100 Jah­re Pfalz­mu­se­um Forch­heim: Jubi­lä­ums­se­mi­nar “Die Prinz­re­gen­ten­zeit”

Refe­ren­ten beleuch­ten kri­tisch die „gute alte Zeit“ vor 100 Jah­ren

Prinz Ludwig III. zu Besuch in der Kaiserpfalz (1912). Foto: Pfalzmuseum Forchheim

Prinz Lud­wig III. zu Besuch in der Kai­ser­pfalz (1912). Foto: Pfalz­mu­se­um Forch­heim

Die VHS des Land­krei­ses Forch­heim, der För­der­kreis Kai­ser­pfalz e.V. und das Pfalz­mu­se­um Forch­heim laden anläss­lich des 100. Geburts­tags des Pfalz­mu­se­ums zu dem Jubi­lä­ums­se­mi­nar „Die Prinz­re­gen­ten­zeit“ ein. Die Ver­an­stal­tung fin­det am Frei­tag, den 06.05.2011, von 19.00 bis 21.00 Uhr und am Sams­tag, den 07.05.2011, von 09.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 17.00 Uhr in St. Gere­on, Nürn­ber­ger Str. 1 statt. Die Refe­ren­ten Prof. Dr. Hans–Michael Kör­ner und Dr. Katha­ri­na Wei­gand (bei­de Lud­wig-Maxi­mi­li­ans-Uni­ver­si­tät Mün­chen) wer­den die „gute alte Zeit“ kri­tisch erör­tern.

Nur eine ein­zi­ge Epo­che der baye­ri­schen Geschich­te ist nach dem in ihr regie­ren­den Mon­ar­chen benannt: Die Prinz­re­gen­ten­zeit – jene Epo­che, die von der Königs­ka­ta­stro­phe des Jah­res 1886 bis zum Vor­abend des Ersten Welt­krie­ges reicht. Nach den Gräu­eln des Ersten Welt­kriegs und den Erschüt­te­run­gen der revo­lu­tio­nä­ren Umwäl­zung von 1918/19 wur­den die­se Jahr­zehn­te sehr schnell zur „guten alten Zeit“ sti­li­siert. In die­ser waren, wie es in der belieb­ten Fern­seh­se­rie „Das könig­lich baye­ri­sche Amts­ge­richt“ heißt, das Bier noch dun­kel, die Men­schen noch typisch, die Bur­schen schnei­dig, die Dirndln sitt­sam und die Hono­ra­tio­ren „ein bis­serl vor­nehm und ein bis­serl leger“.

Wie kam es zu der Regent­schaft des Prin­zen Luit­pold, was ist an die­sem idyl­li­schen Bild rich­tig und was falsch? Wie gestal­te­ten sich die Moder­ni­sie­rungs­schü­be in die­sen Jahr­zehn­ten? In wel­chem Umfang bedroh­ten sozia­le Span­nun­gen die Sta­bi­li­tät des poli­ti­schen Systems und ist die­se Prinz­re­gen­ten­zeit gar als Vor­ge­schich­te der Revo­lu­ti­on zu ver­ste­hen?

Ein­ge­lei­tet wird das Semi­nar am Frei­tag mit der Film­vor­füh­rung „Prinz­re­gent Luit­pold“ (BR 2006) und einer anschlie­ßen­den Dis­kus­si­on.
Anmel­dun­gen bit­te bei der VHS des Land­krei­ses Forch­heim. Die Film­vor­füh­rung kann geson­dert gebucht wer­den, der Ein­tritt kostet 4,00/ 3,00 €.

Zeit: Frei­tag, 06.05.2011, 19.00 – 21.00 Uhr, Sams­tag, 07.05.2011, 09.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr
Ort: St. Gere­on, Nürn­ber­ger Str. 1, 91301 Forch­heim
Unko­sten­bei­trag: 20,00 € (18.00 €)
Anmel­dung: bei der VHS des Land­krei­ses Forch­heim erfor­der­lich

Schreibe einen Kommentar