Haus- und Stra­ßen­samm­lung des Bun­des Natur­schutz in Forch­heim

Edith Fießer (stellvertretende Vorsitzende der Kreisgruppe), Ann-Kathrin Schade, Ronja Hankeln, Christoph Neubauer, Lucas Kowalsky, Ingrid Neubauer (Geschäftsführerin) (von links nach rechts)    macht es Spaß „Kröten“ mit der Büchse zu sammeln oder mit der Liste, denn es ist für die gute Sache des Bund Naturschutz, die den Sammlern wieder zugute kommt. Ohne Spenden ist nur eingeschränkter Naturschutz möglich.

Sam­meln für den BN

Krö­ten sam­meln nicht in Eimern son­dern in Büch­sen und auf Listen ist land­auf, land­ab vom 28.3. bis 3.4. beim Bund Natur­schutz in Stadt- und Land­kreis Forch­heim ange­sagt, für die Umwelt­bil­dung von Kin­dern und Jugend­li­chen. Bei der Sam­mel­wo­che des Bund Natur­schutz (BN) für Bay­erns Natur betei­li­gen sich mehr als 300 ehren­amt­li­che jugend­li­che und erwach­se­ne Samm­le­rin­nen und Samm­ler. Die Sam­mel­wo­che wird tat­kräf­tig unter­stützt von den Schü­le­rin­nen und Schü­lern des Her­der und Ehren­bürg Gym­na­si­um Forch­heim, der Real­schu­le Forch­heim, vom Gym­na­si­um Frän­ki­sche Schweiz Eber­mann­stadt und ande­ren Schu­len im Land­kreis Forch­heim.

Ansprech­part­ner in der BN-Geschäftstel­le in der Klo­ster­stra­ße 17 sind Ingrid Neu­bau­er und Edith Fie­ßer, die auch die Gesamt­or­ga­ni­sa­ti­on der BN Haus-und Stra­ßen­samm­lung lei­ten.

BN-Kreis­vor­sit­zen­der Hein­rich Kat­ten­beck: „Ohne das ehren­amt­li­che Enga­ge­ment der vie­len Samm­le­rin­nen und Samm­ler und unse­rer akti­ven Orts­grup­pen­vor­sit­zen­den sowie ehren­amt­lich akti­ven BN-Mit­glie­der könn­te der BN sein brei­tes Spek­trum von Ver­an­stal­tun­gen, Pro­jek­ten, Land­schafts­pfle­ge­maß­nah­men, Bio­toppfle­ge und vie­les ande­re nicht mehr rea­li­sie­ren.“ Das Geld, das gesam­melt wird, kommt unmit­tel­bar Bay­erns Natur zugu­te und fließt auch direkt in die Natur­schutz­ar­beit vor Ort, vor allen Din­gen in die Kin­der- und Jugend­ar­beit. Ande­rer­seits, mit Hil­fe der Spen­den kann der BN sei­ne finan­zi­el­le Unab­hän­gig­keit wah­ren.

Am Sonn­tag, den 15. Mai ist ab 13 Uhr Umwelt­kin­der­tag am Rat­haus­platz Forch­heim. Die Natur mit allen Sin­nen erfah­ren und erle­ben steht dabei im Vor­der­grund. Auch um den Schul­hof neu gestal­ten oder z.B. eine Insek­ten-Nist­wand oder ein Feucht­bio­top zu bau­en, wer­den die Spen­den benö­tigt. Oder es gibt für den Bio­lo­gie­saal, Mikro­sko­pe und ande­res not­wen­di­ges Mate­ri­al.

Und wer nicht von den ´“Krö­ten­samm­lern mit der Büch­se oder der Liste“ erreicht wird, kann auch direkt auf das Spen­den­kon­to der BN-Kreis­grup­pe Forch­heim sei­ne Spen­de über­wei­sen.

Schreibe einen Kommentar