Wei­ßeno­her Unter­neh­men “iKra­tos” zeigt Film über Ener­gie-Auto­no­mie

Der Kino­film “Die 4 te Revo­lu­ti­on” wird auf­grund der Japan Kri­se am 1. April um 18 Uhr bei iKra­tos in Wei­ßeno­he gezeigt. Der Doku­men­tar­film DIE 4. REVO­LU­TI­ON – ENER­GY AUTO­NO­MY von Carl‑A. Fech­ner steht für eine mit­rei­ßen­de Visi­on: Eine Welt-Gemein­schaft, deren Ener­gie­ver­sor­gung zu 100 Pro­zent aus erneu­er­ba­ren Quel­len gespeist ist – für jeden erreich­bar, bezahl­bar und sau­ber. Eine glo­ba­le Umstruk­tu­rie­rung, die Macht­ver­hält­nis­se neu ord­net und Kapi­tal gerech­ter ver­teilt, könn­te jetzt begin­nen.

Wir müs­sen es nur tun! Wie – das zeigt Fech­ners Film anhand bei­spiel­haf­ter Pro­jek­te und ihrer Vor­kämp­fer in zehn Län­dern: Das ener­gie­ef­fi­zi­en­te­ste Büro­ge­bäu­de der Welt steht in Deutsch­land und pro­du­ziert mehr Ener­gie, als es ver­braucht. Erneu­er­ba­re Ener­gien sichern Fami­li­en in Mali und Ban­gla­desh über haut­na­he Finan­zie­rungs­mo­del­le die Exi­stenz. Alter­na­ti­ve Ener­gie­kon­zep­te revo­lu­tio­nie­ren die Auto­in­du­strie und för­dern neue Wege der Mobi­li­tät.

In vier­jäh­ri­ger Pro­duk­ti­ons­zeit beglei­te­ten Carl‑A. Fech­ner und sein Team enga­gier­te Pro­mi­nen­te, spra­chen mit Top-Mana­gern, afri­ka­ni­schen Müt­tern, Ban­kern und ambi­tio­nier­ten Akti­vi­sten auf der gan­zen Welt. Am Ende des hoch­ak­tu­el­len Films kann für alle ein neu­er Anfang ste­hen: Die 4. Revo­lu­ti­on – Ener­gy Auto­no­my. Der Ein­tritt ist kosten­frei. Nach dem Film haben Bür­ger die Gele­gen­heit in einer offe­nen Dis­kis­si­ons­run­de über bri­san­te The­men wie Atom­po­li­tik und erneu­er­ba­re Ener­gien zu debat­tie­ren.

Schreibe einen Kommentar