Autoren­le­sung mit Mar­tell Bei­gang in Bay­reuth

"Zu Gast im eigenen Leben"

“Zu Gast im eige­nen Leben”

Der Köl­ner Musi­ker und Autor Mar­tell Bei­gang (m. wal­king on the water, Dick Bra­ve & The Back­beats) ist am 10.6. um 20 Uhr zu Gast im Audi­max der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, um sei­nen zwei­ten Roman “Zu Gast im eige­nen Leben” vor­zu­stel­len. Mar­tell Bei­gangs zwei­ter Roman ist die Fort­set­zung sei­nes Debüts „unver­arsch­bar“, in dem Musi­ker Ben sich ent­schließt, sei­nem Leben eine neue Per­spek­ti­ve zu geben und dabei viel über Glück und Zufall lernt.

„Ein Jun­gen­s­buch für Mäd­chen. Ehr­lich und roman­tisch!“
Suzie Ker­st­gens (KLEE)

Nach Ben Schrö­ders wacker geführ­tem Gue­ril­la­krieg gegen das eta­blier­te Musik­busi­ness ste­hen die Zei­chen auf Neu­an­fang, doch es ist ein ziem­li­cher Kalt­start, den er hin­legt. Viel­mehr weiß Ben im Moment nicht so rich­tig, was er mit sei­nem Leben anfan­gen soll.

Auch wenn er sich eigent­lich mit der Auf­lö­sung sei­ner Band, den SER­VO­KINGS, schwe­ren Her­zens von sei­nem per­sön­li­chen Traum ver­ab­schie­det hat, bringt ihn ein Anruf sei­nes ehe­ma­li­gen Band­kol­le­gen Mat­ze noch mal auf die Spur. Die Idee, ein­fach mal wie­der aus Spaß Musik zu machen – ohne die gan­zen stres­si­gen orga­ni­sa­to­ri­schen Din­ge – über­zeugt ihn schließ­lich von einer Wie­der­ver­ei­ni­gung der Band. Doch bereits die Pla­nung und der erste Auf­tritt sind ernüch­ternd: Die SER­VO­KINGS sind genau da, wo sie auf­ge­hört haben. Stress und mick­ri­ge Kon­zer­te will Ben ein­fach nicht mehr. Er will ein biss­chen mehr Sicher­heit, er will zur Abwechs­lung zum unste­ten Musikerle­ben ein­mal wis­sen, was ihn erwar­tet.

Bens Lie­bes­le­ben liegt zu die­sem Zeit­punkt eben­falls brach. Sei­ne Exfreun­din Tine ist aus sei­nem Leben ver­schwun­den, doch muss er sich ein­ge­ste­hen, dass er sie nicht ver­ges­sen kann.

„Eigent­lich gibt es im Moment für Ben nur zwei leb­ba­re Vari­an­ten: Tine muss raus aus sei­nem Kopf oder wie­der rein in sein Leben.“

Ben beginnt klei­ne Video­bot­schaf­ten an Tine ins Inter­net zu stel­len, in der Hoff­nung, dass sie sie errei-chen. Im Lau­fe der Zeit gewin­nen die Auf­zeich­nun­gen mehr und mehr an For­mat, so dass dar­aus schließ­lich eine eige­ne klei­ne Sen­dung wird: Das Pro­jekt tine​.tv ist gebo­ren.

Um noch mehr Nägel mit Köp­fen zu machen, zieht Ben schließ­lich zurück in sein Hei­mat­dorf Qua­drath-Ichen­dorf und grün­det sein eige­nes Klein­un­ter­neh­men. Auf ein­mal läuft alles wie am Schnür­chen. Sei­ne Geschäfts­idee stößt auf gro­ßen Zuspruch. Auch tine​.tv fin­det immer mehr Zuschau­er, so dass auf ein­mal ein gro­ßer Pri­vat­sen­der bei ihm anklopft. Als auch noch Tine schließ­lich wie­der vor sei­ner Tür steht, scheint Ben am Ziel ange­kom­men zu sein – oder?

Ein Buch für so man­che Lebens­la­ge: Klein­kunst, Yoga, But­ter­bro­te. Und ein Roman dar­über, was es heißt, Musi­ker zu sein, mit all sei­nen Höhen und Tie­fen. Gleich­zei­tig erzählt Mar­tell Bei­gang auf humor­voll-nach­denk­li­che Wei­se, wie es sich anfühlt, wenn man plötz­li­cher erwach­se­ner ist, als man je sein woll­te.

Mar­tell Bei­gang spielt Schlag­zeug bei m. wal­king on the water, schreibt Songs und singt bei Hallo*Erde, bekam für sei­ne Arbeit mit Dick Bra­ve & the Back­beats Dop­pel-Pla­tin und gibt mit dem Swin­ger Club der deut­schen Jazz­sze­ne neue Impul­se. 2007 erschien sein erfolg­rei­ches Roman­de­büt unver­arsch­bar im Schardt Ver­lag, 2009 das Hör­buch gele­sen von SAS­HA. 2010 waren bei­de zusam­men auf aus­ver­kauf­ter Lese­tour mit Musik. Mar­tell Bei­gang lebt in Köln.

Mar­tell Bei­gang: Zu Gast im eige­nen Leben
Schardt Ver­lag, März 2011, 157 S., 10 €, ISBN 978–3‑89841–586‑6
www​.unver​arsch​bar​.de
www​.schardt​ver​lag​.de

Schreibe einen Kommentar