14. Ober­frän­ki­scher Mund­art­thea­ter­tag in Oberhaid

Kri­mi­nel­les in Mundart

"Schauhaufen", Kulmbach

„Schau­hau­fen“, Kulmbach

Beim 14. Ober­frän­ki­schen Mund­art­thea­ter­tag gibt es in Ober­haid „Kri­mi und Mund­art“. Am 24. Juli 2011 laden der Bezirk Ober­fran­ken und die ARGE Mund­art­thea­ter Fran­ken – Bezirk Ober­fran­ken – zu die­sem Fest­tag der Mund­art nach Ober­haid ein. Dort wer­den Lai­en­schau­spiel­grup­pen und Autorin­nen und Autoren aus dem gesam­ten ober­frän­ki­schen Raum ihre Insze­nie­run­gen und Tex­te prä­sen­tie­ren. Von 10 Uhr bis 18 Uhr heißt es dann „Büh­ne frei!“ für die Mund­art aus Oberfranken.

Auch in die­sem Jahr erhal­ten jun­ge Schau­spiel­grup­pen wie­der die Mög­lich­keit, sich mit einer eige­nen Insze­nie­rung vor die­sem Forum zu präsentieren.

Im Mit­tel­punkt steht dabei ein frän­ki­scher Kurz­kri­mi, des­sen Dau­er ca. 5 Minu­ten umfas­sen soll­te. Die Grup­pen kön­nen einen eige­nen Text schrei­ben oder für sich aus­su­chen; alter­na­tiv stellt die Arbeits­ge­mein­schaft Mund­art­thea­ter Fran­ken einen Kri­mi­text zur Verfügung.

Inter­es­sier­te kön­nen sich bei dem Regio­nal­ver­tre­ter der ARGE, Rüdi­ger Bau­mann, unter info@​schauhaufen.​de mel­den und erhal­ten dann kosten­los einen Text. Da es sich um einen frän­ki­schen Kri­mi und den Ober­frän­ki­schen Mund­art­thea­ter-Tag han­delt, ver­steht es sich von selbst, dass die Mund­art eine ent­schei­den­de Rol­le in der Insze­nie­rung spie­len sollte.

Anmel­de­schluss für den dies­jäh­ri­gen Ober­frän­ki­schen Mund­art­thea­ter-Tag ist der 1. Mai 2011. Für wei­te­re Fra­gen und Infor­ma­tio­nen zum 14. Ober­frän­ki­schen Mund­art­thea­ter-Tag am 24. Juli 2011 in Ober­haid steht die Ser­vice­stel­le des Bezirks Ober­fran­ken für Thea­ter und Lite­ra­tur unter der Tele­fon­num­mer 09274/90 99 454 oder per Mail unter theater_​literatur@​bezirk-​oberfranken.​de zur Ver­fü­gung. Unter www​.ser​vice​-thea​ter​.de/​P​r​o​j​e​k​t​e​/​M​u​n​d​a​r​t​t​h​e​a​t​e​r​tag ste­hen alle Infor­ma­tio­nen sowie das Anmel­de­for­mu­lar zum down­load zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar