José Casanova als William-James-Gastprofessor an der Universität Bayreuth

Professor Dr. José Casanova

Professor Dr. José Casanova

Sein Thema lautet: “Private and Public Religions”

Vom 23. bis 27. Mai 2011 wird Professor Dr. José Casanova im Rahmen der William-James-Gastprofessur der Fachgruppe Religionswissenschaft an der Universität Bayreuth lehren.

Casanova   ist Professor für Soziologie an der Georgetown University in Washington, D.C. und leitet am Berkley Center for Religion, Peace & World Affairs das Forschungsprogramm „Globalization, Religion and the Secular“. Seine Forschung auf den Gebieten Religion und Globalisierung, den Dynamiken transnationaler Religion und Migration sowie den Implikationen der zunehmenden ethno-religiösen sowie kulturellen Diversität werden weltweit diskutiert. Vor allem in seinen Arbeiten zur Globalisierung von Religion vertritt er einen komparativen Ansatz, der Katholizismus, Pentekostalismus und Islam berücksichtigt. Sein bekanntestes Werk „Public Religions in the Modern World“ (1994) gilt als moderner Klassiker und wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Das Lehrangebot von Casanova zum Thema “Private and Public Religions” findet als einwöchige Kompaktveranstaltung statt. Es umfasst neben einem öffentlichen Festvortrag auch öffentliche Vorlesungen jeweils vormittags von 10  bis 12 Uhr, die durch Kolloquien von 14 bis 16 Uhr ergänzt werden.

Die öffentlichen Vorlesungen finden zu folgenden Terminen und zu folgenden Themen statt:

Montag, 23. Mai, 10.15 bis 12 Uhr, „On the two sources of Religion“
Festvortrag: 23. Mai, 18.15 Uhr in H 18 (Gebäude NW II): „On the two Sources of Religion: William James and Emile Durkheim“ mit einem Grußwort des Kanzlers der Universität Bayreuth, Dr. Markus Zanner, und anschließendem Empfang.

Dienstag, 24.Mai, 10.15 bis 12 Uhr,  “Private and Public Religions: individual, congregational, societal”

Mittwoch, 25. Mai, 10.15 bis 12 Uhr, “Private and Public Religions in Contemporary Europe”

Donnerstag, 26. Mai, 10.15 bis 12.00 Uhr „Private and Public Religions in the USA“

Freitag, 27. Mai, 10.15 bis 12 Uhr „Private and Public Religions in Africa“

Kolloquien für Religionswissenschaftler sowie nach Anmeldung finden von Dienstag, 24., bis Freitag, 27. Mai, jeweils von 14.15 bis 16 Uhr statt.  Die Räume werden noch zugeteilt, zu finden sind diese zu gegebener Zeit im Internet. Weitere Informationen unter http://www.religion.uni-bayreuth.de