Sper­rung der Kreis­stra­ße BA 11 zwi­schen Hohen­pölz und Ein­mün­dung der Gemein­de­ver­bin­dungs­stra­ße Brunn/​Oberleinleiter

Sper­rung dau­ert vor­aus­sicht­lich bis Mit­te Okto­ber 2011

Der Land­kreis Bam­berg beab­sich­tigt die Kreis­stra­ße BA 11 zwi­schen Hohen­pölz und dem Ein­mün­dungs­be­reich der GVS Brunn/​Oberleinleiter aus­zu­bau­en. Der betref­fen­de Abschnitt weist star­ke Stra­ßen­schä­den auf. Die Fahr­bahn­brei­te ist zu gering. Bedingt durch die engen und teils unüber­sicht­li­chen Kur­ven ereig­nen sich zudem immer wie­der Unfäl­le.

Die Strecke soll nun über­wie­gend im Voll­aus­bau kom­plett erneu­ert wer­den. Die Fahr­bahn­brei­te wird auf 5,50 m zuzüg­lich Kur­ven­auf­wei­tun­gen ver­brei­tert. Durch die Auf­wei­tun­gen von Kur­ven und die Rück­nah­me von Böschun­gen wer­den aus­rei­chen­de Sicht­fel­der geschaf­fen. Der bis­her sehr unüber­sicht­li­che Kreu­zungs­be­reich mit der GVS Ober­lein­lei­ter – Brunn wird eben­falls umge­baut.

Die Bau­maß­nah­me kann nur unter Voll­sper­rung des öffent­li­chen Durch­gangs­ver­kehrs abge­wickelt wer­den. Die Sper­rung begann am Mon­tag, den 11.04.2011 und dau­ert vor­aus­sicht­lich bis Mit­te Okto­ber 2011.

Die Umlei­tung für den öffent­li­chen Ver­kehr führt über Hei­li­gen­stadt – Tie­fen­pölz – Lai­barös – Hohen­pölz und umge­kehrt. Die Auf­recht­erhal­tung des Anlie­ger- und des Schul­bus­ver­kehrs für Brunn und Hohen­pölz wird soweit mög­lich gewähr­lei­stet. Die Umfah­rung führt hier über das gemeind­li­che Wege­netz.

Um Ver­ständ­nis und Beach­tung wird gebe­ten.

Schreibe einen Kommentar