In Göß­wein­stein ist viel los

Das Tou­ris­mus­bü­ro Göß­wein­stein möch­te Sie auf fol­gen­de Ver­an­stal­tun­gen auf­merk­sam machen:

Am Sonn­tag, den 1. Mai, sind Sie herz­lich ein­ge­la­den über den Göß­wein­stei­ner Mai-Markt in der Vik­tor-von-Schef­fel-Stra­ße zu bum­meln. Ab 10 Uhr bie­ten Ihnen mehr als 20 Fier­an­ten ein brei­tes Ange­bot. Auch die Geschäf­te in Göß­wein­stein laden an die­sem ver­kaufs­of­fe­nen Wochen­en­de zum shop­pen ein. Ab 11 Uhr fährt die Dampf­bahn Frän­ki­sche Schweiz durch das idyl­li­sche Wie­sent­tal. Zwi­schen Beh­rin­gers­müh­le und Eber­mann­stadt hält die Bahn an den Bahn­hö­fen in Göß­wein­stein, Burg­gail­len­reuth, Mug­gen­dorf und Streit­berg.

Der katho­li­sche Frau­en­bund Göß­wein­stein lädt Sie am Mon­tag, den 2. Mai, herz­lich zur Mai-Andacht mit Pro­zes­si­on ein. Die Andacht beginnt um 19 Uhr in der Basi­li­ka Göß­wein­stein. Vom 2. Mai bis zum 6. Mai kön­nen Sie im Krea­tiv­zen­trum in Mor­schreuth den Kurs Acryl­ma­le­rei besu­chen.

Eine Kräu­ter­wan­de­rung bie­tet Ihnen das Tou­ris­mus­bü­ro Göß­wein­stein am Diens­tag, den 3. Mai. Um 13 Uhr führt Sie die Heil­prak­ti­ke­rin Maria Foth durch die Wäl­der Göß­wein­steins und infor­miert Sie über die Heil­kräf­te hei­mi­scher Pflan­zen. Bit­te mel­den Sie sich für die Teil­nah­me im Haus des Gastes unter der Tele­fon­num­mer 09242 456 an. Am Abend erwar­tet Sie um 20 Uhr im Pfarr­zen­trum Göß­wein­stein der Vor­trag „Gott ist grö­ßer als alle Reli­gio­nen – oder: Was macht der Bud­dah in Göß­wein­stein?“, von Hel­mut Hof aus Forch­heim.

Immer loh­nens­wert ist ein Spa­zier­gang auf dem Bal­tha­sar-Neu­mann-Rund­wan­der­weg. Er ver­läuft über fünf Aus­sichts­punk­te rund um Göß­wein­stein, von denen man atem­be­rau­ben­de Blicke über den Ort und die Frän­ki­sche Schweiz erhält. Den Wege­plan erhal­ten Sie im Haus des Gastes.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie unter www​.goess​wein​stein​.de oder unter Tel. 09242 456.

Schreibe einen Kommentar