Der 12. Frän­ki­sche Schweiz-Mara­thon am 03. und 04.09.2011 – der schnel­le Land­schafts­ma­ra­thon

Der Frän­ki­sche Schweiz-Mara­thon bie­tet seit Jah­ren eine ein­zig­ar­ti­ge Kulis­se auf einer schnel­len, weit­ge­hend fla­chen Strecke durch ein­zig­ar­ti­ge Land­schaft. Die Strecke ver­läuft zu einem gro­ßen Teil auf der auto­frei­en B 470 und gewähr­lei­stet opti­ma­le Bedin­gun­gen für Hand­bi­ker, Inline-Ska­ter und Läu­fer. Start ist wie­der in Forch­heim und Ziel­ein­lauf in Eber­mann­stadt.

2011 wer­den fol­gen­de Wer­tun­gen ange­bo­ten:

Am Sonn­tag, 04.09.11 – Start in Forch­heim:

  • „Königs­dis­zi­plin“ und Namens­ge­ber: der Mara­thon­lauf mit 42,2 km – mit Ober­frän­ki­scher Mei­ster­schaft im Mara­thon­lauf
  • Hand­bike-Mara­thon – erst­mals mit Wer­tung zum Natio­nal Hand­bike Cir­cuit (NHC)
  • Inline-Ska­ting-Mara­thon – mit Baye­ri­scher Mara­thon-Mei­ster­schaft im Inline- Speed­ska­ting und Wer­tung zum Bay­ern Inline Cup (BIC)
  • Team-Mara­thon (16+26km): zwei Läu­fer/-innen tei­len sich die Strecke
  • 16 km-Lauf von Forch­heim nach Eber­mann­stadt

Am Sams­tag, 03.09.11 am Markt­platz in Eber­mann­stadt

  • 1/10 Mara­thon (4,2 km) – neu!
  • Spar­kas­sen-Bam­bi­ni- (500m) und Spar­kas­sen-Schü­ler­lauf (1000m)

Umfang­rei­ches und attrak­ti­ves Rah­men­pro­gramm am Ver­an­stal­tungs­wo­chen­en­de in Eber­mann­stadt

  • 1/10 Mara­thon (4,2 km) – neu! sowie Bam­bi­ni- und Schü­ler­läu­fe
  • Musi­ka­li­sche Unter­hal­tung mit der Band „Los Schnallos“
  • Mara­thon-Mes­se mit Infor­ma­tio­nen rund um den Aus­dau­er­sport
  • Info-Mobil des VGN

Natio­nal Hand­bike Cir­cuit (NHC)

Im Jahr 2011 ist der Frän­ki­sche Schweiz-Mara­thon erst­mals ein Ren­nen im Rah­men der Wer­tung zum Natio­nal Hand­bike Cir­cuit (NHC). 2010 nahm ein Hand­bike-Team der NHC-Ora­ni­sa­to­ren am Frän­ki­sche Schweiz-Mara­thon teil – u.a. der spä­te­re NHC-Sie­ger der Divi­si­on B – Jörg Rein­muth. Es ging dar­um, das Qua­li­täts­ni­veau und die Orga­ni­sa­ti­on der Ver­an­stal­tung zu erkun­den und zu testen. Auf­grund der für Hand­bi­ker opti­ma­len Rah­men­be­din­gun­gen beim Frän­ki­sche Schweiz-Mara­thon, wie z.B.

  • „Sah­ne-Asphalt“ auf der B 470,
  • Strecken­ver­lauf: gro­ße gera­de Strecken und weni­ge Kur­ven
  • behin­der­ten­ge­rech­te Unter­kunfts­mög­lich­kei­ten – u.a. im Fami­li­en­zen­trum Hei­li­gen­stadt

kam das Frän­ki­sche Schweiz-Mara­thon Orga­ni­sa­ti­ons­team mit den Hand­bi­kern schnell ins Gespräch und man wur­de sich einig, den Wett­be­werb nach den EHC-Regeln (Euro­pean Hand­bike Cir­cuit) durch­zu­füh­ren, d.h. es gibt erst­mals eine Wer­tung nach Divi­sio­nen – also nach dem Grad der Behin­de­rung – sowie eine eigen­stän­di­ge NHC-Sie­ger­eh­rung an der Ver­an­stal­tung selbst. In der NHC-Wer­tung sind ins­ge­samt 7 Ren­nen:

  • 03.04.2011 Hand­bike-Ren­nen in Kehl
  • 08.05.2011 Guten­berg-Mara­thon Mainz
  • 29.05.2011 Stutt­gar­ter Zei­tung-Lauf
  • 06.08.2011 Man­fred-Sau­er-Stif­tung Cup Lob­bach
  • 14.08.2011 Net­te­tal
  • 04.09.2011 Frän­ki­sche Schweiz-Mara­thon
  • 11.09.2011 Ebm-Papst Mara­thon Nie­dern­hall

Der Frän­ki­sche Schweiz-Mara­thon freut sich auf die Zusam­men­ar­beit mit dem NHCOr­ga­ni­sa­ti­ons­team und dankt den Ver­ant­wort­li­chen für das ent­ge­gen­ge­brach­te Ver­trau­en in Qua­li­tät und Durch­füh­rung der Ver­an­stal­tung.

