Bro­se Bas­kets: Ber­lin, Ber­lin … wir fah­ren nach Ber­lin!

Aller­dings nicht zum Pokal­fi­na­le, das bekannt­lich am 2. und 3. April in Bam­berg statt­fin­det, son­dern zum Spit­zen­spiel in der Beko Bas­ket­ball Bun­des­li­ga am 26. März in der O2-World gegen ALBA Ber­lin. Sport1 über­trägt live ab 20:00 Uhr. Aus­schnit­te vom Spiel zeigt am Sonn­tag auch das Baye­ri­sche Fern­se­hen ab 21:45 Uhr.

Die mit nur zwei Nie­der­la­gen in der bis­he­ri­gen Spiel­zeit unan­ge­foch­te­nen Tabel­len­füh­rer aus Bam­berg tref­fen dabei auf ein wie­der erstark­tes Team aus der Haupt­stadt, das sich nach Trai­ner­wech­sel – Muli Kat­zu­rin ersetz­te Luka Pavice­vic – und Spie­ler­nach­ver­pflich­tun­gen recht­zei­tig zur Revan­che für das 103:52 aus dem Hin­spiel gefun­den zu haben scheint.

In Ber­lin wird auf allen Ebe­nen gear­bei­tet, um eine Wie­der­ho­lung die­ses Deba­kels zu ver­hin­dern. Ein Social Media-Duell auf Face­book-Basis zwi­schen den Fans wur­de orga­ni­siert und muss­te nach einem Tag und bei gewal­ti­gen Bam­ber­ger Vor­sprung wegen tech­ni­scher Schwie­rig­kei­ten abge­bro­chen wer­den. Team­ma­na­ger Mit­hat Demi­rel – selbst in der Sai­son 2007–2008 eher glück­los für die Bro­se Bas­kets als Spie­ler aktiv – schießt in der BZ bereits vor­ab gegen Bam­berg, kri­ti­siert die “schmut­zi­ge Spiel­wei­se” von Bro­se Bas­kets Point Guard John Golds­ber­ry, die “teil­wei­se über die Gren­zen” gin­ge. So wür­de er die Bam­ber­ger Fans gegen den Geg­ner auf­brin­gen. Mit 800 bis 1000 Bam­ber­ger Fans kann auch am Sams­tag in Ber­lin gerech­net wer­den. 14 Fan­bu­s­se machen sich auf den Weg, um die Haupt­stadt und ein span­nen­des Bas­ket­ball­spiel zu besu­chen.

“Dass Mit­hat Demi­rel, der als Spie­ler für sei­ne har­te Spiel­wei­se bekannt war, sich so äußert, über­rascht mich”, so Bam­bergs Head Coach Fle­ming. “Wer in die­sem Spiel nicht aggres­siv spielt, kann nicht gewin­nen. Ber­lin ist für uns ein direk­ter Kon­kur­rent auf den Mei­ster­ti­tel. Sie spie­len neben uns den zur­zeit besten Bas­ket­ball in der Bun­des­li­ga. Es hat sich zuletzt gezeigt, dass wir die­se Her­aus­for­de­rung brau­chen. Des­halb freu­en wir uns auf das Spiel am Sams­tag.”

Wäh­rend das Bam­ber­ger Kol­lek­tiv der­zeit kei­ne Aus­fäl­le zu bekla­gen hat, ver­mel­de­te die DPA, dass die Alba­tros­se um den Ein­satz von Juli­us Jenkins und Nach­ver­pflich­tung Tay­lor Roche­stie ban­gen, die am Mitt­woch nicht trai­nie­ren konn­ten. Auf­bau­spie­ler Roche­stie kam erst im Febru­ar zu den Ber­li­nern. Mit Natio­nal­spie­ler Hei­ko Schaffart­z­ik hat­ten die Ber­li­ner erst kurz zuvor einen wei­te­ren Auf­bau­spie­ler ins Team geholt. Mit Roche­stie haben die Ber­li­ner bis­her kein Liga-Spiel mehr ver­lo­ren. Bam­berg steht vor der schwe­ren Auf­ga­be, die sechs Spie­le wäh­ren­de Sie­ges­se­rie des ehe­ma­li­gen Liga-Pri­mus zu bre­chen. Der schlug zuletzt die zweit­platz­ier­ten Frank­fur­ter mit 79:70 in frem­der Hal­le und war­tet nun mit dem ent­spre­chen­den Selbst­be­wusst­sein auf die Bro­se Bas­kets.

Radio Bam­berg über­trägt live aus der O2-World. Das näch­ste Liga-Heim­spiel in der Ste­chert Are­na steht für die Bro­se Bas­kets am 8. April gegen TBB Trier auf dem Pro­gramm. Zuvor aller­dings wol­len die Bam­ber­ger zuhau­se am 2. und 3. April in der Ste­chert Are­na den Gewinn des Beko BBL Pokals wie­der­ho­len. Sowohl für das Spiel gegen Trier und für das Pokal­wo­chen­en­de ste­hen noch Tickets an allen bekann­ten Vor­ver­kaufs­stel­len zur Ver­fü­gung. Ticket­hot­line: 0951 – 2 38 37.

Schreibe einen Kommentar