Sport­öko­no­mie-Kon­gress ver­sam­melt die Éli­te des Sport­bus­i­ness auf dem Cam­pus der Uni­ver­si­tät Bay­reuth

Vom Spit­zen­sport­ler bis zum Spit­zen­ver­mark­ter

Der Sport kann längst nicht mehr nur die „schön­ste Neben­sa­che der Welt“. Der Sport hat sich zu einer rie­si­gen Indu­strie ent­wickelt, die von unter­schied­lich­sten Akteu­ren, vom Spit­zen­sport­ler bis hin zum Spit­zen­ver­mark­ter, ange­trie­ben wird. Wel­che Akteu­re tum­meln sich auf die­ser gro­ßen „Spiel­wie­se“? Wel­che Denk­wei­sen erge­ben sich aus den unter­schied­li­chen Per­spek­ti­ven der Akteu­re?

Der 5. Bay­reu­ther Sport­öko­no­mie­kon­gress unter dem Mot­to „Glo­ba­le Are­na: Sport­bus­i­ness – Manage­ment und Sport aus der Per­spek­ti­ve unter­schied­li­cher Akteu­re“ wird die­se und ande­re Fra­gen am 1. und 2. Juli auf­grei­fen und durch hoch­ka­rä­ti­ge Refe­ren­ten aus dem Sport­bus­i­ness beant­wor­ten las­sen. Zu den über 25 Refe­ren­ten des dies­jäh­ri­gen Kon­gres­ses gehö­ren:

  • Sven Froberg (Chef­re­dak­teur ran Sat. 1)
  • Alex­an­der Jobst (Head of Sales & Licen­sing FIFA)
  • Jür­gen Muth (Geschäfts­füh­rer Alli­anz Are­na Mün­chen),
  • Robert Mül­ler von Vul­te­jus (Geschäfts­füh­rer UFA Sports GmbH),
  • Mark Scho­ber (Lei­ter Mar­ke­ting und Busi­ness Deve­lo­p­ment TOYO­TA Hand­ball­bun­des­li­ga) und
  • Deni­se Bol­ler (Spit­zen­sport­le­rin, amtie­ren­de Welt­mei­ste­rin im Kunst­rad­fah­ren).

„Die Viel­falt die­ser renom­mier­ten Refe­ren­ten garan­tiert allen Teil­neh­mern ein bes­se­res Ver­ständ­nis für die ver­schie­den­sten Berei­che des Sport­bus­i­ness und deren Abhän­gig­kei­ten im Sport­markt sowie tie­fe Ein­blicke in die Welt des Sports“, so Kon­gres­sprä­si­dent Pro­fes­sor Dr. Her­bert Wor­at­schek (Lehr­stuhl für Dienst­lei­stungs­ma­nage­ment).

Seit 2003 führt der Absol­ven­ten­ver­ein Sport­öko­no­mie Uni Bay­reuth in Zusam­men­ar­beit mit den Lehr­stüh­len den Bay­reu­ther Sport­öko­no­mie­kon­gress durch. Die Kon­gress­rei­he zieht im zwei­jäh­ri­gen Tur­nus regel­mä­ßig renom­mier­te Exper­ten aus Pra­xis und Wis­sen­schaft an die Uni­ver­si­tät Bay­reuth. Der Bay­reu­ther Sport­öko­no­mie­kon­gress steht dabei nicht nur für her­aus­ra­gen­de Vor­trä­ge und Dis­kus­sio­nen, son­dern bie­tet auch ein inter­es­san­tes Rah­men­pro­gramm und eine fami­liä­re Atmo­sphä­re wäh­rend der Kon­gress­ta­ge.

Infor­ma­tio­nen zum Kon­gress­pro­gramm, den Refe­ren­ten und zur Anmel­dung gibt es unter:

www​.bay​reu​ther​-spor​toe​ko​no​mie​kon​gress​.de

Schreibe einen Kommentar