11. Motor­rad­stern­fahrt am 16. und 17. April in Kulm­bach

Poli­zi­sten mit Dienst­mo­tor­rä­dern aus dem In- und Aus­land zu Gast

Die Motor­rad­stern­fahrt unter dem Mot­to “ANKOM­MEN STATT UMKOM­MEN” wird am 16. und 17. April wie­der tau­sen­de Men­schen nach Kulm­bach in die “heim­li­che Haupt­stadt der Biker” zie­hen. Über Hun­dert Motor­rad fah­ren­de Poli­zei­be­am­te aus dem In- und Aus­land haben eben­falls bereits ihre Teil­nah­me an die­sem mitt­ler­wei­le größ­ten Motor­rad­tref­fen Süd­deutsch­lands zuge­sagt.

Ver­ant­wor­tungs­be­wuss­tes Ver­hal­ten im Stra­ßen­ver­kehr

Schon jetzt locken son­ni­ges Früh­lings-Wet­ter und kur­ven­rei­che Strecken sowohl Anfän­ger als auch erfah­re­ne Motor­rad­fah­rer glei­cher­ma­ßen auf Ober­fran­kens Stra­ßen. Auf­grund des­sen sind alle Ver­kehrs­teil­neh­mer gera­de zum Start der Motor­rad­sai­son zu einem beson­ders ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ten Ver­hal­ten im Stra­ßen­ver­kehr auf­ge­ru­fen. Für einen siche­ren Start in die Motor­rad­sai­son 2011 steht allen Ver­kehrs­teil­neh­mern die ober­frän­ki­sche Poli­zei mit Rat und Tat zur Sei­te.

Neu: Nacht­show mit Free­style-Cham­pion Fabi­an Bau­ersachs

Meter­ho­he Sprün­ge ver­bun­den mit Über­schlä­gen und beein­drucken­den Figu­ren, kaum Knautsch­zo­ne, Adre­na­lin pur – so sieht der All­tag von Fabi­an Bau­ersachs und sei­nen Free­sty­lern aus. Er ist einer der Gro­ßen im Free­style Moto­cross und zu Gast in Kulm­bach bei der 11. Motor­rad­stern­fahrt. Haben Bau­ersachs und sein Team schon bei der Jubi­lä­ums­ver­an­stal­tung im ver­gan­ge­nen Jahr mit wag­hal­si­gen Stunts zig­tau­send Motor­ra­d­en­thu­sia­sten beein­druckt, so wer­den sie in die­sem Jahr mit einer impo­san­ten Nacht­show am Sams­tag­abend um 22 Uhr auf dem Gelän­de der Kulm­ba­cher Braue­rei ihr Kön­nen erneut unter Beweis stel­len. “Wir freu­en uns auf das fas­zi­nie­ren­de Nacht­er­leb­nis in Kulm­bach vor die­ser beein­drucken­den Kulis­se. Trotz unse­rer Erfah­rung und unse­res Kön­nens ver­zich­ten wir nie­mals auf hoch­wer­tig­ste Sicher­heits­klei­dung!” berich­tet Fabi­an Bau­ersachs.

“Helm auf”

Der Helm bedeu­tet beim Motor­rad­fah­ren nicht nur Sicher­heit, son­dern ist gleich­zei­tig Mot­to für einen vor­aus­schau­en­den Fahr­stil. “Man muss ein Gefühl für das eige­ne Kön­nen und die Maschi­ne ent­wickeln und ler­nen, unnö­ti­ge Risi­ken zu ver­mei­den”, betont der Poli­zei­prä­si­dent des ober­frän­ki­schen Poli­zei­prä­si­di­ums, Rein­hard Kun­kel, selbst lei­den­schaft­li­cher Motor­rad­fah­rer. Er emp­fiehlt den Besuch eines Fahr­si­cher­heits­trai­nings vor Sai­son­be­ginn. “Wer das nicht beach­tet und kopf­los fährt, kann sich schwer und irrepa­ra­bel ver­let­zen”, resü­miert der Poli­zei­prä­si­dent und rät: “Schal­ten Sie lie­ber einen Gang run­ter, wenn Sie die anspruchs­vol­len Kur­ven­strecken in Ober­fran­ken befah­ren.”

