Stabs­wech­sel beim Kreis­ver­band Bam­berg für Gar­ten­bau und Lan­des­pfle­ge

Land­rat Dr. Gün­ther Denz­ler wird neu­er Kreis­vor­sit­zen­der

Landrat Dr. Günther Denzler nach seiner Wahl zum neuen Kreisvorsitzenden. Im Hintergrund (v. l.): Hans Söldner (Wahlausschuss), Peter Zwirner (Wahlleiter), Josef Hofmann (Wahlausschuss)

Land­rat Dr. Gün­ther Denz­ler nach sei­ner Wahl zum neu­en Kreis­vor­sit­zen­den. Im Hin­ter­grund (v. l.): Hans Söld­ner (Wahl­aus­schuss), Peter Zwir­ner (Wahl­lei­ter), Josef Hof­mann (Wahl­aus­schuss)

Am Sonn­tag, 13. März, lach­te die Son­ne auf die Mit­glie­der des Kreis­ver­bands für Gar­ten­bau und Lan­des­pfle­ge her­ab, die sich in der Gast­stät­te Kuni­gun­den­ruh zur Jah­res­haupt­ver­samm­lung tra­fen. Mit den tur­nus­ge­mä­ßen Neu­wah­len stand für den Ver­band eine gro­ße Ver­än­de­rung an: Nach 28 Jah­ren im Dienst für den Gar­ten­bau und die Lan­des­pfle­ge stell­te Edgar Sitz­mann, Bezirks­tags­prä­si­dent a. D., sei­nen Posten als 1. Vor­stand zur Ver­fü­gung. Die Vor­stand­schaft ernann­te Edgar Sitz­mann zum Ehren­vor­stand, Peter Zwir­ner aus Wals­dorf wur­de zum Ehren­mit­glied erklärt.

Zum neu­en Vor­stand wähl­te die Ver­samm­lung Land­rat und Bezirks­tags­prä­si­dent Dr. Gün­ther Denz­ler, der bereits im Okto­ber 2010 die Fei­er zum 100-jäh­ri­gen Jubi­lä­um des Kreis­ver­bands als Schirm­herr beglei­tet hat­te. In sei­nem Gruß­wort beton­te Land­rat Dr. Denz­ler die gesell­schaft­li­che Bedeu­tung der Gar­ten­bau­ver­ei­ne, die durch ihre Tätig­keit in den Ort­schaf­ten viel­fäl­ti­ge sozia­le Funk­tio­nen über­neh­men. Die gro­ße Zahl der Mit­glie­der des Kreis­ver­bands ver­deut­licht, wie wich­tig die­ses ehren­amt­li­che Enga­ge­ment vor Ort auch zukünf­tig für die Gesell­schaft ist.

Mit Dank für das ent­ge­gen­ge­brach­te Ver­trau­en nahm Land­rat Dr. Gün­ther Denz­ler die Wahl an und freu­te sich gleich „dop­pelt“ – per­sön­lich als Gar­ten­freund und in sei­ner Funk­ti­on als Land­rat, denn an der posi­ti­ven Ent­wick­lung des Land­krei­ses sei­en die mit­glie­der­star­ken Gar­ten­bau­ver­ei­ne ent­schei­dend betei­ligt. Zu den wich­ti­gen Auf­ga­ben, die der Kreis­ver­band in den näch­sten Jah­ren ver­stärkt ange­hen wer­de, gehö­re unter ande­rem die För­de­rung der Kin­der- und Jugend­ar­beit, die im Zei­chen des demo­gra­phi­schen Wan­dels zuneh­mend an Bedeu­tung gewin­ne.

Der Rück­blick auf die Tätig­keit des Kreis­ver­bands im Jahr 2010 umfass­te Aktio­nen zur Kin­der- und Jugend­ar­beit, den bereits über­re­gio­nal bedeut­sa­men Apfel­markt und den bei Gar­ten­freun­den belieb­ten Tag der offe­nen Gar­ten­tür.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Kreis­ver­band Bam­berg für Gar­ten­bau und Lan­des­pfle­ge gibt’s im Inter­net unter www​.kv​-gar​ten​bau​ver​ei​ne​-bam​berg​.de.

Schreibe einen Kommentar