Mit Voll­dampf in die Frän­ki­sche Schweiz!

Dampflok "64 491". Foto: Stephan Schäff

Dampf­lok “64 491”. Foto: Ste­phan Schäff

End­lich wie­der Voll­dampf! Am Oster­sonn­tag wecken die Muse­ums­ei­sen­bah­ner der “Dampf­bahn Frän­ki­sche Schweiz e.V.” in Eber­mann­stadt ihr 70 Jah­re altes Dampfroß aus dem Win­ter­schlaf auf. Dann zieht die alte Dame schnau­bend und zischend die nost­al­gi­schen Züge von Eber­mann­stadt durch das schö­ne Wie­sent­tal nach Beh­rin­gers­müh­le und retour. Vor­bei gehts an herr­lich blü­hen­den Obst­bäu­men ins “Mug­gen­dor­fer Gebürg”.

Gleich zwei Tage lang wird der Sai­son­auf­takt gefei­ert: Am Oster­sonn­tag, 24. April, heißt es um 10 Uhr und 14 Uhr “Fahrt frei” für die Muse­ums­bahn­fahrt mit der alten Dampf­lok. Tags drauf fährt am Oster­mon­tag eine histo­ri­sche Die­sel­lok, die auch an den bei­den Tagen um 16 Uhr nach­mit­tags zur Fahrt über die 16 Kilo­me­ter lan­ge Strecke star­tet. Rund 45 Minu­ten dau­ert eine Fahrt mit der histo­ri­schen Eisen­bahn vor­bei an Streit­berg, Mug­gen­dorf und Göß­wein­stein. Für nur 10.- Euro kann man das Erleb­nis einer Bahn­fahrt wie zu Groß­mutters Zei­ten genie­ßen. Und jeder Erwach­se­ne kann außer­dem ein Kind bis 11 Jah­re kosten­los mit­neh­men!

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Sai­son­auf­takt und Fahr­p­lan­de­tails der Dampf­bahn Frän­ki­sche Schweiz e.V. erhält man im Inter­net unter www​.dfs​.eber​mann​stadt​.de und tele­fo­nisch unter 09194–794541.

Schreibe einen Kommentar