Pfle­gen­de Ange­hö­ri­ge im Span­nungs­feld von Beruf und Fami­lie: Was sie lei­sten und wo sie Hil­fe fin­den

Dia­log- und Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung der Sie­mens-Betriebs­kran­ken­kas­se – SBK – am 10. Mai 11 in der Mei­ster­sin­ger­hal­le in Nürn­berg, Mün­che­ner Str. 21

Sie opfern sich für einen gelieb­ten Men­schen, auch auf Kosten der eige­nen Gesund­heit: Pfle­gen­de Ange­hö­ri­ge ste­hen viel­fach unter einer Drei­fach­be­la­stung aus Pfle­ge, Beruf und Fami­lie. Was sie lei­sten und wo sie wel­che Hil­fe fin­den, das steht im Mit­tel­punkt einer Dia­log­ver­an­stal­tung der Sie­mens-Betriebs­kran­ken­kas­se SBK am Diens­tag, 10. Mai 2011 in der Mei­ster­sin­ger­hal­le in Nürn­berg. Dabei berich­ten auch pfle­gen­de Ange­hö­ri­ge aus ihrem All­tag der häus­li­chen Pfle­ge. Ein­ge­la­den sind die Ange­hö­ri­gen Pfle­ge­be­dürf­ti­ger, beruf­lich Pfle­gen­de sowie alle Inter­es­sier­ten.

Die Mehr­fach­be­la­stung pfle­gen­der Ange­hö­ri­ger durch Pfle­ge, Beruf und Fami­lie geht auf Kosten der Gesund­heit. Die Ange­hö­ri­gen Pfle­ge­be­dürf­ti­ger sind häu­fi­ger krank, sind öfter beim Arzt und brau­chen mehr Medi­ka­men­te – Bur­nout und Depres­si­on spie­len dabei eine gro­ße Rol­le. Das zeigt eine aktu­el­le Ana­ly­se der Sie­mens-Betriebs­kran­ken­kas­se SBK. Die Pfle­ge eines Ange­hö­ri­gen ist ein Span­nungs­feld: Vie­le Pfle­gen­de sind zusätz­lich berufs­tä­tig und müs­sen sich auch um ihre Fami­lie küm­mern.

„Bela­stun­gen der pfle­gen­den Ange­hö­ri­gen“ und „Vom plötz­li­chen Pfle­ge­fall bis zum Pfle­ge-Bur­nout – Hil­fen und Unter­stüt­zung für den Ernst­fall“ hei­ßen die Impuls­vor­trä­ge, mit dem die Ver­an­stal­tung ein­lei­tet wird. Im Anschluss kom­men Betrof­fe­ne zu Wort, um aus ihrem All­tag der häus­li­chen Pfle­ge zu erzäh­len, sowie eine Podi­um­s­run­de von Pfle­ge­ex­per­ten, die über Hil­fen für pfle­gen­de Ange­hö­ri­ge infor­mie­ren und dis­ku­tie­ren. Hier ist auch genü­gend Gele­gen­heit für die Zuhö­rer, Fra­gen zu stel­len und von eige­nen Erfah­run­gen zu berich­ten. Mode­riert wird die Ver­an­stal­tung von Frau Petra Nos­sek-Bock, Chef­re­dak­teu­rin Maga­zin sechs-sech­zig.

Hier das Pro­gramm des Abends im Über­blick:

16:00 Uhr – Ein­lass, Besuch der Info-Stän­de, Zeit für indi­vi­du­el­le Gesprä­che

17:00 Uhr – Begrüßung/​Eröffnung, Hr. Ste­fan Neu­ner, Regio­nal­ge­schäfts­füh­rer SBK

17:20 Uhr – Impuls­vor­trag „Bela­stun­gen der pfle­gen­den Ange­hö­ri­gen“

Frau Prof. Dr. Sabi­ne Engel, FAU Erlan­gen

17:40 Uhr – Impuls­vor­trag „Vom plötz­li­chen Pfle­ge­fall zum Pfle­ge-Bur­nout“

Herr Mag. Theol. Eli­mar Brandt, Ber­lin

18:00 Uhr – Inter­view mit Ange­hö­ri­gen­ver­tre­tern

18:30 Uhr – Podi­ums- und Publi­kums­dis­kus­si­on mit den Exper­ten Fr. Prof. Engel,

Herr Mag. Theol. Brandt, Fr. Parin­ger (Sie­mens AG),

Ange­hö­ri­gen­be­ra­tun­gen, Herr Neu­ner

Bis 20:00 Uhr – Besuch der Info­stän­de sowie Zeit für Gesprä­che mit Exper­ten und

Aus­stel­lern

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www​.sbk​.org/​p​f​l​ege

Anmel­dung unter Email: pflegeabend-​nbg@​sbk.​org Tel. 09131 / 7–29633

Über die SBK:

Die SBK (Sie­mens-Betriebs­kran­ken­kas­se) ist eine geöff­ne­te, bun­des­weit täti­ge Betriebs­kran­ken­kas­se, sie ist mit fast 1 Mil­li­on Ver­si­cher­ten die zweit­größ­te Betriebs­kran­ken­kas­se Deutsch­lands und gehört zu den 20 größ­ten Kran­ken­kas­sen bun­des­weit. Die SBK ist mit über 100 Geschäfts­stel­len und über 1.300 Mit­ar­bei­tern nahe bei ihren Kun­den. Sie betreut fer­ner über 100.000 Fir­men­kun­den bun­des­weit.

In der mehr als 100-jäh­ri­gen Geschich­te der SBK stand und steht der Mensch immer im Mit­tel­punkt ihres Han­delns. Sie unter­stützt auch heu­te ihre Kun­den bei allen Fra­gen rund um die The­men Ver­si­che­rung, Gesund blei­ben und Gesund wer­den. Dies bestä­ti­gen auch die Kun­den. Beim Wett­be­werb „Deutsch­lands kun­den­ori­en­tier­te­ste Dienst­lei­ster“ gehört die SBK seit Jah­ren zu den Besten, erreich­te 2010 Platz 1 unter den Kran­ken­kas­sen. Eben­falls auf Platz 1 bei der Kun­den­zu­frie­den­heit steht die SBK beim Kun­den­mo­ni­tor 2010 mit 8.000 befrag­ten Ver­si­cher­ten. Gleich­zei­tig konn­te sich die SBK im Wett­be­werb „Deutsch­lands beste Arbeit­ge­ber“ 2011 zum vier­ten Mal in Fol­ge unter den besten 100 Unter­neh­men platz­ie­ren. Sie erreich­te den 12. Platz in der Kate­go­rie der Unter­neh­men mit 501 bis 2.000 Mit­ar­bei­tern.

Schreibe einen Kommentar