Das inter­na­tio­na­le 15-köp­fi­ge Sän­ger­ensem­ble für die “Som­mer Oper Bam­berg 2011” steht fest

Die jun­gen Opern­nach­wuchs­ta­len­te wur­den aus über 370 Bewer­bern aus 32 Natio­nen aus­ge­wählt

Nach einer über­wäl­ti­gen­den Zahl von Bewer­bun­gen hat Till Fabi­an Weser, der künst­le­ri­sche und musi­ka­li­scher Lei­ter der Som­mer Oper Bam­berg, gemein­sam mit dem Inten­dan­ten des Main­fran­ken Thea­ter Würz­burg Her­mann Schnei­der, der Lei­te­rin der Künst­ler­agen­tur Arti­staIn­ter­na­tio­nal Fran­zis­ka Hun­ke aus Ber­lin und der Gesangs- und Ita­lie­nisch­leh­re­rin Valen­ti­na di Taran­to aus Amster­dam, ins­ge­samt 65 jun­ge Opern­sän­ge­rin­nen und ‑sän­ger aus ganz Euro­pa für das Vor­sin­gen zur Mozart Oper „Le noz­ze di Figa­ro“ anläss­lich der Som­mer Oper Bam­berg 2011 ins Bam­ber­ger E.T.A.- Hoff­mann-Thea­ter ein­ge­la­den.

„Bei so vie­len Bewer­bun­gen geht es nicht mehr um gut oder schlecht gesun­gen. Viel­mehr rücken sti­li­sti­sche Fra­gen in den Vor­der­grund, bei­spiels­wei­se wie einen die Stim­me emo­tio­nal für die Rol­le anspricht. Neben der Stimm­qua­li­tät und deren Trag­fä­hig­keit zähl­te eben­so die Sou­ve­rä­ni­tät im Vor­trag, der Gestal­tungs­wil­le und Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten auch in den Rezi­ta­ti­ven sowie die Text­ver­ständ­lich­keit. War das stim­mig, dann lag auch bei der Jury schnell Kon­sens vor“, so Till Fabi­an Weser resü­mie­rend.

Sehr begehrt scheint das Pro­jekt und die aus­ge­wähl­te Oper bei den jun­gen Bewer­bern im Alter von 20–35 Jah­ren, die zu ger­ne in die Rol­len von z.B. Susan­na, Grä­fin Rosi­na, Figa­ro oder Che­ru­bi­no schlüp­fen woll­ten. An ins­ge­samt drei Tagen im April 2011 sang der Pro­fi-Opern­nach­wuchs von den Kon­ser­va­to­ri­en und Musik­hoch­schu­len Euro­pas der 4‑köpfigen Jury vor.

Die fünf Haupt­rol­len (Cont­es­sa Rosi­na, Con­te Alma­vi­va, Susan­na, Figa­ro und Che­ru­bi­no) sind wie­der dop­pelt besetzt. Bei der Som­mer Oper Bam­berg gilt die Dop­pel­be­set­zung als fester Pro­gramm­be­stand­teil des euro­päi­schen Nach­wuchs­pro­jek­tes: denn allen 15 jun­gen Opern­sän­gern wird mit zwei fixen Ensem­ble­be­set­zun­gen die Chan­ce gebo­ten, wei­ter an Ihrer Opern­kar­rie­re zu arbei­ten.

Geübt wird vor­her im Mei­ster­kurs mit Kam­mer­sän­ge­rin Ange­li­ka Kirch­schla­ger aus Wien. Die sze­ni­sche Arbeit über­nimmt Thea­ter­in­ten­dant und Regis­seur Rai­ner Lewan­dow­ski, Operni­ta­lie­nisch wird bei Valen­ti­na di Taran­to belegt, ein Semi­nar zu Kar­rie­re­per­spek­ti­ven von Her­mann Schnei­der, dem Inten­dan­ten des Main­fran­ken Thea­ter Würz­burg ange­bo­ten. Außer­dem erhal­ten aus­ge­wähl­te Sän­ger der Som­mer Oper Bam­berg 2011 im Anschluss die Mög­lich­keit auf ein Sti­pen­di­um des Richard-Wag­ner-Ver­ban­des Bam­berg, ein Rol­len-Enga­ge­ment am Main­fran­ken Thea­ter Würz­burg oder einen Agen­tur­ver­trag bei der Künst­ler­agen­tur Arti­staIn­ter­na­tio­nal, Ber­lin.

