel­sta­tio­nen des Wett­be­werbs „Bay­ern Ent­decker“ des Baye­ri­schen Umwelt­mi­ni­ste­ri­ums. Wer bis zum 30. Novem­ber eines Jah­res Stem­pel von fünf ver­schie­de­nen Sta­tio­nen in sei­nem Pass hat, kann an der jähr­li­chen Ver­lo­sung teil­neh­men und ein Natur-Traum-Wochen­en­de und wei­te­re Prei­se gewin­nen. Wei­te­re Stem­pel­sta­tio­nen sind zum Bei­spiel das Fel­sen­la­by­rinth Lui­sen­burg oder die Ehren­bürg bei Forch­heim.

In Unter­fran­ken ist das Life-Natur-Pro­jekt seit 2008 abge­schlos­sen. In Ober­fran­ken ist es den Land­krei­sen Lich­ten­fels und Bam­berg gelun­gen, 2010 ein Anschluss­pro­jekt zu star­ten. Geplant sind auch hier Natur­er­leb­nis­we­ge und Vogel­be­ob­ach­tungs­tür­me. Um das Main­tal als gemein­sa­mes euro­päi­sches Natur­er­be dar­zu­stel­len, sol­len auch die ober­frän­ki­schen Tür­me nach dem unter­frän­ki­schen Modell errich­tet wer­den.

Schreibe einen Kommentar