Vie­le Besu­cher bei Info­ver­an­stal­tung “Sie sanie­ren – wir finan­zie­ren” in Bay­reuth

Letz­ten Frei­tag stan­den im Land­rats­amt Bay­reuth die neu­en För­der­pro­gram­me der Kre­dit­an­stalt für Wie­der­auf­bau (KfW) zur ener­ge­ti­schen Gebäu­de­sa­nie­rung im Mit­tel­punkt

Foto: Landratsamt Bayreuth

Foto: Land­rats­amt Bay­reuth

Im Rah­men ihres Vor­tra­ges stell­te die KfW-Exper­tin Moni­ka Scholz die aktu­ell gül­ti­gen För­der­kon­di­tio­nen für die Sanie­rung von Wohn­häu­sern vor. Neben der fach­kun­di­gen Aus­füh­rung kommt es vor allem auf eine soli­de Finan­zie­rung an. Bei der KfW-Ban­ken­grup­pe kön­nen die För­der­pro­gram­me „Ener­gie­ef­fi­zi­ent Sanie­ren“, „Alters­ge­recht Umbau­en“ und „Wohn­raum Moder­ni­sie­ren“ in Anspruch genom­men wer­den, die sich für einen Groß­teil der Sanie­rungs­maß­nah­men im pri­va­ten Bereich eig­nen. Die KfW för­dert Ener­gie­spar­maß­nah­men mit gün­sti­gen Kre­di­ten und Til­gungs­zu­schüs­sen.

Land­rat Her­mann Hüb­ner freu­te sich über mehr als 100 inter­es­sier­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger und nutz­te die Gele­gen­heit, das land­kreis­ei­ge­ne Ange­bot der Kli­ma­schutz­be­ra­tungs­stel­le vor­zu­stel­len. Der Ener­gie­be­ra­ter Hans Krafc­zyk der Ener­gie­agen­tur Ober­fran­ken gibt im Rah­men des Bera­tungs­an­ge­bo­tes nicht nur all­ge­mei­ne Tipps zur ener­ge­ti­schen Sanie­rung oder zum Ein­satz erneu­er­ba­rer Ener­gien geben, son­dern führt auf Wunsch auch eine Initi­al-Bera­tung vor Ort durch, um das betref­fen­de Gebäu­de genau­er unter die Lupe zu neh­men. Die Kli­ma­schutz­be­ra­tungs­stel­le ist unter Tele­fon 09221 / 82 39 18 zu errei­chen.

Schreibe einen Kommentar