Ener­ge­ti­sche Moder­ni­sie­rung – die neu­en KfW-För­der­mög­lich­kei­ten

Kli­maal­li­anz Stadt und Land­kreis Bam­berg und die Spar­kas­se orga­ni­sie­ren Vor­trags­rei­he

Bereits bestehen­de Gebäu­de ver­brau­chen oft­mals bis zu drei Mal soviel Ener­gie wie Neu­bau­ten. Wer saniert, senkt den Ener­gie­be­darf bis zu 50 Pro­zent und schont somit nicht nur die Umwelt son­dern auch sei­nen Geld­beu­tel. Beson­ders inter­es­sant in die­sem Zusam­men­hang: Erst kürz­lich gab das Bun­des­um­welt­mi­ni­ste­ri­um ver­bes­ser­te För­der­kon­di­tio­nen für erneu­er­ba­re Ener­gien bekannt.

Vor die­sem Hin­ter­grund ver­an­stal­tet die Kli­maal­li­anz Stadt und Land­kreis Bam­berg gemein­sam mit der Spar­kas­se Bam­berg eine Vor­trags­rei­he zum The­ma „Ener­ge­ti­sche Moder­ni­sie­rung – die neu­en KfW-För­der­mög­lich­kei­ten”. Inter­es­sier­te soll­ten sich fol­gen­de Ter­mi­ne in den Kalen­der ein­tra­gen:

Diens­tag, 29. März 2011, 19:00 Uhr
Har­mo­nie, Grü­ner Saal, Schil­ler­platz, Bam­berg

Mitt­woch, 30. März 2011, 19:00 Uhr
Café der Jura­kli­nik, Oberend 29, Scheß­litz

Don­ners­tag, 31. März 2011, 19:00 Uhr
Kul­tur­raum Markt Bur­ge­brach, Gras­manns­dor­fer Str. 1, Bur­ge­brach

Die Teil­nah­me ist kosten­los; eine Anmel­dung ist nicht erfor­der­lich.

Schreibe einen Kommentar