Strecken­füh­rung / ‑ände­rung im Rah­men der Stra­ßen­bau­ar­bei­ten in Eber­mann­stadt

Die bereits in der Pres­se viel­fach dis­ku­tier­te Sanie­rung des Brei­ten­bach­ge­rin­nes in Eber­mann­stadt hat auch die Orga­ni­sa­to­ren des Frän­ki­sche Schweiz-Mara­thons alar­miert. Des­halb wur­de bereits im Dezem­ber 2010 ein erstes Gespräch mit dem ent­spre­chen­den Pro­jekt­lei­ter Peter Düker beim staatl. Bau­amt in Bam­berg geführt und Vor­be­rei­tun­gen für eine Strecken­än­de­rung getrof­fen.

Ab der Kreu­zung Hasen­berg bis zur Brei­ten­bach­stra­ße steht die B 470 in Eber­mann­stadt nur ein­spu­rig zur Ver­fü­gung. Dies betrifft somit den gesam­ten bis­he­ri­gen Ziel­be­reich des Frän­ki­sche Schweiz-Mara­thons. Die Ver­füg­bar­keit der gan­zen Stra­ßen­brei­te ist jedoch aus Sicher­heits­grün­den von grund­le­gen­der Bedeu­tung für den Ziel­ein­lauf der Hand­bi­ker und Inline- Ska­ter, denn zu die­sem Zeit­punkt herrscht auf der gegen­über­lie­gen­den Sei­te noch der Durch­lauf der Läu­fe­rin­nen und Läu­fer Rich­tung Frän­ki­sche Schweiz.

Die­se Über­le­gun­gen führ­ten dazu, dass das Ziel um ca. 250 m in Rich­tung Orts­aus­gang Frän­ki­sche Schweiz ver­legt wird, damit den Inline-Ska­tern und Hand­bi­kern ein ent­spre­chend lan­ger und brei­ter Ziel­ka­nal und Ziel­aus­lauf zur Ver­fü­gung steht.

Im Gegen­zug wird die Strecke in Forch­heim um eine ca. 250m lan­ge Schlei­fe ver­län­gert. Anstel­le bei der Kreu­zung Hans-Böck­ler-Stra­ße wer­den die Sport­ler erst an der näch­sten Kreu­zung (Daim­ler­stra­ße) links abbie­gen.

Die Ände­rung der Strecken­füh­rung wird selbst­ver­ständ­lich vom BLV amt­lich ver­mes­sen, so dass es bei ins­ge­samt 42,195km bleibt.

Neu: 1/10 Mara­thon (4,2 km) für Jugend­li­che und Hob­by­läu­fer

Um Hob­by­läu­fer/-innen sowie Jugend­li­che für eine Teil­nah­me am Frän­ki­sche Schweiz-Mara­thon zu gewin­nen, ent­stand die Idee, eine eige­ne Wer­tung mit dem Zehn­tel der Ori­gi­nal- Mara­thon­strecke durch­zu­füh­ren.

Bei Gesprä­chen hat sich gezeigt, dass z.B. Schü­ler und Jugend­li­che mit zuneh­men­dem Alter eine län­ge­re Strecke als die 1000m des Schü­ler­laufs lau­fen möch­ten. Zudem kommt die 16km-Strecke am Mara­thon­sonn­tag für vie­le Hob­by­läu­fe­rin­nen und –läu­fer auf­grund ihrer Län­ge und der Schnel­lig­keit des Teil­neh­mer­fel­des nicht in Fra­ge.

Der 1/10 Mara­thon fin­det bereits am Sams­tag, 03.09.2011, nach den Schü­ler­läu­fen auf dem Markt­platz in Eber­mann­stadt statt. Der­zeit ist geplant, dass 4 Run­den zu je 1 km gelau­fen wer­den, so dass die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer mehr­mals am Markt­platz durch das Stim­mungs­nest am Markt­platz lau­fen wer­den. Die genaue Strecke wird noch in Zusam­men­ar­beit mit der Stadt Eber­mann­stadt fest­ge­legt.

