Vor­schau auf den 9. Spiel­tag der bay­ri­schen Schach-Ligen in unse­rer Regi­on

Lan­des­li­ga Nord: Abstiegs­kampf im Vor­der­grund !

Wäh­rend der Mei­ster und der Auf­stei­ger mit Neu­traub­ling bereits fest­steht und die­se beru­higt ihr letz­tes Spiel in Kötzting bestrei­ten kön­nen, ist der Abstiegs­kampf noch in vol­lem Gan­ge. Im letz­ten Sai­son­spiel kämpft dabei Bam­berg als Tabel­len­letz­ter gegen den Vor­letz­ten Schwan­dorf um die aller­letz­te win­zi­ge Chan­ce, den Abstieg viel­leicht doch noch ver­mei­den zu kön­nen. Um den viel­leicht auch auf­stiegs­be­rech­tig­ten 2.Tabellenplatz kämpft Schwein­furt als Tabel­len­zwei­ter gegen den Tabel­len­vier­ten Zirn­dorf, die jedoch nicht zu unter­schät­zen sind. Auch Noris Tarr­asch Nürn­berg II hät­te mit einem Sieg gegen den Tabel­len­dritt­letz­ten Kel­heim noch die gro­ße Chan­ce im Fal­le einer Nie­der­la­ge von Schwein­furt gegen Zirn­dorf den 2. Tabel­len­platz bele­gen zu kön­nen. In der letz­ten Begeg­nung ste­hen sich in einem rei­nen Mit­tel­feld­du­ell die bei­den punkt­glei­chen Mann­schaf­ten von Ober­nau und Bind­lach II gegen­über.

Regio­nal­li­ga Nord – West: Alles klar in die­ser Liga ?

Alles klar zu sein scheint in die­ser Liga. Der Mei­ster und Auf­stei­ger steht mit Klin­gen­berg / Main fest, der beru­higt sein letz­tes Spiel in Kit­zin­gen ange­hen kann, Auch der Tabel­len­zwei­te schein mit Markt­leu­then fest­zu­ste­hen, denn nie­mand zwei­felt dar­an, dass die Mann­schaft gegen den punkt­lo­sen Tabel­len­letz­ten Höchstadt / Aisch die­sen Platz nicht festi­gen kann. Nach­dem mit Höchstadt / Aisch also der 1.Absteiger fest­steht, dürf­te auch der mög­li­che 2.Absteiger mit Bam­berg II fest­ste­hen, die auch bei einem Sieg beim PTSV Hof kei­ne reel­le Chan­ce mehr haben, den vor­letz­ten Tabel­len­platz ver­las­sen zu kön­nen. Wäh­rend sich mit Mai­na­schaff gegen Kir­chen­lai­bach zwei punkt­glei­che Tabel­len­nach­barn gegen­über ste­hen, scheint auch Bad Neu­stadt in Kro­nach kei­ne Chan­ce mehr zu haben, den dritt­letz­ten Tabel­len­platz ver­las­sen zu kön­nen.

Regio­nal­li­ga Nord–Ost: Alles offen, Mei­ster­schaft- und Abstiegs­fra­ge!

In die­ser Liga ist noch alles offen. Mit Kareth – Lap­pers­dorf und SW Süd Nürn­berg ste­hen 2 Mann­schaf­ten punkt­gleich an der Tabel­len­spit­ze. Kareth-Lap­pers­dorf hat zwar 2 Brett­punk­te mehr auf dem Kon­to, hat aber mit sei­nem Gast, den Tabel­len­drit­ten Erlan­gen den deut­lich stär­ke­ren Geg­ner als der SW Süd Nürn­berg, die in Wei­den beim Tabel­len Vor­letz­ten antre­ten müs­sen. Hier scheint alles noch mög­lich zu sein, auch in der Abstiegs­fra­ge. Der ent­schei­den­de Abstiegs­kampf fin­det in Win­di­sche­schen­bach statt, wenn der Gast­ge­ber als Tabel­len­dritt­letz­ter hier den Tabel­len­letz­ten Kel­heim II emp­fängt. Die Gäste könn­ten bei einem Sieg evtl. sogar noch dem Abstieg ent­kom­men. Lauf a. d. Peg­nitz dürf­te auch bei 2 Abstei­gern nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben, ein Unent­schie­den aber gegen SZ Fürth dürf­te auf jeden Fall rei­chen. In der letz­ten Begeg­nung ste­hen sich mit Forch­heim II und Bech­ho­fen 2 Mit­tel­feld­mann­schaf­ten gegen­über.

Schreibe einen Kommentar