“Leder­kom­bi an”

Siche­re Pro­tek­to­ren, gute Hel­me und Stie­fel sowie schüt­zen­de Leder­kom­bis haben ihren Preis. Schnäpp­chen bei der Sicher­heits­aus­rü­stung beein­drucken nur auf den ersten Blick. Spa­ren am fal­schen Ende kann lebens­ge­fähr­lich sein. Preis­wer­te Hel­me bei­spiels­wei­se kön­nen schon beim ersten Auf­prall bre­chen, bil­li­ge Leder­kom­bis schnell rei­ßen – mit ent­spre­chend dra­ma­ti­schen Fol­gen für den Fah­rer.

Die Maschi­ne beherr­schen ler­nen

Motor­rä­der haben heu­te seri­en­mä­ßig bis zu 170 PS. Neu- sowie Wie­der­ein­stei­ger soll­ten mit klei­ne­ren Maschi­nen begin­nen. Dies erleich­tert die Beherr­schung des Motor­rads. Anson­sten besteht die Gefahr, dass die Maschi­ne mit dem Men­schen, nicht der Mensch mit dem Motor­rad unter­wegs ist.

Das per­sön­li­che Limit ken­nen­ler­nen

Je schnel­ler das Tem­po und je anspruchs­vol­ler die Strecke, desto höher der Ner­ven­kit­zel. Dabei ver­lie­ren vie­le Frei­zeit­fah­rer den Blick für ihre Gren­zen. Ein hohes Tem­po erfor­dert extre­me Kon­zen­tra­ti­on und kör­per­li­chen Ein­satz. Exper­ten raten Motor­rad­fah­rern reich­lich Mine­ral­was­ser zu trin­ken. Dies opti­miert die Lei­stung des Gehirns und trägt damit zum kör­per­li­chen Wohl­be­fin­den bei.

Mehr Rück­sicht – das gilt für alle Ver­kehrs­teil­neh­mer. Kosten­lo­ses Sicher­heits­trai­ning

Erfah­re­ne Biker begin­nen die Sai­son mit einem Auf­wärm­trai­ning, um die über den Win­ter “ein­ge­ro­ste­ten” Fer­tig­kei­ten wie­der auf­zu­fri­schen. In ganz Bay­ern fin­den zum Sai­son­be­ginn kosten­lo­se Fahr­si­cher­heits­kur­se statt. Die Ter­mi­ne ste­hen im Inter­net unter www​.motor​rad​stern​fahrt​.de. Die Teil­nah­me an einem Sicher­heits­trai­ning soll­te im Früh­jahr zum Pflicht­ter­min eines jeden Motor­rad­fah­rers gehö­ren.

Ver­kehrs­si­cher­heits- und Ver­kaufs­mes­se

Beson­de­rer Beliebt­heit erfreut sich all­jähr­lich die mit neue­sten Infor­ma­tio­nen gespick­te Ver­kehrs­si­cher­heits- und Ver­kaufs­mes­se auf dem Ver­an­stal­tungs­ge­län­de. Auch für die klei­nen Gäste bie­ten die Ver­an­stal­ter auf dem Are­al der Kulm­ba­cher Braue­rei abwechs­lungs­rei­che Unter­hal­tung und den direk­ten Kon­takt zur Poli­zei.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie im Inter­net unter www​.kulm​ba​cher​.de, aus­führ­li­che Pro­gramm-Infor­ma­tio­nen sowie Infos zur Vor­füh­rung der DEKRA und den orga­ni­sier­ten Anfahr­ten unter www​.motor​rad​stern​fahrt​.de.

Für Über­nach­tungs­mög­lich­kei­ten wen­den sich Inter­es­sier­te bit­te an die Stadt Kulm­bach unter Tele­fon: 0921/9588–0.

Schreibe einen Kommentar