Teil­neh­men kön­nen Schü­ler/-innen der Klas­se A und B, Jugend­li­che A und B und erwach­se­ne Hobbyläufer,-innen. Auch hier über­nimmt Spar­kas­se Forch­heim für Jugend­li­che und Schü­ler wie­der die Start­ge­büh­ren, so dass alle Teil­neh­mer bis Jahr­gang 1992 kosten­los star­ten kön­nen.

Spar­kas­sen-Schü­ler­läu­fe – Teil­nah­me kosten­los!

Auch beim 11. Frän­ki­sche Schweiz-Mara­thon wird es am Sams­tag, 04.09.11, in Eber­mann­stadt wie­der Spar­kas­sen-Schü­ler­läu­fe geben. Die Teil­nah­me ist auf­grund der Unter­stüt­zung durch die Spar­kas­se Forch­heim erneut kosten­los.

Inter­ak­ti­ves Infor­ma­ti­ons­sy­stem für Aus­dau­er­sport und Fit­ness

Der Frän­ki­sche Schweiz-Mara­thon – im Zen­trum der künf­ti­gen Gesund­heits­re­gi­on „Kul­tur­er­leb­nis Frän­kisch Schweiz“

Ein wesent­li­cher Schwer­punkt der Ent­wick­lungs­stra­te­gie des Regie­rungs­be­zir­kes Ober­fran­ken ist die Ent­wick­lung zu einer Gesund­heits­re­gi­on. Neben bereits vor­han­de­nen Ange­bo­ten in den Berei­chen Fahr­rad­fah­ren, Nor­dic Wal­king und Wan­dern gibt es aller­dings für Jog­ger, Läu­fer und kei­ne ver­mes­se­nen und mar­kier­ten Strecken, wie sie bereits im Ski­lang­lauf seit lan­gem Stan­dard sind.

Mit die­sem Pro­jekt wur­den im ver­gan­ge­nen Jahr etwa 380 Kilo­me­ter Strecke für den Aus­dau­er­sport ver­mes­sen. Die Gesamt­strecke glie­dert sich in 34 Ein­zel­strecken mit vier Start­punk­ten. Der Ein­stieg ist an jedem Punkt der Rou­te mög­lich und die Ver­net­zung der aus­ge­wie­se­nen Ein­zel­ab­schnit­te erlaubt eine Viel­zahl von Strecken­kom­bi­na­tio­nen.

Die Ver­mes­sung der Strecken erfolg­te durch GPS-Mess­tech­nik. Auf den jewei­li­gen Start­ta­feln wer­den die Strecken­ver­läu­fe detail­ge­nau dar­ge­stellt und die Strecken­ana­ly­se erfolgt unter Berück­sich­ti­gung der Kenn­wer­te Gesamt­län­ge, Höhen­dif­fe­renz und Stei­gungs­ra­te. Nach sport­wis­sen­schaft­li­chen Kri­te­ri­en wur­den die Lauf­strecken in die Schwie­rig­keits­ka­te­go­rien leicht, mit­tel und schwer ein­ge­teilt.

Die inhalt­li­che Kon­zep­ti­on der Start­ta­feln beinhal­tet außer­dem Trai­nings­grund­sät­ze und medi­zi­ni­sche Kennt­nis­se, um eine Über­for­de­rung von untrai­nier­ten Nut­zern zu ver­mei­den. Für das gesam­te Strecken­netz wur­de ein opti­mal abge­stimm­tes Beschil­de­rungs­kon­zept mit den Schil­der­ka­te­go­rien Läu­fer­schild, Rich­tungs­weg­wei­ser und Distanz­weg­wei­ser erstellt. Zudem kön­nen mit­tels GPS-Daten und Goog­le-Earth die Strecken im Inter­net betrach­tet und her­un­ter­ge­la­den wer­den.

Frei­start für Spit­zen­läu­fe­rin­nen und ‑läu­fer über die Mara­thon-Distanz sowie Son­der­wer­tung für frän­ki­sche Mara­thon­läu­fe­rin­nen und ‑läu­fer

Seit dem 10. Frän­ki­sche Schweiz-Mara­thon bie­ten wir für Spit­zen­läu­fe­rin­nen und –läu­fer einen Frei­start für den Mara­thon­lauf. Die Vor­ga­be­zei­ten sind:

  • Her­ren: Mara­thon­zeit schnel­ler als 3:00 h
  • Damen: Mara­thon­zeit schnel­ler als 3:30 h

Die Zei­ten müs­sen z.B. durch eine Urkun­de nach­ge­wie­sen wer­den und dür­fen nicht län­ger als 3 Jah­re zurück­lie­gen.

