FDP Wei­lers­bach: “Stand­haf­tig­keit zahlt sich aus”

Schul­be­such der FDP Wei­lers­bach im letz­ten Win­ter noch stark kri­ti­siert – jetzt wird Grund­schu­le teil­sa­niert

„Wir freu­en uns sehr, dass die Gemein­de die Not erkannt hat und end­lich han­delt“, sagt FDP-Orts­vor­sit­zen­der Patrick Schroll. „Unser stark kri­ti­sier­ter Grund­schul­be­such trägt Früch­te!“.

Im ver­gan­ge­nen Win­ter besuch­te der FDP-Orts­ver­band zusam­men mit dem Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Seba­sti­an Kör­ber die Schu­le um sich vor Ort ein Bild über den Zustand des Gebäu­des zu machen. Damals wie­gel­te der Wei­lers­ba­cher Bür­ger­mei­ster mit einem Ver­gleich der Schul­aus­ga­ben zwi­schen Kir­cheh­ren­bach, Leu­ten­bach und Wei­lers­bach noch kon­se­quent ab.

„Dass die extrem ver­al­te­ten Fen­ster end­lich stück­wei­se erneu­ert wer­den, ist ein kla­rer Erfolg der FDP Wei­lers­bach“, so Stell­ver­tre­te­rin Aylin Sar­gin. „Es war rich­tig und wich­tig die Zukunft der Grund­schu­le als The­ma ganz oben auf die Agen­da bei uns Libe­ra­len in Wei­lers­bach zu set­zen“. Sar­gin war bei der Bege­hung damals selbst mit vor Ort.

„Jedes Jahr Ver­zö­ge­rung ver­schlech­tert die Situa­ti­on unge­mein. Auch wenn eine Grund­sa­nie­rung nicht auf ein­mal gestemmt wer­den kann, so ist die Teil­sa­nie­rung ein wich­ti­ges Signal an alle Fami­li­en, dass die Bil­dung in Wei­lers­bach nicht abge­schrie­ben wird“, so Schroll abschlie­ßend über die Bedeu­tung einer intak­ten Grund­schu­le gera­de im länd­li­chen Raum – „ein defi­ni­tiv wich­ti­ger Stand­ort­fak­tor!“, ergänzt Vor­stands­mit­glied Chri­stoph Döt­zer.

Schreibe einen Kommentar