José Casa­no­va als Wil­liam-James-Gast­pro­fes­sor an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth

Professor Dr. José Casanova

Pro­fes­sor Dr. José Casa­no­va

Sein The­ma lau­tet: “Pri­va­te and Public Reli­gi­ons”

Vom 23. bis 27. Mai 2011 wird Pro­fes­sor Dr. José Casa­no­va im Rah­men der Wil­liam-James-Gast­pro­fes­sur der Fach­grup­pe Reli­gi­ons­wis­sen­schaft an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth leh­ren.

Casa­no­va ist Pro­fes­sor für Sozio­lo­gie an der George­town Uni­ver­si­ty in Washing­ton, D.C. und lei­tet am Ber­k­ley Cen­ter for Reli­gi­on, Peace & World Affairs das For­schungs­pro­gramm „Glo­ba­liz­a­ti­on, Reli­gi­on and the Secu­lar“. Sei­ne For­schung auf den Gebie­ten Reli­gi­on und Glo­ba­li­sie­rung, den Dyna­mi­ken trans­na­tio­na­ler Reli­gi­on und Migra­ti­on sowie den Impli­ka­tio­nen der zuneh­men­den eth­no-reli­giö­sen sowie kul­tu­rel­len Diver­si­tät wer­den welt­weit dis­ku­tiert. Vor allem in sei­nen Arbei­ten zur Glo­ba­li­sie­rung von Reli­gi­on ver­tritt er einen kom­pa­ra­ti­ven Ansatz, der Katho­li­zis­mus, Pen­te­ko­sta­lis­mus und Islam berück­sich­tigt. Sein bekann­te­stes Werk „Public Reli­gi­ons in the Modern World“ (1994) gilt als moder­ner Klas­si­ker und wur­de in zahl­rei­che Spra­chen über­setzt.

Das Lehr­an­ge­bot von Casa­no­va zum The­ma “Pri­va­te and Public Reli­gi­ons” fin­det als ein­wö­chi­ge Kom­pakt­ver­an­stal­tung statt. Es umfasst neben einem öffent­li­chen Fest­vor­trag auch öffent­li­che Vor­le­sun­gen jeweils vor­mit­tags von 10 bis 12 Uhr, die durch Kol­lo­qui­en von 14 bis 16 Uhr ergänzt wer­den.

Die öffent­li­chen Vor­le­sun­gen fin­den zu fol­gen­den Ter­mi­nen und zu fol­gen­den The­men statt:

Mon­tag, 23. Mai, 10.15 bis 12 Uhr, „On the two sources of Reli­gi­on“
Fest­vor­trag: 23. Mai, 18.15 Uhr in H 18 (Gebäu­de NW II): „On the two Sources of Reli­gi­on: Wil­liam James and Emi­le Durk­heim“ mit einem Gruß­wort des Kanz­lers der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, Dr. Mar­kus Zan­ner, und anschlie­ßen­dem Emp­fang.

Diens­tag, 24.Mai, 10.15 bis 12 Uhr, “Pri­va­te and Public Reli­gi­ons: indi­vi­du­al, con­gre­ga­tio­nal, socie­tal”

Mitt­woch, 25. Mai, 10.15 bis 12 Uhr, “Pri­va­te and Public Reli­gi­ons in Con­tem­pora­ry Euro­pe”

Don­ners­tag, 26. Mai, 10.15 bis 12.00 Uhr „Pri­va­te and Public Reli­gi­ons in the USA“

Frei­tag, 27. Mai, 10.15 bis 12 Uhr „Pri­va­te and Public Reli­gi­ons in Afri­ca“

Kol­lo­qui­en für Reli­gi­ons­wis­sen­schaft­ler sowie nach Anmel­dung fin­den von Diens­tag, 24., bis Frei­tag, 27. Mai, jeweils von 14.15 bis 16 Uhr statt. Die Räu­me wer­den noch zuge­teilt, zu fin­den sind die­se zu gege­be­ner Zeit im Inter­net. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter http://​www​.reli​gi​on​.uni​-bay​reuth​.de

Schreibe einen Kommentar