5 Haupt­rol­len

La Cont­es­sa Rosi­na Alma­vi­va (Sopran)

  • Ana Schwed­helm, geb. 1982, dt.-mexikanischer Abstam­mung, lebt in Bar­ce­lo­na und stu­dier­te an der Roy­al Aca­de­my of Music in Lon­don und an der Car­diff Inter­na­tio­nal Aca­de­my of Voice bei Den­nis O’Neill, erste Opern­er­fah­run­gen in Ita­li­en
  • Son­ja Saric, geb. 1990 in Ser­bi­en, stu­diert an der Staat­li­chen Hoch­schu­le für Musik und Dar­stel­len­de Kunst in Mann­heim bei Prof. Sne­zana Sta­men­ko­vic

Il Con­te Alma­vi­va (Bari­ton)

  • Eli­as Beni­to-Arranz, geb. 1979 in Spa­ni­en, lebt in Bar­ce­lo­na und stu­dier­te an der Roy­al Aca­de­my of Music in Lon­don bei Dia­ne For­la­no, hat bereits erste Opern­er­fah­run­gen mit Mozart Opern.
  • Jisu Park, geb. 1980 in Süd-Korea, lebt in Wei­mar und stu­dier­te an der Leip­zi­ger Musik­hoch­schu­le bei Prof. Dr. Jea­net­te Fava­ro-Reu­ter, seit 2010 ist er im Ensem­ble des Opern­stu­di­os des Natio­nal­thea­ters Wei­mar

Susan­na (Sopran)

  • Tama­ra Ban­je­se­vic, geb. 1987 in Ser­bi­en, lebt in Mann­heim und stu­diert an der Musik­hoch­schu­le Mann­heim bei Prof. Sne­zana Sta­men­ko­vic
  • Iri­na Mari­nas, geb. 1985 in Rumä­ni­en, lebt in Salz­burg und stu­diert am Mozar­te­um bei Prof. Horia­na Bra­niste­anu, erste Opern­er­fah­run­gen in 2010 und 2011

Figa­ro (Bass­ba­ri­ton)

  • Yoshia­ki Kimu­ra, geb. 1980 in Japan, lebt in Karls­ru­he und stu­dier­te Gesang an der Musik­hoch­schu­le Stutt­gart bei Prof. Udo Rei­ne­mann sowie am Kon­ser­va­to­ri­um von Tou­lon
  • Bern­hard Han­sky, geb. 1988 in Deutsch­land, lebt in Ber­lin und stu­diert an der Hanns Eis­ler Hoch­schu­le für Musik in Ber­lin bei Prof. Han­no Mül­ler-Brach­mann, 2010 erste Opern­er­fah­rung in der Rol­le des Maset­to in Mozarts Don Gio­van­ni in der Pro­duk­ti­on der Hanns Eis­ler Hoch­schu­le

Che­ru­bi­no (Mez­zo­so­pran)

  • Marei­ke Braun, geb. 1985 in Deutsch­land, lebt in Lon­don, stu­dier­te an der Hoch­schu­le für Musik in Han­no­ver und aktu­ell an der Guil­d­hall School of Music and Dra­ma bei Rudolf Pier­nay
  • Haru­na Yama­za­ki, geb. 1986 in Japan, lebt in Stutt­gart, stu­dier­te Gesang an der Staat­li­chen Uni­ver­si­tät für Bil­den­de Kün­ste und Musik in Tokio und aktu­ell an der Hoch­schu­le für Musik und dar­stel­len Kunst in Stutt­gart bei Prof. Ulri­ke Sonn­tag

Neben­rol­len

Mar­cel­li­na (Mez­zo­so­pran)

  • Kate­ri­na Rous­sou, geb. 1977 in Grie­chen­land, lebt in Ljub­l­ja­na und stu­dier­te am Musik­kon­ser­va­to­ri­um in Athen, an der Roy­al Aca­de­my of Music in Lon­don und aktu­ell an der Music Aca­de­my of Ljub­l­ja­na bei Alen­ka Der­nac-Bun­ta Bar­to­lo (Bass)
  • Mar­tin-Jea­seok Ohu, geb. 1972 in Süd­ko­rea, lebt in Aachen und stu­dier­te an der Musik­hoch­schu­le Köln und am Maas­tricht Kon­ser­va­to­ri­um sowie an der Musik­hoch­schu­le in Mainz bei Tho­mas Dewald

Bar­ba­ri­na (Sopran)

  • Geor­gia Try­fo­na, geb. 1988 in Grie­chen­land, lebt auf Kor­fu und stu­diert Gesang an der Ioni­an Uni­ver­si­ty bei Rosa Pouli­me­nou

Basi­lio & Don Cur­zio (Tenor)

  • Sören Rich­ter, geb. 1984 in Deutsch­land, lebt in Frank­furt und stu­diert an der HfMDK in Frank­furt a. Main bei Prof. Tho­mas Heyer

Anto­nio (Bass)

  • Chris Seidl, geb. 1987 in Öster­reich, lebt in Wien, stu­diert an der Uni­ver­si­tät für Musik und dar­stel­len­de Kunst Wien bei Prof. Ralf Döring

Som­mer Oper Bam­berg 2011 – 4. euro­päi­scher Orche­ster- und Opern­work­shop vom 11./19.09.- 12.10.2011

Pre­miè­re 1: 04. Okto­ber 2011
Pre­miè­re 2: 06. Okto­ber 2011
Wei­te­re Ter­mi­ne: 7., 9., 10. & 12. Okto­ber 2011
Ver­an­stal­tungs­ort: E. T. A. ‑Hoff­mann-Thea­ter, E.T.A.-Hoffmann-Platz 1, 96047 Bam­berg
Infor­ma­tio­nen: www​.som​mer​-oper​-bam​berg​.de (engl. / dt.)

Schreibe einen Kommentar