Bam­berg: Fuß­bal­le­rin­nen spen­den für hör­ge­schä­dig­te Kin­der

Silvia Wittwer, Hans Marterer (Juniorinnenspielleiter), Sabine Bucher (Vorsitzende des BFMA Oberfranken), Fritz Söllner (Direktor des Katholischen Bildungszentrums am Oberen Stephansberg Bamberg e. V.), Gabriele Prosch (Sonderschulkonrektorin), Ulrike Arndt (Sonderschulrektorin), Christine Endres (Kreisbeauftragte für Frauen- und Mädchenfußball)

Spen­den­über­ga­be

Einen beson­ders erfreu­li­chen Ter­min hat­te die Bam­ber­ger Von-Ler­chen­feld-Schu­le, das För­der­zen­trum mit dem För­der­schwer­punkt Hören, Anfang März. Alle ober­frän­ki­schen Frau­en- und Junio­rin­nen­ver­ei­ne des Baye­ri­schen Fuß­ball­ver­ban­des haben Geld gesam­melt unter dem Mot­to „Schon 1 Euro kann viel bewe­gen!“. Dabei kamen 1.666 Euro zusam­men, die von Sabi­ne Bucher als Vor­sit­zen­der des BFMA (Baye­ri­scher Fuß­ball­ver­band e. V., Frau­en- und Mäd­chen­aus­schuss Bezirk Ober­fran­ken) an die Schu­le über­reicht wur­den.

Auf den regio­na­len Bezug legt der Ver­band beson­ders viel Wert: Anläss­lich der Bezirks­mei­ster­schaf­ten der Frau­en und Junio­rin­nen in der Hal­le in Ste­gau­rach soll­te eine sozia­le Ein­rich­tung in der Nähe bedacht wer­den. Die per­sön­li­chen Kon­tak­te der Fuß­ball­spie­le­rin­nen mit der ehe­ma­li­gen Schü­le­rin Sil­via Witt­wer führ­ten dazu, dass sich die Von-Ler­chen­feld-Schu­le über die groß­zü­gi­ge Spen­de freu­en kann.

Schreibe einen Kommentar