Jubi­lä­ums­tanz der Hexen in der “Fran­ken­la­gu­ne” in Hirschaid

Bodypainting

Body­pain­ting

Bereits zum 10. Mal sind pünkt­lich zur Wal­pur­gis­nacht in Hirschaid wie­der die Hexen los! Bei der „Hexen­nacht im Erleb­nis­bad“ in der „Fran­ken­La­gu­ne“ am 30. April 2011 trei­ben sie von 18:30 bis 24:00 Uhr ihr Unwe­sen. Dabei wird auch heu­er wie­der eini­ges geboten:

Unter dem Mot­to „Immer gut drauf!“ wer­den die Jugend­li­chen mit Info­stän­den, per­sön­li­chen Gesprä­chen und einem Quiz über die Gefah­ren des Alko­hol­kon­sums auf­ge­klärt. Neben Dis­co­mu­sik ist auch ein Wett­rut­schen geplant. Als High­light des Abends kommt schon tra­di­tio­nell die Schaum­ka­no­ne zum Ein­satz. Alle Besu­cher kön­nen sich in die­sem Jahr wie­der vom Body­pain­ting-Welt­mei­ster Chris Crash mit abwasch­ba­ren Tat­toos ver­zie­ren las­sen. Für das leib­li­che Wohl ist mit phan­ta­sie­vol­len alko­hol­frei­en Geträn­ken und ver­schie­de­nen Spei­sen zu jugend­freund­li­chen Prei­sen gesorgt. Die Pool­dis­co wird orga­ni­siert von den Jugend­äm­tern der Stadt und Land­kreis Bam­berg, dem Fach­be­reich Gesund­heits­we­sen des Land­rats­am­tes, dem Kreis- und Stadt­ju­gend­ring, den Poli­zei­in­spek­tio­nen Bam­berg-Stadt und Bam­berg-Land, dem Markt Hirschaid und den Jugend­hil­fe­trä­gern Netz­werk und iSo e.V.

Ein­lass „zum Hexen­tanz“ ist ab 17:30 Uhr. Das Min­dest­al­ter beträgt 12, das Höchst­al­ter 18 Jah­re. Wegen des gro­ßen Inter­es­ses der Kin­der und Jugend­li­chen bit­ten die Ver­an­stal­ter um Ver­ständ­nis, dass Erwach­se­ne nicht ein­ge­las­sen wer­den. Ein­tritt ist nur mit Bade­be­klei­dung mög­lich. Alko­hol darf natür­lich nicht mit­ge­bracht werden.

Ein­tritts­kar­ten sind zum Preis von 2,50 € vom 28. März bis 21. April 2011 an fol­gen­den Vor­ver­kaufs­stel­len erhältlich:

  • in den Info­the­ken des Land­rats­am­tes in der Lud­wig­stra­ße und des Rat­hau­ses der Stadt Bam­berg am Maxplatz
  • in der Fran­ken­La­gu­ne Hirschaid
  • bei der Zen­tral­wa­che der Poli­zei in der Schild­str. 81 in Bamberg
  • im Rat­haus des Mark­tes Hirschaid und
  • bei McDo­nalds in Hall­stadt, Bam­berg und Hirschaid

Eine tele­fo­ni­sche Bestel­lung ist nicht mög­lich; einen Kar­ten­ver­kauf an der Abend­kas­se des Erleb­nis­ba­des wird es nicht geben.

Für einen siche­ren Hin- und Heim­weg sor­gen eigens orga­ni­sier­te Bus­trans­fers. Zu den vor­han­de­nen öffent­li­chen Ver­bin­dun­gen nach Hirschaid wer­den zusätz­lich Ver­bin­dun­gen für den öst­li­chen und west­li­chen Land­kreis ange­bo­ten. Auch von Bam­berg aus fährt eine Bus­li­nie. Die genau­en Fahrt­strecken, Hal­te­stel­len sowie Abfahrts­zei­ten kön­nen auf der Home­page www​.hexen​nacht​-hirschaid​.de abge­ru­fen wer­den. Die Rück­fahrt zu den glei­chen Hal­te­stel­len ist von der „Fran­ken­La­gu­ne“ Hirschaid um 0:15 Uhr. Die Bus­fahrt ist mit gül­ti­ger Ein­tritts­kar­te kosten­los, es kön­nen nur Teil­neh­mer der Hexen­nacht beför­dert wer­den, die Mit­nah­me von Begleit­per­so­nen ist nicht mög­lich. Vom Bahn­hof Hirschaid ist das Erleb­nis­bad in ca. 10 Minu­ten zu Fuß erreichbar.

Die­se nun­mehr 10. Jugend­prä­ven­ti­ons­ver­an­stal­tung wäre ohne das Ent­ge­gen­kom­men und die Auf­ge­schlos­sen­heit der Ver­ant­wort­li­chen des Mark­tes Hirschaid sowie zahl­rei­cher Spen­der nicht mög­lich gewe­sen. Die Ver­an­stal­ter dan­ken dafür recht herzlich.

Schreibe einen Kommentar