Dem Ziel der För­de­rung regio­na­ler Spit­zen­sport­ler kommt auch die wie­der aus­ge­schrie­be­ne Son­der­wer­tung für frän­ki­sche Mara­tho­nis ent­ge­gen. Die schnell­sten 3 Mara­thon­läu­fe­rin­nen und –läu­fer mit Wohn­ort in Fran­ken erhal­ten bei der Sie­ger­eh­rung Son­der­prei­se.

Pro­fes­sio­nel­les Vor­be­rei­tungs­pro­gramm für den Frän­ki­sche Schweiz-Mara­thon

Das seit Jah­ren bewähr­te Kon­zept der Vor­be­rei­tung auf den Frän­ki­sche Schweiz-Mara­thon in Koope­ra­ti­on mit der VHS und dem Lauf-The­ra­peu­ten (DLZ) Micha­el Cipura ermög­licht eine zeit­na­he und geziel­te Vor­be­rei­tung auf den sport­li­chen Höhe­punkt in der frän­ki­schen Lauf­re­gi­on. Das detail­lier­te Kon­zept fin­den Sie in der Anla­ge.

VGN Kom­bi-Ticket – Fah­ren mit der Start­num­mer am 04.09.11

Die Start­num­mer gilt am Sonn­tag, 04.09.2011 als Fahr­aus­weis. Sport­le­rin­nen und Sport­ler, die ihre Start­un­ter­la­gen bereits am Sams­tag, 03.09.11, in Eber­mann­stadt abho­len, kön­nen am Sonn­tag, 04.09.11, bequem mit dem VGN direkt zum Start nach Forch­heim fah­ren – und nach der Ver­an­stal­tung wie­der mit dem Zug von Eber­mann­stadt nach Hau­se. Mit der Inte­gra­ti­on der Land­krei­se Bam­berg und Bay­reuth im Jahr 2010 hat sich der VGN flä­chen­mä­ßig zum zweit­größ­ten Ver­kehrs­ver­bund Deutsch­lands ent­wickelt und ist ein wich­ti­ger und zuver­läs­si­ger Part­ner bei der Unter­stüt­zung des Frän­ki­sche Schweiz-Mara­thons und des Auto­frei­en Sonn­tags.

Mais­els Alko­hol­frei Wei­sse im Ziel

Die Braue­rei Gebr. Mais­el aus Bay­reuth ist seit vie­len Jah­ren ein ver­läss­li­cher Partner/​Sponsor im wich­ti­gen Bereich der Ziel­ver­pfle­gung. Im Ziel wird an alle Sport­le­rin­nen und Sport­ler kosten­los das bei Sport­lern belieb­te iso­to­ni­sche Mais­els Alko­hol­frei Wei­sse aus­ge­schenkt. Dar­über hin­aus wird den Sport­le­rin­nen und Sport­lern in Streit­berg bei der Mara­thon-Par­ty Mais­els Alko­hol­frei Wei­sse als letz­te Stär­kung vor dem Ziel ange­bo­ten.

Sie­mens AG zeigt Flag­ge in der Regi­on

Die Sie­mens AG bleibt auch 2011 ein zuver­läs­si­ger Part­ner und unter­stützt den Frän­ki­sche Schweiz-Mara­thon groß­zü­gig.

Die Ver­an­stal­ter dan­ken allen Spon­so­ren für deren Unter­stüt­zung:

Spon­so­ren-Liste

  • Spar­kas­se Forch­heim
  • Sie­mens AG – Regio­nal­re­fe­rat Erlan­gen
  • Braue­rei Mais­el, Bay­reuth
  • VGN Ver­kehrs­ver­bund Groß­raum Nürn­berg GmbH
  • Spe­di­ti­on Pohl
  • Ken­na­me­tal Eber­mann­stadt
  • Huh­tama­ki Forch­heim
  • Auto­haus BMW Fried­rich GmbH, Lauf
  • Syn­er­gy Sports, Nürn­berg
  • Sport Eisert, Erlan­gen
  • Lothars Sportecke
  • Schuh Böge­lein
  • Nest­mann Phar­ma, Zap­fen­dorf
  • Insti­tut für Sport­me­di­zin im Kli­ni­kum Nürn­berg
  • Dr. Loges GmbH
  • Par­ty-Ser­vice Wun­der, Störn­hof
  • Son­nen­bräu, Eber­mann­stadt

Schreibe einen Kommentar